Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 295.576
  Pressemitteilungen gelesen: 38.164.129x
19.09.2012 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Dr. Markus Heckner¹ | Pressemitteilung löschen

Best Session Award für Regensburger Start-up small worlds

(NL/5156842076) Regensburg/Konstanz, 19. September 2012 - Die Entwicklung von benutzerfreundlicher Software ist eine der Kernkompetenzen der small worlds GbR. Mit einem Projekt aus dem Bereich der Software-Usability (Benutzerfreundlichkeit) hat das junge Team aus dem IT-Speicher nun den Best Session Award auf der jährlichen Fachtagung der Deutschen Usability Professionals Association gewonnen.

Das Team von small worlds, bestehend aus Tim Schneidermeier, Dr. Markus Heckner, Isabella Hastreiter und Prof. Dr. Christian Wolff, lieferte in diesem Jahr den besten Beitrag in der renommierten Konstanzer Fachtagung. Die Regensburger Medieninformatiker stellten ihr Projekt Usability (Re-) Engineering von Legacy Systemen vor. Es geht darin um das Re-Design einer gewachsenen Unternehmenssoftware, die sich über einen Zeitraum von zehn Jahren evolutionär weiterentwickelt hat und damit auch laufend neuen Anforderungen genügen musste. Der wachsende Funktionsumfang führte dazu, dass beispielsweise die Nutzeroberfläche angepasst und neue Eingabe- und Interaktionsmöglichkeiten für Mitarbeiter geschaffen werden mussten.

In den wenigsten Fällen wird bereits konsequentes Usability Engineering betrieben, erklärt small worlds-Geschäftsführer Dr. Markus Heckner. Dies habe zur Folge, dass die Software hohe Einstiegshürden für neue Benutzer biete und wenig effizient genutzt werde. Das vorgestellte Projekt habe vor allem deshalb überzeugt, weil die entwickelte Methodik und die gewonnenen Erkenntnisse auf vergleichbare Problemstellungen und Projekte übertragbar seien.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
small worlds GbR
Bruderwöhrdstr. 15 b 93055 Regensburg

Pressekontakt
http://www.small-worlds.de
small worlds GbR
Bruderwöhrdstr. 15 b 93055 Regensburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de