Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 109
  Pressemitteilungen gesamt: 279.179
  Pressemitteilungen gelesen: 35.774.975x
14.02.2012 | Kunst & Kultur | geschrieben von Zschemisch Ralf¹ | Pressemitteilung löschen

Pop Art per Mail

Hagen, Feburar 2012 - Pop Art Bilder automatisch per E-Mail auf dem digitalen Bilderrahmen empfangen. Wie ist das technisch möglich? Ist es inhaltlich sinnvoll? Was bedeutet das konkret? Was ist damit im Detail machbar? Was lässt sich damit anfangen und umsetzen? Wo lassen sich diese Pop Art Bilder, die per E-Mail auf dem digitalen Bilderrahmen empfangen wurden, nutzen und einsetzen? Passt Kunst überhaupt zum modernen Medium Internet und zur modernen Internetkommunikation? Verliert moderne Kunst nicht dadurch an Wert oder an Bedeutung? Oder wird Kunst dadurch sogar aufgewertet und noch moderner? Wie kann diese Möglichkeit innerhalb eines Netzwerks genutzt werden? Wie können diese Pop Art Bilder per S-Frame empfangen und genutzt werden? Was bedeutet das für den Kunstanspruch, wenn Kunst und Kunstanspruch neue Wege gehen und Vertriebsmöglichkeiten nutzen? Eine ganz neue Chance, eine ganz neue Möglichkeit, ein neuartiges, modernes Angebot.


Die Kunst

Wer kennt sie nicht, Pop Art, die seit den sechziger Jahren aus der internationalen Kunstwelt nicht mehr wegzudenkende Form der Malerei. Ihre Ikonen, wie Andy Warhol, sind noch heute weltweit unvergessen. Normalerweise ist es sehr schwierig, ein originelles Pop Art Unikat zu erstehen, es sei denn, man ist talentiert genug, sich selbst ein solches Bild zu malen. Pop Art per M@il ist nun eine preiswerte und interessante Alternative. Das Einzige, was der Künstler Ralf Dreiundzwanzig benötigt, ist dein Motiv. Dieses Foto muss nicht professionell sein oder irgendwelchen anderen Ansprüchen genügen. Sende einfach ein Bild, das du gerne als Pop Art sehen möchtest, zu Ralf Dreiundzwanzig und er wird es nicht nur in ein einzigartiges Pop Art Kunstwerk verwandeln, sondern dir gleich eine ganze Galerie von diesem Bild erstellen. Für einen Betrag von 8,50 Euro schickt dir Ralf Dreiundzwanzig jede Woche eine andere Pop Art Version deines Lieblingsmotivs in deinen digitalen Bilderrahmen, ganz automatisch und ohne jedes Risiko.


Die Technik

Um diesen Service nutzen zu können, empfiehlt sich ein S-Frame, wie ihn Sony anbietet und der auch bei uns erhältlich ist. Solch ein digitaler Bilderrahmen ist praktisch, vielseitig einsetzbar, leicht zu handhaben und sieht immer gut aus. Der S-Frame benutzt natürlich kabelloses WiFi und bedarf lediglich einer einfachen Einbindung in das Heimnetzwerk. Einmal integriert kann dieser digitale Bilderrahmen auf alle Bilder in deinem Computer zugreifen und du hast die freie Auswahl, wann welche Bilder im S-Frame angezeigt werden. Die Übertragung dieser Bilder erfolgt ebenfalls kabellos. Der digitale S-Frame Bilderrahmen kann jedoch noch mehr. Sobald du ein E-Mail Konto bei Sony erstellt hast, bekommt diese E-Mail die Adresse deines digitalen Bilderrahmens, den auch deine Freunde nutzen können, um dir ihre neuesten Schnappschüsse direkt in deinen S-Frame zu senden. Auch kannst du durch diese E-Mail-Adresse deinen digitalen Bilderrahmen mit Facebook verbinden und so zu jeder Zeit sofort sehen, welches Foto gerade eben neu hochgeladen wurde, ohne dass du überhaupt deinen Computer im Betrieb hast. Dazu bietet der digitale Bilderrahmen S-Frame von Sony auch noch eine intuitive Touchscreen Oberfläche, welche die persönliche Einstellung, die Bildauswahl und vieles andere deutlich erleichtert. Anzeigen für Datum, Uhrzeit und Wetter werden ebenfalls angeboten. Aber das Wichtigste an diesem digitalen Bilderrahmen ist die E-Mail-Adresse deines digitalen Bilderrahmens, die du mit deinem Motiv an den Künstler Ralf Dreiundzwanzig schickst. Nun steht deiner eigenen, unverwechselbaren Pop Art von deinem eigenen persönlichen Motiv nichts mehr im Wege. Pop Art per Mail, einfach und schnell.


Qualität ohne Risiko

Natürlich ist Kunst immer subjektiv und was dem einen gefällt, will der andere noch lange nicht in seinem S-Frame Bilderrahmen sehen. Pop Art per M@il ist für alle Beteiligten völlig risikolos. Wenn dir die vom Künstler Ralf Dreiundzwanzig erstellten Variationen deines Motivs nicht zusagen, dann musst du diese auch nicht bezahlen. So kann Pop Art per Mail Qualität ohne jedes Risiko garantieren. Nur das Bild, das wirklich gefällt, erscheint dann auch automatisch in deinem digitalen Bilderrahmen. Da kein Kunde Zugriff auf abgelehnte, unbezahlte Kunstwerke hat, entsteht auch dem Künstler kein Schaden. Pop Art per M@il ist eine tolle Möglichkeit, immer neue Kunstwerke von Ralf Dreiundzwanzig automatisch in deinem digitalen S-Frame Bilderrahmen bewundern zu können.


Die Pop Art per Mail kann unter http://www.r23.de/Pop-Art-per-Mail-p-171.html (http://www.r23.de/Pop-Art-per-Mail-p-171.html) auch online angesehen und erworben werden.

Weitere Informationen sind unter blog.r23.de/pop-art-bilder-auf-deinen-digitale-bilderrahmen-ganz-automatisch/ (http://blog.r23.de/pop-art-bilder-auf-deinen-digitale-bilderrahmen-ganz-automatisch/) abrufbar.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten.

Sie benötigen weitere Informationen und Bildmaterial?
Copyrights Bildmaterial / r23 Ralf Dreiundzwanzig, VG Bild-Kunst, Bonn 2012
Quelle Bilder blog.r23.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.r23.de
r23
Thüringenstr 20 58135 Hagen

Pressekontakt
http://blog.r23.de/presse/
r23
Thüringenstr. 20 58135 Hagen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de