Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 28
  Pressemitteilungen gesamt: 277.067
  Pressemitteilungen gelesen: 35.476.224x
27.01.2015 | Kunst & Kultur | geschrieben von Vojislav Miljanovic¹ | Pressemitteilung löschen

Fahndung nach Augustus

Wie alt sind die großen Städte in der Euregio, wie Aachen, Heerlen, Maastricht und Jülich nun eigentlich? Und wurden sie von Kaiser Augustus gegründet? Diese und weitere Fragen werden in der Ausstellung "Fahndung nach Augustus" beantwortet, vom 31. Januar bis 3. Mai 2015 wird die Ausstellung im Thermenmuseum zu sehen sein.

Seit 2012 arbeitet eine euregionale Gruppe aus Archäologen, Historikern und Kuratoren von Museen aus dem deutsch-niederländischen Grenzgebiet zusammen. Die "Vicus Forschungsgruppe" (Vicus = kleine römische Stadt) konzentriert sich auf den römischen Ursprung der vier modernen Städte. Sie sind in den vergangenen Jahren auf die Suche nach den Wurzeln unserer modernen Euregio gegangen.

Die Ausstellung "Fahndung nach Augustus" ist das Ergebnis dieser Forschung. Die Wanderausstellung ist in den vier großen Städten der Euregio zu sehen. Ab dem 31. Januar 2015 ist die Ausstellung aus Aachen im Thermenmuseum Heerlen, danach zieht die Austellung nach Maastricht und Jülich.

In der Ausstellung finden Lesungen statt, unter anderem von Andreas Schaub (Stadtarchäologe Aachen), Marcell Perse (Archäologe und Direktor des Stadtmuseums Jülich), Gilbert Soeters (Stadtarchäologe Maastricht) und Karen Jeneson (Kuratorin Thermenmuseum). Am Mittwoch, den 11. Februar startet Gilbert Soeters, Stadtarchäologe Maastricht, die Serie mit einem Vortrag über römischen Maastricht.

Eintritt und Öffnungszeiten
Öffnungszeiten: Di/Fr 10.00-17.00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 12.00 bis 17.00 Uhr.
Eintritt: Erwachsene. 6,75EUR, Kinder 4-12 Jahre 5,75EUR, Kinder unter 4 Jahren frei, mit Museumsjahreskarte ebenfalls frei.
Thermenmuseum Heerlen, Coriovallumstraat 9, 6411 CA Heerlen , Tel. 00 31 45 5605100.
http://www.thermenmuseum.nl

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.kam3.de
KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Finkenstraße 8 52531 Übach-Palenberg

Pressekontakt
http://www.kam3.de
KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Finkenstraße 8 52531 Übach-Palenberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de