Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 328.189
  Pressemitteilungen gelesen: 42.940.316x
03.06.2019 | Kunst & Kultur | geschrieben von Elias J. Connor¹ | Pressemitteilung löschen

HINTER UNSEREM HORIZONT - DIE SUCHE NACH DER ENDSTATION

Elias J. Connor - das bin ich. Autor in den Genres Fantasy, Drama und Sozialdrama. Seit ich im Alter von 12 Jahren mit dem Schreiben begann - jedoch nur im Geheimen - war die Fantasy-Literatur ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit.
Bücher und Geschichten sind eine Möglichkeit, seine Träume immer wieder zu erleben. Ich bin ein Teil dieser Geschichten und glaube an Dinge, die andere nicht für wahr halten. Seit 2014 arbeite ich als Selfpublisher und veröffentliche regelmäßig Bücher und E-Books. Eine sehr enge Freundin brachte mich auf diesen Weg.
Mit DAS ACHTE KIND und der Fantasy-Serie DIE NAYTNAL CHRONIKEN veröffentliche ich Werke, in denen sich die Fantasie mit der Realität vermischt. 2018 startete die Fantasy-Serie UNDERGROUND, welche ich zusammen mit meiner Co-Autorin Bloody Rose entworfen habe.
In den letzten Jahren habe ich auch Romane aus dem Genre Drama und Sozialdrama geschrieben. Zu den bekanntesten Werken von mir aus diesem Genre gehören LILA UND AUS SEIDE: ENDSTATION HÖLLE (ein Drogendrama), IM SCHATTEN DER DUNKELHEIT (eine Geschichte über einen Außenseiter) und HINTER UNSEREM HORIZONT (die auf Tatsachen beruhende Geschichte über das bewegte Leben des Ex-Alkoholikers Benjamin Foster, eigentlich ein Sammelband, bestehend aus den Romanen DIE SUCHE NACH DER ENDSTATION, VERLORENE SEELEN und MOMENTE FÜR DIE EWIGKEIT). Mit DAS FLÜSTERN IM WIND, ebenfalls ein Werk aus dem Genre Drama, behandle ich ein für mich sehr spannendes und noch nie dagewesenes Thema: den dramatischen Lebensweg einer jungen Frau mit multipler Persönlichkeit.
Fantasy schreibe ich sehr gerne, weil dort einfach Dinge möglich gemacht werden können, die es vielleicht im realen Leben so nicht gibt. Aber als ich für mich das Genre Drama und Sozialdrama gefunden habe, habe ich bemerkt, dass das pure Leben, offen, ehrlich, direkt und manchmal tabuisiert und grenzenlos doch die besten Geschichten schreibt. Ich wünsche mir, dass viele Menschen das wissen und daran teilhaben können.

Jetzt ist es soweit. Letztes Jahr unterschrieb ich endlich meinen ersten Verlagsvertrag. Der Verlag Indayi Edition veröffentlicht meine Drama-Roman-Serie HINTER UNSEREM HORIZONT ab Juni 2019. Der erste Band der Reihe, DIE SUCHE NACH DER ENDSTATION, erscheint am 5. Juni.

Die Geschichte ist sehr emotional, sehr an die Substanz gehend. Hier ist die Beschreibung des Verlags über das Buch:
Bevormundende Eltern, eine herrische Schwester und eine böse Ahnung verfolgen Benjamin bis ins Erwachsenenalter. All das macht es ihm unmöglich, ein selbstständiges und geregeltes Leben zu führen. Begleitet von einer grausamen Kindheit und geplagt von Depressionen trifft er eine Entscheidung. Für eine verheiratete Frau, seine erste große Liebe, zieht er nach Solingen und ist bereit für einen Neuanfang. Weg von seinen Eltern, weg von seiner Schwester, doch der Schatten seiner Vergangenheit begleitet ihn, ohne dass er es ahnt.
Neue Stadt, neues Glück? Wohl eher nicht! Benjamin gelingt es auch in Solingen nicht, ein geregeltes Leben zu führen. Zu groß ist der Drang nach Alkohol. Dass er Alkoholiker ist, wird ihm erst nach und nach bewusst. Ständig auf der Suche nach Anerkennung und Liebe, verliert er sich in der Vorstellung, mit seiner Freundin ein neues Leben zu beginnen. Doch er scheitert und steht am Abgrund seines Lebens.
Niedergeschmettert, depressiv und allein gelassen. Beinahe hätte er eine eigene Familie gehabt, aber jetzt bestimmen der Alkohol und die Einsamkeit seinen Alltag. Etliche Nächte in der Kneipe und gelegentliche Aussetzer verdeutlichen seine Unfähigkeit, ein geregeltes Leben zu meistern. Der Hass auf seine Eltern, besonders auf seine Mutter, flammt immer wieder in ihm auf. Doch der Grund dafür ist ihm nicht bewusst. Woher kommen die Depressionen, der Drang zum Alkohol, das Bedürfnis alles für einen Augenblick vergessen zu wollen und der Wunsch in eine andere Welt einzutauchen?
Immer wieder tauchen verschwommene Erinnerungen auf, hierin muss die Ursache all seiner Leiden liegen. Mit der Zeit gewinnen die Flashbacks an Farbe und werden immer klarer, bis sich das Bild plötzlich zusammensetzt - eine vergessene, verdrängte und grausame Kindheitserinnerung. Eine Therapie und die Maßnahme für Alkoholsüchtige sollen ihn auf den richtigen Weg bringen, dabei sieht er nur ein Licht am Horizont - Crystal. Seine engste Vertraute, die ihm in seinen dunkelsten Stunden beisteht, die er rettet und die versucht ihn zu retten.
Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte gibt durch die authentischen Schilderungen des Protagonisten, einen schonungslosen Einblick in das Leben eines Alkoholikers und dessen Gefühlswelt. Eine Geschichte, die Betroffenen Mut macht und eine Geschichte, die Außenstehenden einen neuen Blickwinkel verleiht.

Als ich im September 2016 meinen Roman LILA UND AUS SEIDE (aktueller Titel der Neuauflage) - ein Sozialdrama über die dramatische Drogengeschichte dreier junger Menschen - veröffentlichte, schrieb eine Rezensentin, es sei unglaublich, dass dies eine frei erfundene Geschichte ist.

LILA UND AUS SEIDEschrieb ich während langer, Monate andauernder Recherche aus den Berichten von Menschen, die in einer ganz ähnlichen Lage waren, Erfahrungen mit Drogen hatten und mir ihren Rausch beschreiben konnten. Ich schrieb sie anhand von Berichten von Angehörigen, in deren Familien oder Freundeskreis Drogen ein Thema waren. Und ich schrieb sie, weil ich selbst Freunde habe, bei denen Drogen ein Thema ist.

Ich werde zu dem Drama HINTER UNSEREM HORIZONT wahrscheinlich auch gefragt werden, ob diese Geschichte erfunden sei, oder ob sie wahr ist. Und eingangs, in der Umschreibung und dem Klappentext, deutete ich es bereits an: HINTER UNSEREM HORIZONT beruht auf eine wahre Begebenheit. Diese Geschichte ist nicht erfunden. Sie beruht auf eine Geschichte, die tatsächlich ganz ähnlich geschehen ist.

Im November 2016 veröffentlichte ich ENDSTATION - das erste Buch über das Leben von Benjamin Foster. Im Mai begann ich schließlich, ohne zu ahnen, dass dies geschehen würde, die bewegende Story fortzusetzen, genauso gestützt auf wirkliche Elemente wie es in Band 1 bereits der Fall war. Im August 2017 kam AMNESIA - VERLORENE SEELEN auf den Buchmarkt.

Als ich mich nach langer Überlegung im darauf folgenden Herbst entschloss, einen dritten und letzten Teil der Geschichte um Benjamin Foster zu schreiben, ging mir die Arbeit daran emotional so nahe, dass ich beinahe alles, was mit dem Schreiben zu tun hatte, aufgegeben hätte. Ich stieß wahrhaftig an meine Grenzen und wollte Band 3 nicht mehr fertig schreiben. Durch die wahnsinnig tolle Unterstützung meiner beiden Musen, den wichtigsten Menschen in meinem Leben, habe ich mich doch entschlossen, alle 3 Bände zu veröffentlichen (wobei der dritte Band aufgrund der Emotionalität etwas kürzer als die beiden anderen ausfallen musste).

Jetzt werden alle drei Bücher der Drama-Reihe HINTER UNSEREM HORIZONT über den Verlag Indayi Edition veröffentlicht. Die kompakte Geschichte, bestehend nicht nur aus dem ersten und dem zweiten Band, sondern mit dem Abschluss, der für den dritten Band gedacht war.

Dies ist nun die ganze, die wahre Geschichte.

Und diese Person, die sie so ähnlich erlebt hatte wie ich sie aufgeschrieben habe, gibt es wirklich. Und der, der sie erlebt hat, ist wahnsinnig dankbar, dass er überlebt hat und heute der sein kann, der er endlich sein darf.

Allen Menschen da draußen, denen Ähnliches widerfahren ist wie Benjamin Foster, all denjenigen, die vielleicht noch unter dem Schatten ihrer dunklen Vergangenheit liegen und nicht heraus können, will ich sagen: Es gibt irgendwo da draußen so ehrliche, selbstlose und vertrauenswürdige Menschen wie Crystal und Jane. Sie glauben an euch. Sie wissen, dass ihr keine Angst haben müsst.

Sie wissen, dass ihr das Recht darauf habt, gehört zu werden. Und sie zählen auf euch, weil sie euch brauchen. Ihr seid stark, und Menschen wie Crystal und Jane wissen, dass ihr es schafft, euch allem stellen zu können. Ihr seid bestimmt nicht alleine. Auch wenn ihr das manchmal glaubt.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Roman viele Menschen sensibilisieren kann, viele Leser seiner Geschichte folgen und Menschen wie Benjamin, seiner Patentochter Crystal und seiner Freundin Jane zuhören.

HINTER UNSEREM HORIZONT kann Realität für jeden von uns sein, und wir sollten davor nicht die Augen verschließen. Sucht eure Endstation. Es gibt sie.

Vielen Dank euch allen, besonders an Nadja und Jana, ohne die das Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Bei Hugendubel, Weltbild, Mayersche Buchhandlung und anderen Händlern kann das Buch bereits vorbestellt werden. Ab 5. Juni ist es überall im Handel, auch als E-Book.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://ebischaeffer.wordpress.com/
Elias J. Connor
Bahnhofstraße 10 50169 Kerpen

Pressekontakt
https://ebischaeffer.wordpress.com/
Elias J. Connor
Bahnhofstraße 10 50169 Kerpen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de