Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 114
  Pressemitteilungen gesamt: 279.069
  Pressemitteilungen gelesen: 35.763.567x
06.02.2013 | Kunst & Kultur | geschrieben von Ulrike Waltsgott¹ | Pressemitteilung löschen

Pressemitteilung: Neues Schriftdesign Avenir Next Rounded von Akira Kobayashi - gut lesbar, vielseitig und sympathisch

Bad Homburg, 6. Februar 2013 - Pünktlich zum 25. Geburtstag von Adrian Frutigers Avenir Schriftfamilie bringt Linotype, ein Unternehmen der Monotype Gruppe, mit der Avenir Next Rounded eine weitere Ergänzung des serifenlosen Avenir-Designs heraus. Das neue Schriftdesign eignet sich insbesondere für den Einsatz in den Bereichen Branding, Wortmarken, Überschriften und Beschilderung. Es wird in vier Strichstärken von Regular bis Bold sowie den jeweiligen Italic-Varianten angeboten. Die Avenir Next Rounded Schriften sind als Open Type Pro Fonts verfügbar. Pro Fonts unterstützen mit ihrem erweiterten Zeichenset bis zu 33 zentraleuropäische Sprachen, die auf dem lateinischen Alphabet basieren.

Die Avenir Next Rounded ist eine weitere Ergänzung von Adrian Frutigers Sans Serif Avenir Schriftfamilie, die Linotype 1988 erstmals vorstellte. Ab 2001 folgte die Avenir Next-Schriftfamilie von Adrian Frutiger und Akira Kobayashi. Kobayashi erkannte nun das Potenzial einer weicheren Interpretation der Avenir Next. Die abgerundeten Enden, die das neue Schriftdesign ausmachen, lassen es freundlicher erscheinen, ohne dabei jedoch den strukturierten Eigenschaften der Avenir Next zu widersprechen.

"Schon immer finde ich abgerundete Zeichenformen besonders ausdrucksstark", so Akira Kobayashi. "Was viele nicht wissen: auch in Japan erfreuen sich abgerundete Formen großer Beliebtheit. Heute noch sieht man viele abgerundete Kanji Schriftzeichen zum Beispiel auf Hinweisschildern. Deshalb hat es mir viel Spaß gemacht, Adrians Schriftikone durch eine weitere Variante mit perfekt abgerundeten Zeichen aufzuwerten."

Die Avenir Next Rounded ist nicht auf den Einsatz in längeren Texten ausgelegt, sondern eignet sich insbesondere in größeren Schriftgraden für Wortmarken, im Branding, für Überschriften und Beschilderungen. Vor allem in der Bold-Version kommuniziert das neue Schriftdesign mit charmanter Autorität. Die markanten Zeichenformen und Proportionen überwältigen dabei nicht den Inhalt, sondern ziehen den Leser in ihren Bann. In kleineren Größen bleibt die Schrift dank der großen X-Höhe, offenen Punzen und einfachen Zeichenformen gleichsam angenehm und gut lesbar.

Rundliche Sans Serif Schriften wie die Avenir Next Rounded besitzen die Klarheit typischer Grotesk-Designs, sind aber zugänglicher. Sie wirken freundlich und sind ebenso gut lesbar wie die traditionelleren Brüder, dabei aber insgesamt sympathischer.

Über ein Jahrhundert lang wurden für Branding, Beschilderungen, Wegweiser und Werbung vor allem serifenlose Schriften verwendet. Jetzt sind die freundlicher wirkenden, rundlich Serifenlosen eine populäre Alternative. Von Logos bis hin zu Anzeigenkampagnen profitieren alle Einsatzbereiche von diesen Designs.
Allerdings ist es nicht einfach, rundliche serifenlose Schriften zu entwickeln. Es gehört weit mehr dazu, als nur die Strichenden abzurunden. In manchen Fällen müssen die Strichlängen erweitert werden, um korrekt zu erscheinen. In anderen Fällen muss man aus den gleichen Gründen kürzen. Außerdem sind oftmals kleine Teile der Zeichen anzupassen, wie beispielsweise das Ohr vom "g" oder die Fahne vom "r". Und damit ist die Liste der notwendigen Anpassungen noch lange nicht zu Ende.

Als Type Director für Linotype zeichnet Akira Kobayashi sowohl für die strategische Ausrichtung der neuen Schriftdesigns als auch für die Qualität der digitalen Schriftentwicklung verantwortlich. Er arbeitete bereits mit Hermann Zapf und Adrian Frutiger zusammen und schuf neue, verbesserte Versionen weltbekannter Schriften wie der Optima, Zapfino und Frutiger Schriftfamilien und jetzt die Avenir Next Rounded. Eine Vielzahl von Original-Schriftdesigns stammt zudem ausschließlich von Kobayashi, wie beispielsweise die kürzlich vorgestellte serifenlose Akko Schriftfamilie. Weitere Schriftdesigns von Akira Kobayashi finden Sie auf http://www.linotype.com.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.monotypeimaging.com
Monotype
500 Unicorn Park Drive MA 01801 Woburn

Pressekontakt
http://www.maisberger.com
Maisberger – Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Claudius-Keller-Str. 3c 81669 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de