Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 302.129
  Pressemitteilungen gelesen: 39.074.936x
25.09.2012 | Logistik & Transport | geschrieben von Andrea Möckel¹ | Pressemitteilung löschen

Volle Auftragsbücher, zu wenig Personal: Logistikbranche wächst ungehemmt

Auch in der zweiten Jahreshälfte von 2012 bleibt die Entwicklung der Konjunktur in der gesamten deutschen Wirtschaft und speziell im Logistiksektor spannend. Relativ einig sind sich die Experten darüber, dass die Zeiten des großen, ungebremsten Wachstums vorerst vorbei sind - was jedoch kein Grund für Besorgnis ist, denn die Entwicklungskurve zeigt weiterhin nach oben, nur eben nicht mehr ganz so steil wie noch vor ein paar Monaten. So hat z. B. der Bundesverband Groß- und Außenhandel Dienstleistungen (BGA) vor kurzem klargestellt, dass die durch die Euro-Krise bedingten Einbußen auf dem südeuropäischen Markt zwar bedauerlich sind, diese jedoch durch das Wachstum und die damit verbundene steigende Nachfrage in Ostasien und den USA "überkompensiert" werden. Nach wie vor positiv sind die Prognosen auch für den Transport- und Logistiksektor: Es wird mit einem beständigen weiteren Anstieg der Transportmenge gerechnet. Dazu passen auch die Zahlen aus der August-Befragung der Bundesvereinigung Logistik (BVL), die Auskunft über das Konjunkturklima in der Logistikwirtschaft geben. Demnach ist die Zufriedenheit mit der derzeitigen Lage bei den Logistikbetrieben unverändert gut, der Messwert liegt bei 122 Punkten (Normalwert: 100). Auch der allgemeine Klimawert liegt bei erfreulichen 118 Punkten.

Dennoch lässt sich nicht verleugnen, dass die Werte teilweise etwas abgesunken sind - was zu der generellen Entwicklung in der gesamtdeutschen Wirtschaft passt. Dennoch lässt sich gerade auch für den Logistikbereich feststellen, dass die Zahlen trotz kleineren Einbußen immer noch auf einem so hohen Niveau sind, dass ein weiterer Aufwärtstrend eindeutig ist - nur die Stärke des Wachstums ist eben noch fraglich. Von Rezession kann deshalb keine Rede sein - höchstens von einer kleinen Delle. "Diese Entwicklung ist an sich ganz normal", so Andrea Möckel, Geschäftsführerin von partner4logistics (http://www.partner4logistics.de). "Die gesamte Logistikbranche befindet sich derzeit in einem massiven Umbruch - denn einerseits ist das Wachstum so groß wie nie, anderseits sind aber auch Entwicklung und Dynamik so schnell wie nie." Neben den allgemeinen Unsicherheiten auf den Kapitalmärkten und den stetig neuen Rahmenbedingungen sind für die Unternehmen z.B. auch die steigenden Energie- und Personalkosten ein Thema. Am meisten Sorgen bereitet jedoch nach wie vor der eklatante Fachkräftemangel - erst vor kurzem wurde z. B. bekannt gegeben, dass in zehn Jahren wahrscheinlich bis zu 150.000 Berufskraftfahrer in Deutschland fehlen werden. "Überalterung und die extrem schwierige Suche nach Fachkräften auf der einen Seite, und auf der anderen Seite riesige Nachfragesteigerungen - es bleibt spannend, wie sich diese Sachlage entwickeln wird", so Möckel weiter. Die Expertin weiß Bescheid, denn Ihre Personalberatungsfirma ist auf die Logistikbranche spezialisiert: "Volle Auftragsbücher bringen nichts, wenn kein Personal bereitsteht - für Firmen ist es deshalb wichtig, nicht nur kurzfristig zu denken, sondern vor allem auch die strategische, langfristige Personalplanung aktiv anzugehen."

Um den Personalfluss auch weiterhin zu garantieren, hat partner4logistics deshalb vor kurzem eine Niederlassung in Athen eröffnet - denn gerade in Griechenland sitzen aktuell auf Grund der bedeutenden Wirtschaftskrise hochqualifizierte Fachkräfte ohne Beschäftigung fest, die in Deutschland dringend gebraucht werden könnten. partner4logistics kümmert sich deshalb darum, dass Logistikbetriebe so schnell wie möglich das passende Fachpersonal finden und Bewerber zeitgleich die für sie optimale Stelle bekommen - denn das erspart beiden Seiten zugleich lange Auswahlverfahren und Verzögerungen, die angesichts der hohen Nachfrage niemand gebrauchen kann. Weitere Informationen sowie Stellenausschreibungen und Bewerberprofile aus der Logistikbranche gibt es auf http://www.partner4logistics.de.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.partner4logistics.de
partner4logistics - Möckel & Partner
Feringastr. 13a 85774 Unterföhring

Pressekontakt
http://www.partner4logistics.de
Möckel & Partner - partner4logistics
Feringastr. 13a 85774 Unterföhring

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de