Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 277.297
  Pressemitteilungen gelesen: 35.506.873x
24.01.2011 | Kunst & Kultur | geschrieben von Oliver Schönfeld¹ | Pressemitteilung löschen

Ein Schatz für Kunstliebhaber: "Der Sterndeuter" von Carl Spitzweg in der Februar-Auktion bei Dr. Richter & Dr. Kafitz

Einmal mehr hält das renommierte Auktionshaus Dr. Richter & Dr. Kafitz ein besonderes Juwel für Kunstliebhaber bereit: Die kommende Februar-Auktion des bekannten Bamberger Auktionshauses wird angeführt von dem Gemälde "Der Sterndeuter" von Carl Spitzweg. Bereits jetzt können sich Interessierte auf der Homepage des Auktionshauses Dr. Richter & Dr. Kafitz unter http://www.richter-kafitz.de informieren. Auktionstermin ist der 12. Februar 2011.

Erst im vergangenen Jahr 2010 hatten die Bamberger Auktionatoren die Kunstszene mit dem "Fächerbild" Spitzweg bewegt. Nun wird die Gemälde-Offerte der Februar-Auktion von Spitzwegs Gemälde "Der Sterndeuter" angeführt, das in einer 22,7x13,6 cm großen, auf Holz gemalten Version zum Aufruf gelangt. Derzeit ist Professor Dr. Siegfried Wichmann, der Verfasser des Spitzweg-Werkverzeichnisses, mit einer Dokumentation zu diesem Werk befasst, die rechtzeitig vor der Auktion vorliegen wird. Der Limit-Preis für dieses Spitzweg-Gemälde beträgt 25.000,- Euro.

Doch die Februar-Auktion bei Dr. Richter & Dr. Kafitz hat noch weitere attraktive Offerten zu bieten. Von Werken Alter Meister bis zur Malerei der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, bei der insbesondere zwei in Spachteltechnik ausgeführte Gemälde von Oskar Mulley im Blickpunkt stehen. In der Malerei des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts finden sich unter anderem Gemälde von Otto Pippel, Eugen Bracht, Leo Samberger, Victor Puhonny, Adolf Hölzel, Leopold Schmutzler, Wilhelm Schreuer und Otto Leu.

Die Möbel-Offerte hält ausgesuchte Stücke des 18. und 19. Jahrhunderts bereit. Die Sparte des Porzellans wartet mit Serviceteilen der Manufaktur Frankenthal auf, gemarkt mit Carl-Theodor-Marke aus den Jahren 1762-1794. Des weiteren finden sich im Sortiment vertreten die Manufakturen Meissen, KPM Berlin und Herend.

Die Silberofferte bietet ein breites Spektrum an Tafelsilber des 18. bis 20. Jahrhunderts. Neben Leuchtern, Kannen, Tabletts und Bestecken gelangen zahlreiche Schalen, Becher und Etuis vornehmlich des 19. und 20. Jahrhunderts zum Aufruf.

Laufend aktuelle Informationen zur Auktion am 12. Februar 2011 sind unter http://www.richter-kafitz.de der telefonisch unter 0951/5099-343 verfügbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.richter-kafitz.de
Dr. Richter & Dr. Kafitz OHG
Markusstraße 12a/b 96047 Bamberg

Pressekontakt
http://www.schoenfeld-pr.de
Schönfeld PR
Eschkamp 4 48301 Nottuln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de