Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 99
  Pressemitteilungen gesamt: 306.856
  Pressemitteilungen gelesen: 39.752.383x
03.12.2018 | Logistik & Transport | geschrieben von Herr Peter Klischewsky¹ | Pressemitteilung löschen

Chemieindustrie fordert zertifizierte Telematik-Lösungen für explosionsgefährdete Bereiche

Frankfurt, 30.11.2018

In der Telematics VIP-Lounge auf der diesjährigen Hypermotion in Frankfurt/Main präsentierten sich Unternehmen, welche sich für die TOPLIST der Telematik qualifizieren konnten. Zur Telematics VIP-Besatzung zählte auch der Schweizer Telematik-Anbieter SAVVY Telematic Systems AG. Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de sprach mit Felix Schwarz, Head of Business Development.









Peter Klischewsky: Transparenz ist das A und O der Supply Chain in allen möglichen Prozessen. Warum ist diese Transparenz so wichtig?

Felix Schwarz: Die Unternehmen möchten wissen, wann die Ware in der Inbound-Logistik ankommt und wann sie in der Outbound-Logistik dem Endkunden geliefert wird. Es kann in beiden Fällen Störungen geben, gerade wenn Rohstoffe nicht rechtzeitig ankommen. Möglicherweise muss dann die Produktionsanlage heruntergefahren werden. Und deshalb wollen die Kunden wissen, was ist der Stand der Supply Chain.



Peter Klischewsky: Wo findet SAVVY unter diesem Thema genau ihre Zielgruppe?

Felix Schwarz: Unsere Zielgruppe ist die chemische Industrie, weil sie genau dieses Problem hat. Sie haben große Plans und hohe Kosten, wenn es solche Störungen gibt. Deshalb ist das sehr interessant für uns.



Peter Klischewsky: Welche Angebot unterbreiten Sie diesen Unternehmen, um diesen eine optimale Transparenz verschaffen?

Felix Schwarz: Wir bieten Sensoren an, mit denen Behältern, Kesselwage oder Tankcontainern ausgerüstet werden. Diese Sensorik liefert Informationen in Echtzeit und ist zertifiziert für explosionsgefährdete Bereiche. Die Daten liefern wir in die ERP-Systeme der Kunden und verknüpfen auch mit Plan-Daten. So liefern wir die kompletten Informationen für die Prozessunterstützung des Kunden.



Peter Klischewsky: Wie stark sehen Sie SAVVY im Bereich der Chemie-Branche vertreten?

Felix Schwarz: Gerade die Chemieindustrie benötigt stabile und robuste Lösungen, präzise Information und zwingend auch Partner, die Zertifikate für diese explosionsgefährdeten Bereiche nachweisen können. Das ist eine unabdingbare Anforderungen der Chemieindustrie und genau hier sind wir ein starker Partner.



Peter Klischewsky: Alles dreht sich derzeit um IoT, dem Internet of Things. Verschiedenste Technologien, so auch die der Telematik, verschmelzen unter dem Begriff "Digitalisierung". Welche Zukunft sehen Sie für das IoT besonders im Bereich Supply Chain?

Felix Schwarz: Mit der neuen LTE Cat M1 Technologie gibt es neue präzisere Echtzeit-Informationen und das weltweit. Auch die Satellitennavigation und Ortung wird genauer und diese Kombination ermöglicht mehr Echtzeit, mehr Präzision in der Verfolgung der Waren, auch in den Werken und zusammen mit den Plattformen, mit den Schnittstellen, die vereinfachte Integration ermöglichen, gibt es viel mehr Chancen und auch viel mehr Wertschöpfung mit der Digitalisierung.



Peter Klischewsky: Und wie begleitet SAVVY diese Digitalisierung bzw. diesen Trend?

Felix Schwarz: SAVVY bietet natürlich Lösungen an. Wir bieten Sensoren an, welche die neueste Technologie beinhalten und die zertifiziert sind für die chemische Industrie. Wir arbeiten mit Partnern und Schnittstellen, Normierungsgremien zusammen, um es dem Kunden einfach zu machen, die Technik einzusetzen.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Deutschland

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

Pressekontakt
Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de