Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 307.636
  Pressemitteilungen gelesen: 39.868.149x
06.09.2012 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Axel Schmidt¹ | Pressemitteilung löschen

Übergangsfrist für SEPA-Compliance neigt sich dem Ende entgegen

Frankfurt am Main - 6. September 2012 - Am 1. Februar 2014 läuft die Frist für die Erfüllung der SEPA-Anforderungen ab. Diese erfordert eine Erweiterung der IT-Architekturen für den Zahlungsverkehr. Axway (NYSE Euronext: AXW.PA) und seine Partner können Unternehmen bei diesem Übergang unterstützen, denn sie bieten alle erforderlichen Transformations- und Mandantenmanagement-Funktionen - ohne dadurch die bestehenden Betriebsprozesse zu beeinträchtigen. So stellt die Axway Lösung Financial Exchange (FEX) eine auf die Größe und die Geschäftsanforderungen des jeweiligen Unternehmens zugeschnittene Plattform für den Austausch weltweiter Zahlungsströme bereit.

SEPA (Single Euro Payments Area, einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) wird den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr vereinfachen und fordert die weitere finanz- und währungspolitische Integration in Europa. Standardisierte Zahlungsinstrumente werden die Effizienz des Zahlungsverkers steigern und die Bearbeitung internationaler und nationaler Zahlungsanweisungen vereinheitlichen. Aufgrund der SEPA-Anforderungen können Unternehmen ihre bestehenden, länderspezifischen Zahlungsinstrumente für Überweisungen und Lastschriften nicht mehr verwenden. Noch vor dem 1. Februar 2014 müssen sie ihre Systeme auf ein neues, XML-basiertes Format - sowie auf die internationalen Konto-Identifikationsnummern BIC und IBAN - umstellen. Axway FEX ist eine Plattform zum Austausch von Daten über eine Vielzahl von Kanälen, Unternehmen und Services, die den Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten bietet:

* Management, Austausch und Umwandlung von Finanzströmen
* Gewährleistung einer exzellenten Visualisierung der Geschäftsprozesse und Sicherung der Datenqualität
* Verbesserung der finanziellen Leistung durch Absicherung der zugrunde liegenden Finanzprozesse und -ströme

"SEPA wird beträchtliche Auswirkungen auf die meisten Zahlungs- und Vertriebs-Prozesse sowie auf die IT-Systeme haben", sagt Mathias Bonnard, Product and Marketing Director bei Axway. "Anstatt jedoch ein neues Zahlungssystem einzuführen, können Organisationen Axway FEX mit seinen SEPA-Umstellungs- und Anreicherungsfunktionen einsetzen. So können sie ihre Zahlungsströme zentral bearbeiten, um sie leichter zu verwalten und eine verbesserte Transparenz ihrer Prozesse zu ermöglichen."

Weitere Informationen über die Axway-Technologien für den Finanzdienstleistungssektor:
http://www.axway.de/branchen-kunden/branchen/finanzdienstleistungen

Das Whitepaper "Die Lösung Ihrer SEPA-Compliance-Probleme" steht zum Download bereit unter:
http://www.axway.de/sites/default/files/repository/Axway_Whitepaper_SEPA_DE.pdf

Axway bei Twitter:
http://twitter.com/Axway

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.axway.de
Axway GmbH
Kurfürstendamm 119 10711 Berlin

Pressekontakt
http://www.pr-marcom.net
PRMS
Bahnhofstraße 44 61118 Bad Vilbel

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de