Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 271.887
  Pressemitteilungen gelesen: 34.694.021x
10.02.2011 | Kunst & Kultur | geschrieben von Angela Jaffé¹ | Pressemitteilung löschen

Beifall, Ruhm und die Einsamkeit danach

Hannover, den 09.02.2011. Blitzlichtgewitter auf der Premiere des neuen Films, tosender Applaus mit Standing-Ovations im Theater und was folgt dann?
Leere und Einsamkeit im Hotelzimmer? Als Künstler legt man Teile seiner Persönlichkeit in die darzustellende Rolle, doch was passiert, wenn man nicht mehr zu sich zurück findet? Mehr Bühnenpräsenz erleben, besser mit künstlerischen Aktionen abschließen und Realitätsverlust vermeiden - der bewusste Umgang mit dem Feinstofflichen kann helfen. Speziell für Bühnenkünstler bietet die nach der Göthertschen Methode zertifizierte Feinstoffberaterin und Violinistin Angela Jaffé einen Spezial-Seminar vom 25. bis 27. November in der Feinstoffpraxis am Kröpcke
(http://www.angelajaffe.com) an.

In einer Musikerfamilie aufgewachsen, versteht Angela Jaffé die Menschen aus künstlerischen Berufen. Nach ihrem Violinstudium an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" konzertierte sie als Solistin und Kammermusikerin, gewann Wettbewerbe und reiste als Mitglied mit verschiedenen internationalen Ensembles. Seit 2007 ist sie erste Violinistin an der Staatsoper Hannover.

Zusätzlich bietet Angela Jaffé als zertifizierte Feinstoffberaterin in der Feinstoffpraxis am Kröpcke Hilfe im Umgang mit dem Feinstofflichen nach der Götherschen Methode. Ihre Kunden kommen aus unterschiedlichen Gründen zu ihr. Seien es unerklärliche Emotionen, plötzliche Antriebslosigkeit, Probleme mit dem Partner, Liebeskummer oder ganz bestimmte Ängste, Angela Jaffé arbeitet in einfühlsamen Gesprächen und bewusster feinstofflicher Wahrnehmung zusammen mit den Menschen in der Praxis. So können sich deren feinstoffliche Schmerzempfindungen lösen und ordnen.

Künstler haben andere Bedürfnisse

Das Aufbau-Seminar richtet sich an Musiker, Schauspieler und andere Bühnenkünstler, die lernen wollen, feinstoffliche Ebenen in ihre künstlerischen Tätigkeiten einzubeziehen. "Im Aufbau-Seminar vermittele ich den Teilnehmern, ihre Feinstoffkörper zu spüren und zu verstehen", erklärt Angela Jaffé. "Wenn Künstler die feinstofflichen Ebenen mehr wahrnehmen, eröffnen sich neue Dimensionen, die Musikstücke, Texte und Rollen zu verstehen und wiederzugeben. "Sternstunden" auf der Bühne können immer mehr zur Normalität werden. Das Publikum wird anders angesprochen und berührt, wenn das Feinstoffliche um den Künstler herum mehr Raum bekommt." Die Teilnehmer er-fahren innerhalb des Basiskurses "Grundlagen für ein Leben mit dem Feinstofflichen", wie sie die feinstofflichen Ebenen mehr wahrnehmen können, sie besser verstehen und in ihr Leben einbeziehen können.
Anschließend an einem verlängerten Wochenende im Aufbau-Seminar, wie sie kraftvoller und einfühlsamer auf der Bühne agieren können. Ein weiterer wichtiger Punkt des Aufbau-Seminars ist das Abschließen der Bühnenrollen.
Die Teilnehmer lernen, schneller und effektiver ihre Rollengestalten an- und abzulegen. Mithilfe der Götherschen Methode zeigt ihnen Angela Jaffé auch, den Spagat zwischen der exponierten Stellung auf der Bühne und dem Alltäglichen zu bewältigen - ohne sich selbst dabei zu verlieren.

Für das Aufbau-Seminar "Leben mit dem Feinstofflichen - Für Musiker, Schauspieler und andere Bühnenkünstler" vom 25. bis 27. November sind nur noch wenige freie Plätze frei. Anmelden können sich die Teilnehmer telefonisch unter 0511- 897 007 25 oder per E-Mail jaffeberatungen@aol.com.

Mehr Informationen gibt es unter:
http://www.angelajaffe.com/angebote-der-feinstoffpraxis.


Das Feinstoffliche ist überall: Göthertsche Methode

Es ist eine junge Wissenschaft: Ronald Göthert erforscht seit den 90ziger Jahren die Zusammenhänge der Feinstoffkörper und ihrer verschiedenen Schwingungsfrequenzen auf unser Wohlbefinden. Er entwickelte die Göthertsche Methode, um zu vermitteln wie feinstoffliche Ordnung entsteht und erhalten werden kann. Das Wahrnehmen der Atmosphäre in Räumen oder in der Natur, das Wohlempfinden oder Unwohlsein alleine oder in der Gesellschaft Anderer - das alles sind feinstoffliche Wirksamkeiten. Ebenso die Ausstrahlung eines Menschen, die feinstofflich geordnet oder ungeordnet erlebt werden kann.
Auch Emotionen des täglichen Lebenskampfes wie Hass, Neid und Eifersucht oder Existenzängste haben nach der Göthertschen Methode ihren Ursprung im Feinstofflichen und können gelöst und geordnet werden.


Dieser Text und Bildmaterial sind online abrufbar unter:
http://www.angelajaffe.com/presse

Abdruck kostenfrei - Belegexemplar erbeten

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.angelajaffe.com
Feinstoffpraxis am Kröpcke
Andreastraße 2 30159 Hannover

Pressekontakt
http://www.angelajaffe.com
Feinstoffpraxis am Kröpcke
Andreastraße 2 30159 Hannover

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de