Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 9
  Pressemitteilungen gesamt: 293.915
  Pressemitteilungen gelesen: 37.949.441x
03.03.2011 | Kunst & Kultur | geschrieben von Sascha Jost¹ | Pressemitteilung löschen

Filme zum Thema Nachhaltigkeit gesucht! Intervideo Nachwuchspreis "Morgen sehen wir weiter" geht in die zweite Runde

Den Nachwuchs im Medienbereich zu fördern, ist schon im ersten Anlauf so gut gelungen, dass Intervideo für die Idee selbst ausgezeichnet wurde: mit dem "Deutschen Kulturförderpreis 2010".

Bewerben können sich Studierende bzw. Auszubildende und angehende Profis in den Medienberufen, die zum Zeitpunkt der Abgabe höchstens 30 Jahre alt sind und sich filmisch mit dem Ausschreibungs-Thema auseinandersetzen wollen.

Diesmal geht es dabei unter der Überschrift "DIE MARKE ZUKUNFT - Nachhaltigkeit als Wert und Ware" um den fast schon inflationär verwendeten Nachhaltigkeits-Begriff.

Ist das Schema "Herstellen, konsumieren, wieder-verwerten" in einer modernen Industriegesellschaft praktikabel oder illusorisch? Stellt Nachhaltigkeit im strengen Sinn nicht unser gesamtes, auf Wachstum gerichtetes Wirtschaften und Zusammenleben auf den Kopf?

Oder reiht sich der Begriff ein in die lange Kette kommunikativer Katastrophen- und Heilsversprechen der Werbeindustrie? Ist Nachhaltigkeit vielleicht nur ein Deckmantel für immer neue Versuche, uns zum Konsum zu verleiten und Nachhaltigkeit geradezu zu verhindern? Worte verderben schnell im Zeitalter des Internet. Wie nachhaltig wird der Ausdruck Nachhaltigkeit sein?

Gesucht werden Filme, die sich sachlich, kritisch und/oder künstlerisch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Die es aus unterschiedlichsten Perspektiven betrachten, es informativ oder emotional greifbar machen. Die vielleicht sogar selbst in irgend-einer Weise nachhaltig sind bzw. Nachhaltigkeit vorleben.

Der Intervideo Nachwuchspreis wird dieses Jahr, in den vier filmischen Kategorien "Dokumentarstil", "Fiction/Kurzfilm", "Animationen" und "Freie Arbeiten" vergeben.

Nach Ablauf der Ausschreibungsfrist wird auch in diesem Jahr wieder eine unabhängige Jury die Preisträger auswählen. Den Gewinnern winken Geldpreise in Gesamthöhe von 2.000,- EUR sowie diverse Sachpreise. Die Preise werden im Rahmen des Filmfestes "exground" im November in Wiesbaden verliehen.

Einsendeschluss für die Beiträge ist der 31. 7. 2011. Weitere Informationen und alle Unterlagen zum Wettbewerb unter: http://www.intervideo-nachwuchspreis.de und
http://www.intervideo-filmproduktion.de

Wir freuen uns auf alle Bewerbungen und Einreichungen!

Kontakt:
Intervideo Filmproduktion GmbH
"Intervideo-Nachwuchspreis"
Sascha Jost
Robert-Koch-Str. 11
55129 Mainz
Tel: 06131-250830
Fax: 06131-2508325
Email: kontakt@intervideo-nachwuchspreis.de
Web: http://www.intervideo-nachwuchspreis.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.intervideo-filmproduktion.de
Intervideo Filmproduktion GmbH
Robert-Koch-Str. 11 55129 Mainz

Pressekontakt
http://www.intervideo-filmproduktion.de
Intervideo Filmproduktion GmbH
Robert-Koch-Str. 11 55129 Mainz

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de