Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 289.616
  Pressemitteilungen gelesen: 37.288.035x
28.09.2012 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Fabian Sprengel¹ | Pressemitteilung löschen

Bitdefender-Free Tool schützt Android-User vor Remote-USSD-Angriffen

Holzwickede, 28. September 2012 - Nachdem jüngst eine USSD-Schwachstelle auf Samsung-Smartphone entdeckt wurde, durch die es Hackern ermöglicht wird, sämtliche Daten auf dem jeweiligen Handy aus der Ferne zu löschen, hat Bitdefender umgehend reagiert und ein Free-Tool entwickelt: den Bitdefender Wipe Stopper.

Das Bekanntwerden der Schwachstelle in dieser Woche hat gezeigt, dass Hundertausende von Android-Usern weltweit Gefahr laufen, sämtliche Daten auf ihren Smartphones innerhalb von Sekunden zu verlieren. Bislang ist die Schwachstelle nur bei Samsung-Geräten aufgetaucht. Mittels eines sogenannten USSD-Codes (Unstructured Supplementary Service Data) können diese Geräte wieder in ihren Auslieferungszustand versetzt werden. Dieser Code ist in der Regel sehr kompliziert. Nun ist jedoch herausgekommen, dass er auf einfache Weise missbraucht werden kann - und zwar aus der Ferne. Die hohe Aufmerksamkeit, die diese Schwachstelle derzeit erfährt, erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Angriffes, da für einen Fernzugriff kein detailliertes technisches Wissen notwendig ist.

Das ab sofort erhältliche, kostenlose Bitdefender-Tool Wipe Stopper benachrichtigt Android-Nutzer umgehend, sobald ein Angreifer versucht, remote einen USSD-Code auf dem Gerät einzugeben. Der User kann dann sofort reagieren. Ist Wipe Stopper erst auf dem Gerät installiert, schützt es das Smartphone generell auch vor zukünftigen unautorisierten USSD-Eingaben, selbst wenn eine neue Schwachstelle auftritt. Das Tool Wipe Stopper steht unter diesem Google Play-Link zum Download bereit.

"Als wir von dieser Schwachstelle erfuhren, hat Bitdefender einige seiner "klügsten Köpfe" mobilisiert, um zeitnah ein Schutz-Tool zu entwickeln", erklärt Alexandru Balan, Bitdefender Chief Security Researcher. "Das Ergebnis ist das wirksamste Tool gegen diese Sicherheitslücke - der Bitdefender Wipe Stopper. Da es kostenlos ist, empfehlen wir jedem Android-Nutzer, es zu verwenden."

Weitere Informationen zu Bitdefender Wipe Stopper finden sich auf dem Bitdefender Blog HOTforSecurity.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bitdefender.de
Bitdefender
West Gate Park, Building H2 062204 Bukarest

Pressekontakt
http://www.sprengel-pr.com
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3 56472 Nisterau

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de