Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 293.587
  Pressemitteilungen gelesen: 37.908.338x
11.03.2011 | Logistik & Transport | geschrieben von Carolyn Lindner¹ | Pressemitteilung löschen

Expertengespräche auf der "Automotive Logistics Europe 2011" in Bonn.

Im stilvollen und kreativen Ambiente des Kameha Grand Hotels in Bonn trafen sich vom 1. bis 3. März 2011 die Fachleute aus dem Bereich Automotive Logistics, um aktuelle Themen und Trends zu diskutieren, sowie gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu betreiben. Wie schon im vergangenen Jahr wurden verschiedene Sessions zu den unterschiedlichsten Logistik-Themen angeboten, so dass für jeden Teilnehmer das Passende dabei war. Eine gute Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bot sich durch das exzellent organisierte Rahmenprogramm. Bei einer gemeinsamen Rheintour auf der MS-Loreley konnten in entspannter Atmosphäre Kontakte geknüpft oder vertieft werden. Die Konferenz war für DALOG eine gute Möglichkeit, die eigenen Strategien im Gespräch mit Fachleuten zu reflektieren.
Frank Appelt, Geschäftsführer bei DALOG, sieht besonders in zwei Bereichen in der Fahrzeuglogistik Optimierungspotential. "Seit Jahren fordern die Dienstleister eine Standardisierung im IT Bereich", führte er aus, "was mich wundert ist, dass ein großer Teil der Dienstleister noch immer eigene Produkte entwickelt, statt auf die am Markt vorhandenen Lösungen zurückzugreifen". Seiner Meinung nach sollten sich Logistikdienstleister ebenso auf ihr Kerngeschäft konzentrieren wie es die OEMs seit vielen Jahren erfolgreich tun. Dies würde auch zu mehr Transparenz bei den Logistikkosten führen.
Ein weiterer entscheidender Erfolgsfaktor ist das Erreichen stabiler Laufzeiten in der Neufahrzeuglogistik, damit präzise Lieferterminprognosen auf Seiten der OEMs möglich werden. DALOG greift auf diesem Gebiet auf eine langjährige Erfahrung in der Steuerung und Überwachung komplexer Liefernetzwerke für die Neufahrzeuglogistik zurück.
Laura Wetzel, Bereichsleiterin Strategische Planung bei DALOG in Köln erklärt: "Wir sehen uns selbst in einer neutralen Rolle, da wir weder Hersteller noch Transportmittel- oder Umschlagsplatzbetreiber sind. Bei uns ist Logistik eine Herzensangelegenheit und mit unserem Wissen wollen wir unseren Kunden helfen, eigene Strukturen und Prozesse zu optimieren. DALOG analysiert Fakten und spürt Trends auf". Frank Appelt ergänzt: "Wir forschen nicht in einem von der Außenwelt abgetrennten Labor: Unsere Erkenntnisse sollen zur Entwicklung der Neufahrzeuglogistik beitragen". Dieses Wissen möchte DALOG bei weiteren OEMs einbringen, damit diese sich in noch höherem Maße auf ihre Kernkompetenz konzentrieren können.
Bemerkenswert waren auch die Berichte der Logistiker und OEMs im Bereich der zeitkritischen Warensendungen, die während des Vulkanausbruchs auf Island im Jahre 2010 gemacht wurden. Bedingt durch Flugverbote wurden für viele Warensendungen temporär alternative Lieferwege implementiert, welche den hohen Anforderungen an kurze Laufzeiten entsprachen. Einstimmig wurde die gute Zusammenarbeit in allen Bereichen gelobt und diese Phase als sehr herausfordernd aber auch wegweisend bezeichnet. Laura Wetzel ergänzt: "Wie wir aus vielen Gesprächen mitgenommen haben, wurde leider wenig aus dieser Erfahrung für Verbesserungen in der Logistik erkannt und übernommen. Die enge Zusammenarbeit über die Unternehmensgrenzen hinaus, die viele für nötig halten, dauerte auch in diesem Fall leider nur so lange, wie die Krise anhielt. Dies ist ein Thema was uns sicher noch die nächsten Jahre begleiten wird."
Auch für das nächste Jahr hat sich die DALOG Mehrwertdienste GmbH vorgenommen wieder an der Automotive Logistics Europe Conference teilzunehmen. DALOG empfiehlt: Nutzen Sie die Möglichkeit sich aktiv am Programm zu beteiligen. In jeder Session ist ausreichend Zeit reserviert, um kritische Fragen zu stellen oder Kommentare abzugeben. Dadurch lebt das Programm und ist für jeden Teilnehmer ein Gewinn.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dalog-gmbh.de
DALOG Mehrwertdienste GmbH
Merlostraße 2 50668 Köln

Pressekontakt
http://www.dalog-gmbh.de
DALOG Mehrwertdienste GmbH
Merlostraße 2 50668 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de