Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 121
  Pressemitteilungen gesamt: 304.819
  Pressemitteilungen gelesen: 39.408.557x
09.11.2018 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Nadine Otto¹ | Pressemitteilung löschen

Zwischen Lahn und Orinoko - Gedichte in vertrackten, von Schlaglöchern durchsetzten Beats

Viele Gedichte-Sammlungen widmen sich einem einzigen Thema oder Themen, die eng miteinander zusammenhängen. Oft oszilliert der Ton dabei in romantischen Gefilden. "Zwischen Lahn und Orinoko" von Hermann Erb unterscheidet sich von diesen traditionellen Gedichtsammlungen, denn Erbs ungewöhnlicher Lyrikband beinhaltet sowohl hochromantische als auch bitterböse Reime, die gespickt sind mit Absurditäten. Die Gedichte berichten von Typen und Tücken, zwischenmenschlichen sowie zwischentierischen Nöte im Allgemeinen und der Liebe im Speziellen.



Spielerische bis frivole Betrachtungen zu Lebenssinnsuche, Partnerwahl sowie Umwelt, in denen Zeitströmungen und Irrungen karikiert werden, liefern den Lesern von "Zwischen Lahn und Orinoko" von Hermann Erb jede Menge lyrische Lesefreude, Nachdenklich machendes, aber auch Grund zum Schmunzeln. Wie der Vorgängerband "Wetzlar für Quereinsteiger" weist auch "Zwischen Lahn und Orinoko" gelegentlich Referenzen zu Wetzlar, Goethe und zum Apfelwein auf. Wer Gedichte liebt, aber vom Mainstream gelangweilt ist, der findet in Hermann Erbs Werk kreative Abwechslung.



"Zwischen Lahn und Orinoko" von Hermann Erb ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-6432-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de