Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 13
  Pressemitteilungen gesamt: 289.112
  Pressemitteilungen gelesen: 37.231.144x
04.09.2013 | Maschinenbau | geschrieben von Ilona Krämer¹ | Pressemitteilung löschen

5.-9. Oktober 2013: MULTIVAC auf der Anuga Food Service in Köln (Halle 07.1/A098, B099) Exklusiv aus einer Hand: Das MYLAR® COOK-Konzept bei MULTIV

Der Verpackungsspezialist, der die tiefziehfähigen Folien exklusiv in Europa, Ozeanien und auf dem amerikanischen Kontinent vertreibt, zeigt live, wie Lebensmittel auf einer Tiefziehverpackungsmaschine in MYLAR® COOK-Folien verpackt werden. Zudem können sie verschiedene Menüs und Bäckereiprodukte, die in MYLAR® COOK-Folien zubereitet wurden, probieren.

Bei MYLAR® COOK handelt es sich um tiefziehfähige Folien, die speziell für die Zubereitung von Lebensmitteln im hohen Temperaturbereich bis 218 Grad Celsius entwickelt wurden. Das jeweilige Produkt wird im Ofen oder der Mikrowelle in der geschlossenen Packung gegart. Dadurch bleiben Aromen, Vitamine, Mineralien sowie die produkteigene Feuchtigkeit während des Garprozesses weitgehend erhalten. Der Einsatz von Salz und Gewürzen lässt sich um bis zu 20 Prozent reduzieren.

Kosteneffizient und qualitativ hochwertig
Die ofenfertige Verpackung für gekühlte bzw. tiefgefrorene Lebensmitteln basiert auf dem MYLAR® COOK-Konzept des amerikanisch-japanischen Joint Ventures DuPont Teijin Films. Die Struktur der Folien ist so beschaffen, dass sich die Siegelnaht der Packung bei Erreichen eines definierten Drucks im Ofen selbst öffnet und die beim Garen entstehenden Dämpfe entweichen können. Infolgedessen entsteht aus dem nassen Kochzyklus ein trockener Vorgang. Das Lebensmittel wird in der offenen Packung gebräunt.

Im Vergleich zu anderen ofenfähigen Verpackungskonzepten werden bei MYLAR® COOK keine zusätzlichen Ventile benötigt. "Daher ist dieses Konzept deutlich kosteneffizienter und erzielt eine bessere Qualität", erläutert Valeska Haux, Marketingleiterin bei MULTIVAC.

Anwender erhalten das MYLAR® COOK-Konzept bei MULTIVAC aus einer Hand. Der Verpackungsspezialist vertreibt die die MYLAR® COOK-Folien exklusiv in Europa, Ozeanien und auf dem amerikanischen Kontinent und stellt sein umfassendes Know-how in Bezug auf Prozesssicherheit und Verpackungslösungen zur Verfügung. Während der Anuga Food Service werden verschiedene Lebensmittel live auf einer MULTIVAC Tiefziehverpackungsmaschine in MYLAR® COOK-Folie verpackt.

Breites Anwendungsspektrum
MYLAR® COOK wurde ursprünglich für die Verpackung von proteinhaltigen Lebensmittel (Fleisch, Fisch etc.) entwickelt. Mittlerweile ist das Anwendungsspektrum viel breiter. Verpackt werden können auch Fertiggerichte sowie Bäckereiprodukte. Hierfür hat DuPont Teijin eigens eine Produktreihe MYLAR® BAKE entwickelt.

Auf der Anuga Food Service bietet MULTIVAC ein Catering für Kunden an: Besucher können die in MYLAR® COOK-Folie zubereitete Lebensmittel probieren. "Unsere Köche haben extra für die Messe sehr hochwertige Menus zusammengestellt, die wir unseren Kunden gerne servieren werden. An den Vor- und und Nachmittagen der Messe werden wir zur Kaffeezeit zudem eine schöne Auswahl von Bäckereiwaren anbieten, die ebenfalls in MYLAR® COOK-Folien zubereitet worden sind", ergänzt Haux.

Hohe Lebensmittelsicherheit
MYLAR® COOK bietet Anwendern eine hohe Lebensmittelsicherheit. Köche und Privatverbraucher kommen beim Kochen beispielsweise nicht mit rohem Fleisch in Berührung (No-Touch-Konzept). Dadurch wird das Risiko von Salmonellen oder einer Kreuzkontamination mit Bakterien erheblich gesenkt. Da es sich um eine Vakuumverpackung handelt, reduziert sich die Gefahr von Gefrierbrand und Oxidation.


Bildrechte: MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co.KG

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.multivac.com
MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG
Bahnhofstr. 4 87787 Wolfertschwenden

Pressekontakt
http://www.creatissima.de
CREATISSIMA GmbH
Am Stocker 12b 83661 Lenggries

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de