Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 118
  Pressemitteilungen gesamt: 302.446
  Pressemitteilungen gelesen: 39.109.647x
07.09.2012 | Logistik & Transport | geschrieben von Claudia Berg-Pawellek¹ | Pressemitteilung löschen

Betriebskosten reduziert, ungeplante Ausfallzeiten eliminiert

Hamburg / Glinde, 7. September 2012 - Die in Hamburg ansässige MACS Maritime Carrier GmbH & Co ist weltweit an Schifffahrts- und Transportaktivitäten beteiligt, angeführt werden die Operationen durch eine Flotte von acht Mehrzweckfrachtern. Seit 2009 werden die Kraftstoff- und Schmierölaufbereitungssysteme an Bord von vier MACS Schiffen von einer Alfa Laval Leistungsvereinbarung abgedeckt. Laut Herrn Jeromin, Technischer Direktor bei MACS, haben sich die Betriebskosten auf einem niedrigeren Niveau als im Jahr 2008 stabilisiert.

Wartungsdienst vor Ort im Hafen

Der erste Kontakt zwischen MACS Shipping und Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) fand Ende 2008 statt, Auslöser hierfür war ein defektes Zubehörteil. Die anschließende Diskussion über die Treibstoff- und Schmierölaufbereitungssysteme führte dazu, dass MACS im Februar 2009 mit Alfa Laval eine Leistungsvereinbarung für die Separatoren unterzeichnete.

Die Leistungsvereinbarung ( http://local.alfalaval.com/de-de/service-and-support/service-marine/pages/default.aspx ) deckt die wichtigen Wartungsaufgaben rund um die Ölseparatoren ab, inklusive eines jährlichen Wartungsbesuches vor Ort im Hafen. Die wichtigsten Leistungen umfassen die Anpassung der Lager der Separatoren, den Austausch der Trommel-Dichtungen, die technische Inspektion des gesamten Systems, die Schulung der diensthabenden Besatzung in technischen Fragen sowie Preisvereinbarungen über Alfa Laval Ersatzteile.

Das Wartungsbudget kann geplant werden

Technischer Direktor Jeromin: "In der Tat sind unsere Kosten im ersten Jahr erheblich gestiegen, doch dies lag an den vielen großen Reparaturen, die sich über einen langen Zeitraum angesammelt haben und endlich mal erledigt werden mussten."

"Die Kosten haben sich jetzt deutlich unter dem Niveau von 2008 eingependelt. Wir können unser Wartungsbudget jetzt auch genauer planen, da die Ausrüstung nun zuverlässig arbeitet und keine ungeplanten Reparaturen oder Wartungsarbeiten anfallen. Wir haben auch weniger Kapital und Lagerfläche durch Ersatzteillagerbestände gebunden. Alles, was wir an Bord brauchen, sind die Alfa Laval Service Kits."

Die Besatzung erkannte schnell die Vorteile

Die Besatzung hat zuvor die Wartungsarbeiten an den Ölbehandlungssystemen selbst durchgeführt. Wie reagierte sie auf die Anwesenheit der Service-Techniker von Alfa Laval an Bord?

Agnes Drzymala, Junior Marine Superintendent, MACS: "Anfangs waren sie etwas skeptisch und haben die Anwesenheit von Alfa Laval an Bord als eine Art Kontrolle über ihre Arbeit wahrgenommen. Aber dadurch, dass sie viele nützliche Tipps erhielten und merkten, wie stark sie von dem Wissen und der Kompetenz der Techniker von Alfa Laval profitieren, wandelte sich das Bild schnell. Außerdem sind jetzt keine Notreparaturen mehr notwendig, wodurch der Betrieb an Bord für sie einfacher geworden ist."

Empfehlungen für Verbesserungen

Während der Wartungsbesuche in den Häfen geben die Techniker von Alfa Laval Empfehlungen für Verbesserungen an den Systemen ab. Diese Empfehlungen haben zu mehreren Optimierungen auf den MACS-Schiffen geführt.

Klaus Maak, Manager, Alfa Laval Marine & Diesel, Mid-Europe Region: "Als Anbieter ist es wichtig, dass sich die Kunden auf einen verlassen können und mit unseren Produkten zufrieden sind, da dies zu neuen Aufträgen führt."

"Die stärkste Bestätigung für die Leistung unserer Anlagen auf den MACS-Schiffen war die Tatsache, dass die Neubauten von MACS, die sich derzeit in der chinesischen Nanjing Shenghua Werft im Bau befinden, mit einer breiten Palette von Alfa Laval-Produkten ausgestattet werden."

"Die Produkte umfassen die Treibstoff- und Schmierölreinigung, Module zur Treibstoff-Konditionierung Systeme zur Frischwassererzeugung. Wenn die Schiffe in Betrieb gehen, werden wir ähnliche Leistungsvereinbarungen anbieten, um eine optimale Leistung zu erhalten."


MACS Shipping in Kurzform

Gegründet 1970, besteht die Hauptaktivität von MACS Maritime Carrier GmbH & Co"s in dem Multipurpose Liner Service zwischen Großbritannien/Europa und Südafrika. 1983 hat MACS die Dienste der AESL übernommen, die der Steenkool & Handelsvereeniging (SHV) aus Rotterdam gehörte. Dies hat zu einer wesentlichen Erhöhung der Schiffs- und Containerkapazität der Linie geführt. 1992 ist MACS der Europe Southern Africa Conference beigetreten und wurde zu einem offiziellen Multipurpose Carrier ernannt. 1997 wurde die Flotte mit drei neuen Multipurpose-Containerfrachtern modernisiert. Im Besitz von einer Familienpartnerschaft, beruht der Erfolg von MACS auf der Fähigkeit, Container, Projektladungen, RoRo-Transporte, Schwergut, Stückgut und trockene und flüssige Massengüter miteinander kombinieren zu können.


Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen.
Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder.
Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte.
Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern vertreten.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.alfalaval.de
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Strasse 7 21509 Glinde

Pressekontakt
http://www.alfalaval.de
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Strasse 7 21509 Glinde

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de