Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 300.185
  Pressemitteilungen gelesen: 38.814.936x
11.09.2018 | Logistik & Transport | geschrieben von Silke Boysen-Korya¹ | Pressemitteilung löschen

Partnerschaften für den Erfolg im intelligenten Schienentransport

Die schnelle Urbanisierung steigert weiterhin die Nachfrage nach Schienentransportlösungen - nicht nur in Metropolen, sondern auch für länderübergreifende Transportwege. Moxa liefert flexible, erweiterbare IP-Netzwerkinfrastrukturen, die mit der steigenden Anzahl von Fahrgästen mithalten können und dabei die Betriebseffizienz erhalten.

Sichere Geräte und Netzwerke - sicher überwacht und verwaltet

Vernetzte Züge sind anfällig für Cyberattacken. Um Schienenverkehrsnetze abzusichern, sind robuste Netzwerkkommunikation mit erweiterten Sicherheitsfunktionen und einfach zu bedienende Managementsoftware erforderlich. Die effektivste Methode zur Verbesserung der Gerätesicherheit ist es, sicherzustellen, dass sich Einstellungen nicht derart verändern lassen, dass die Geräte und damit letztlich das Netzwerk gefährdet werden. Cybersecurity-Experten sehen den IEC 62443 Standard als den relevantesten für die Absicherung von Geräten in Industrienetzwerken an.

Beim Entwurf eines Netzwerks ist es eine gute Vorgehensweise, die Defense-in-Depth-Sicherheitsarchitektur zu nutzen, die zum Schutz individueller Zonen und Zellen entworfen wurde. Der erste Schritt, den man beim Entwurf eines Defense-in-Depth-Schienenverkehrssystems machen sollte, ist die Segmentierung von Netzwerken, sodass der Verkehr isoliert werden kann, um ihn gegen Cyberattacken oder menschliche Fehler zu schützen. Sind die Netzwerkgeräte und -topologie sicher, muss eine Leitlinie für die Netzwerkverwaltung erstellt werden, so dass Betreiber einen vollständigen Überblick über den Sicherheitsstatus des gesamten Netzwerkes erhalten.

Moxa bietet ein umfangreiches Produktportfolio für Zugbetreiber und Systemintegratoren an, das entsprechend des EN 50155 Standards entworfen wurde. Über 500 Netzwerke für CCTV, CBTC, TCMS, Fahrgast-Wi-Fi und Zustandsüberwachung hat Moxa bereits weltweit installiert. Als IRIS rev 0.3-zertifizierter Hersteller erfüllt Moxa auch den ISO/TS 22163:2017 Standard für Qualitäts- und Business-Managementsysteme im Schienenverkehrswesen. Das Unternehmen entwickelt aktiv innovative Technologien und teilt seine Expertise in den globalen Verbänden des Schienenverkehrswesens, wie dem IEC Technical Committee 9/WG 43, einem Vorreiter in Design und Entwicklung von Schienenverkehrsprodukten der nächsten Generation.

Besuchen Sie Moxa am Stand 317 in Halle 4 und sprechen Sie mit unseren Branchenexperten, um mehr über die Vorteile einer Partnerschaft mit Moxa zu erfahren.

Lesen Sie mehr über unsere Schienenverkehrslösungen unter: https://www.moxa.com/Solutions/Railway/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.moxa.com
Moxa Europe GmbH
Einsteinstraße 7 85716 Unterschleißheim

Pressekontakt
http://www.2beecomm.de
2beecomm
Theodor-Heuss-Straße 51-61 61118 Bad Vilbel

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de