Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 92
  Pressemitteilungen gesamt: 319.818
  Pressemitteilungen gelesen: 41.587.037x
04.03.2019 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Nadine Otto-De Giovanni¹ | Pressemitteilung löschen

Die Selbstverständlichkeit der Welt - eine Kritik am "Neuen Realismus"

Die Welt der Philosophen hat lange auf Markus Gabriels Abrechnung mit konstruktivistischen und relativistischen Positionen gewartet. Leider wurden die hohen Erwartungen nicht erfüllt. Um so enttäuschender fällt dessen Vorschlag eines "Neuen Realismus" aus. Thomas Kühn bezeichnet Gabriels Vorschlag eines "Neuen Realismus" als wenig zufriedenstellend. In seinem eigenen Werk "Die Selbstverständlichkeit der Welt" bietet Kühn eine Alternative an. Autor Thomas Kühn streitet für die "Existenz der Welt". Er übt dafür intelligente Kritik am Konstruktivismus und weist sowohl Gabriels Kritik am Monismus als auch seine "Sinnfeldontologie" zurück - nicht ohne einen eigenen Vorschlag zu machen.



Das anspruchsvolle, philosophische Buch "Die Selbstverständlichkeit der Welt" von Thomas Kühn zeigt Lesern auf, dass es durchaus einen Weg aus der Sackgasse gibt. Der "Neue Realismus" und die Preisgabe des Abhängigkeitspostulats sind seiner Meinung nach aber nicht die richtige Lösung. Kühn schafft es in seinem Werk, komplexe Ideen auf verständliche Weise zu präsentieren und anspruchsvolle Konzepte für Menschen, die an der modernen Philosophie interessiert sind, zugänglich zu machen. Gespannt dürfen alle Leser auf Kühns Gegenvorschlag sein.



"Die Selbstverständlichkeit der Welt" von Thomas Kühn ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-5167-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de