Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 317.119
  Pressemitteilungen gelesen: 41.224.704x
07.02.2019 | Logistik & Transport | geschrieben von Tobias Heubeck¹ | Pressemitteilung löschen

3D-Simulation & Forecast des SAP Materialflusses optimiert mit KI und neuronalen Netzen

Die Würzburger Flexus AG präsentiert auf der LogiMAT 2019 erstmalig die innovative 3D-Simulation auf Basis eines Echtzeit-Abbilds der Intralogistik. Die Simulation ermöglicht die aktuelle Forecastplanung sowohl im Echtzeit-Livebetrieb aber auch für neu geplante Hallenbereiche oder neue Standorte. Grundsätzliche Planungsentscheidungen hinsichtlich Kapazitäts-, Ressourcen und Mitarbeiterplanung in den intralogistischen Prozessen sind somit möglich. Auch Vorhersagen zur Ankunftszeit eines Fahrauftrages sind direkt bei Erstellung des Auftrages möglich. Die Simulation der Daten erfolgt über verschiedene Fahralgorithmen und neuronale Netze.

Planungsmodus unterstützt bei Auswahl der richtigen Ressourcen und deren Anzahl

Im Planungsmodus liefert die Simulation grundsätzliche Entscheidungshilfen für die Prozessoptimierung. Die Auswahl von Ressourcen in Anzahl und deren Kombination (Stapler, Routenzug, fahrerlose Transportsysteme, ...) werden vom System vergleichend analysiert. Auch Entscheidungen bezüglich der richtigen Transportgebindeeinheiten (Kisten, Kleinladungsträger, ...) werden von der Simulation unterstützt. Der strukturelle Aufbau von Lagerbereichen und der Aufbau der Fahrwege zur Produktion, Versand und Wareneingang wird dadurch verbessert.

Predictive Analytics im Echtzeitmodus nutzen

Im Livemodus ermöglicht die Visualisierung die Erschaffung eines digitalen Zwillings der Lagerprozesse inkl. Live-Positionen der Ressourcen in 3D. Die Forecast-Simulation ermöglicht eine Live-Entscheidungshilfe für die Reihenfolgeplanung von Fahraufträgen und ermöglicht eine Real-Time-Optimierung der Fahraufträge.

Dabei wird die aktuelle Arbeitslast und Situation des Materialflusses in Relation zu den erwarteten Planungsdaten gesetzt. Bekannte Sondereinflüsse von außen (kurzfristig veränderte Kundenbedarfe, Maschinenstörungen, etc.) werden mit in der Simulation berücksichtigt.

Kapazitäten vorausschauend planen

Die Simulation als umfassendes Steuerungstool wird sowohl für Kapazitäts-, Ressourcen und Mitarbeiterplanung im Rahmen der intralogistischen Vorgänge eingesetzt. Engpässe hinsichtlich benötigtem Personal und Lagerkapazitäten können frühzeitig erkannt und Maßnahmen ergriffen werden.

Lieferzeiten von Fahraufträgen realistisch vorhersagen

Wird Material von einem Mitarbeiter über das FLX-TLS angefordert - beispielsweise in der Produktion für die weitere Maschinenversorgung - nutzt das System die Simulationskomponente um realistische Vorhersagen zur geplanten Ankunftszeit des Fahrauftrages zu treffen. Somit gibt das Leitsystem bei der Anforderung eines Auftrages direkt Feedback, wann die Lieferung mit Stapler, Routenzug oder fahrerlosem Transportsystem - auf Basis der aktuellen Auftragssituation - erfolgt. Der zeitliche Forecast erfolgt anhand einer KI, die mittels Machine Learning bzw. Deep Learning trainiert wurde.


FLX-TLS unterstützt zentrale Bearbeitung und Steuerung der Transporte

Das FLX-TLS als Teil der Flexus Intralogistics Suite unterstützt als Leitsystem die zentrale Bearbeitung und Steuerung aller Bewegungen auf dem Werksgelände. Das Leitsystem als SAP Add-On koordiniert die ganzheitliche Steuerung aller Ressourcen (mobiler Mitarbeiter, Stapler, Routenzüge, fahrerlose Transportsysteme) unter Anbindung aller relevanten Systeme (SAP-Module, wie WM, EWM; Maschinendatenintegration, manuelle Auslöser). Die Optimierung des Ressourceneinsatz und eine gesicherte Versorgung steht dabei im Vordergrund. KI und neuronale Netze sind ein wichtiger Baustein der Optimierungsstrategien.

Die 3D-Simulation und das Echtzeittracking von Ressourcen kann am Stand A37 in Halle 8 selbst getestet werden - auch mit VR-Brille.

Weitere Informationen zur Flexus auf der LogiMAT 2019 (http://flexus.de/de/unternehmen/ueber-uns/veranstaltungen/332-flexus-auf-der-logimat-2019-in-stuttgart)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.flexus.de
Flexus AG
Friedrich-Bergius-Ring 5a 97076 Würzburg

Pressekontakt
http://www.flexus.de
Flexus AG
Friedrich-Bergius-Ring 5a 97076 Würzburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de