Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 57
  Pressemitteilungen gesamt: 321.584
  Pressemitteilungen gelesen: 41.855.855x
03.04.2019 | Kunst & Kultur | geschrieben von Herr Dr. Andreas Mäckler¹ | Pressemitteilung löschen

Neuerscheinung: Die Ödipusfalle. Roman von Andreas Mäckler.

Alexander, Journalist, Mitte dreißig, ist ein Getriebener. Er verliebt sich vorzugsweise in ältere Frauen, Frauen, die sogar seine Mütter sein könnten. Seit seiner Kindheit ist das so. Er weiß es und steht dazu. Das macht ihn zu einem tragikomischen Helden.



Der Roman stellt spielerisch zwei Welten gegenüber, die eigentlich problemlos zusammenpassen könnten, es aber nicht tun. Alexander besitzt zwei bemerkenswerte Charakterzüge: Er ist ein Mann mit der seltenen Eigenschaft, sich seiner Gefühle nicht erwehren zu können. Und: Er versteht die Seele der Frauen nicht wirklich. Sein stürmisches Begehren macht ihn blind. Die Liebe zu den Frauen und die Liebe zur Kunst sind für ihn eng miteinander verbunden. Das gibt dem Roman einen besonderen, leichten Ton, ironisch, verführerisch, einschmeichelnd. Das Thema, warum Männer und Frauen nicht immer zueinander passen, wird in "Die Ödipusfalle" auf eine überraschende Weise durchgespielt. Endlich ist einmal der Mann der Gefühlsmensch, und die Frau die Nüchterne, Rationale.



Andreas Mäckler, geb. 1958, schreibt Biografien, über Kunst sowie Kriminalromane. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen "Was ist Kunst ..? 1080 Zitate geben 1080 Antworten" (1987, ab dem Jahr 2000: 1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?); "Was ist Liebe ..? 1001 Zitate geben 1001 Antworten" (1987; koreanische Ausgabe 1996, überarbeitete Neuausgabe 2005); "Was ist der Mensch ..? 1111 Zitate geben 1111 Antworten" (1988, mit Christiane Schäfers, Vorwort von Volker Sommer). 1999 erschien der Designerkrimi "Tödlich kreativ", 2019 "Der Sturz nach oben - Ladykrimis". Den biografischen Roman "Die Ödipusfalle" schrieb er in den Jahren 1992-1997.



Buchdetails:



- Andreas Mäckler

- Die Ödipusfalle

- Roman

- xlibri / Romance 2019



- Hardcover: € 22,-

- E-Book: € 3,99



Weitere Informationen: http://www.oedipusfalle.de

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
xlibri.de
Herr Dr. Andreas Mäckler
Jahnstr. 41
86916 Kaufering
Deutschland

fon ..: +49 (0) 8191 - 33 19 725
fax ..: +49 (0) 8191 - 33 19 727
web ..: https://www.xlibri.de
email : autor@xlibri.de

Pressekontakt
xlibri.de
Herr Dr. Andreas Mäckler
Jahnstr. 41
86916 Kaufering

fon ..: +49 (0) 8191 - 33 19 725
web ..: https://www.xlibri.de
email : autor@xlibri.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de