Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 9
  Pressemitteilungen gesamt: 293.915
  Pressemitteilungen gelesen: 37.949.441x
09.03.2011 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Bernd Karpfen¹ | Pressemitteilung löschen

Import Control System (ICS): Cargonaut International und Kewill bündeln Kräfte

9. März 2011 - Bad Homburg v. d. H. / Schiphol / Heerenveen (newshub.de). Die Zollsoftwarespezialisten Cargonaut International und Kewill bieten seit 1. März gemeinsam ICS-Dienstleistungen in der Europäischen Union (EU) an. Mit ihrer neuen Partnerschaft wollen beide Unternehmen den Airlines die nach Einführung des ICS obligatorische Vorabanmeldung von Sendungen im EU-Eingangsland so leicht wie möglich machen. Cargonaut International und Kewill fokussieren unter anderem auf elektronische Zolllösungen, die über eine Anbindung an lokale Zollbehörden den Austausch von Sendungsdaten in Echtzeit ermöglichen.

Seit 1. März stehen ihre ICS-Dienstleistungen in folgenden zehn Ländern zur Verfügung: Niederlande, Frankreich, Deutschland, Belgien, Österreich, Großbritannien, Schweden, Italien, Polen und Tschechien. Im Laufe des Jahres soll ihr Service zügig auf die übrigen EU-Mitgliedstaaten erweitert werden.

ICS ist ein seit dem 1. Januar 2011 obligatorisches elektronisches Zollverfahren, das die Sicherheit verbessert, indem es Sendungen, die für Ziele in Europa bestimmt sind, bereits im Voraus transparent macht. Es ersetzt das frühere papiergestützte Verfahren und sieht vor, dass ausführliche Angaben über Waren noch vor ihrem Eintreffen in der EU auf elektronischem Weg übermittelt werden, damit die lokalen Zollbehörden nahezu in Echtzeit eine Risikoanalyse durchführen können.

Da jeder EU-Mitgliedstaat eigene ICS-Spezifikationen festgelegt hat, stellt ihre Einhaltung eine komplexe Herausforderung dar. Deshalb bietet es sich für Luftverkehrsgesellschaften an, ihre ICS-Anmeldungen in allen Mitgliedstaaten einem einzigen kompetenten Dienstleister anzuvertrauen.

Ein Großteil der Luftfracht gelangt über den niederländischen Flughafen Amsterdam Schiphol in das Zollgebiet der EU. Cargonaut International ist am Flughafen Schiphol als Betreiber des Cargo Community Systems nach eigenen Angaben bestens positioniert. Seit Januar 2011 betreibt Cargonaut auch das Cargo Community System in Frankreich und bearbeitet damit für die Airlines nahezu alle elektronischen Luftfrachtbriefe.

Kewill-Deutschland-Manager Andreas Heil: "Wir verfügen mit CustomsXchange - einer globalen Zollsoftwarelösung, die einheitliche Schnittstellen zu lokalen Zollbehörden in ganz Europa zur Verfügung stellt - über eine leistungsfähige europäische Zollplattform für Ein- und Ausfuhr, NCTS, EMCS und ICS. Zusammen mit Cargonaut bietet Kewill jetzt eine zentrale Anlaufstelle für das europaweite ICS-Management."

Wobei jedes EU-Mitglied seine eigenen Verbindungseinstellungen hat, die unter anderem Protokolle, elektronische Signaturen und Formate umfassen. Kewill und Cargonaut sorgen dafür, dass die Verbindungen auch bei künftigen Änderungen stehen. Dies erleichtert den Compliance-Prozess für die beteiligten Luftverkehrsgesellschaften erheblich.

"Ich freue mich, eine Partnerschaft zwischen Kewill und Cargonaut International ankündigen zu dürfen. Beide Unternehmen verfügen über unterschiedliche Stärken im Markt. Zusammen bieten wir die ideale ICS-Lösung für die Europäische Gemeinschaft", betont Ronald de Vries, Vizepräsident - Zoll EMEA bei Kewill.

Die beiden Anbieter nehmen gemeinsam vom 8. bis 10. März 2011 am IATA World Cargo-Symposium in Istanbul teil.

(http://www.kewill.de)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.mbwa.de
MBWA PR GmbH
Foßredder 12 22359 Hamburg

Pressekontakt
http://www.newshub.de
MBWA PR GmbH
Foßredder 12 22359 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de