Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 279.070
  Pressemitteilungen gelesen: 35.766.315x
27.11.2017 | Maschinenbau | geschrieben von Harald Hartmann¹ | Pressemitteilung löschen

HaDo International präsentiert zukunftsweisende Technologien zur Reinigung mit Trockeneis

Reutlingen, 27. November 2017 - Die HaDo International GmbH präsentiert innovative Technologien für die Reinigung mit Trockeneis und erweitert damit sein Produktportfolio. Die neuartige Roboterzelle kombiniert die Vorteile des Trockeneisstrahlgeräts COOLMASTER mit den flexiblen und hochpräzisen Eigenschaften des Leichtbauroboters UR3 von Universal Robots. Unternehmen aus verschiedensten Branchen werden dadurch in der Lage sein, Komponenten automatisiert mit Trockeneis zu reinigen. Die Strahlkabine Blowmatic eignet sich darüber hinaus für die händische Reinigung von STL-, Lasersinter- oder 3D-Druckteilen aus dem medizinischen Bereich.

Klein aber gefährlich: Staubkörner, Partikel oder nicht exakt formierte Komponenten an der falschen Stelle des Produktionsprozesses können großen Schaden anrichten - von einer geringeren Leistungsfähigkeit bis hin zum Ausfall eines Produktes oder der gesamten Produktion. Die technische Sauberkeit bei Teilen und Werkzeugen, die kein weiteres Nachbessern verlangt, ist deshalb ein entscheidendes Kriterium und eine wichtige Qualitätsanforderung von Unternehmen. Mit entsprechenden Reinigungsmethoden kann dieser begegnet werden.

Clever kombiniert: Trockeneisstrahlgerät trifft auf Roboter-Automatisierung

Die Roboterzelle der HaDo International unterstützt Unternehmen dabei, den steigenden Anforderungen hinsichtlich der technischen Sauberkeit gerecht zu werden und die Effektivität der Reinigung zu erhöhen - speziell bei Teilen, die schmutzempfindlich sind und unter höchstsauberen Bedingungen gereinigt werden müssen oder generell nicht per Hand gesäubert werden können.

Die Zelle kombiniert das innovative und flexible Trockeneisstrahlgerät, den COOLMASTER, mit dem UR3-Roboter von Universal Robots. Um die Werkstücke sorgfältig von Schmutz zu befreien, führt der Roboter die Strahldüse punktgenau an die zu reinigende Stelle und aktiviert den Strahl. Anschließend sprengen die mit hoher Geschwindigkeit auf das Objekt treffenden Trockeneispartikel die überflüssigen Substanzen von der Oberfläche weg. Auf diese Weise werden Kunststoffteile exakt entgratet oder Oberflächen von kritischen, sensiblen Bauteilen, wie Spritzguss- und STL-Teilen präzise gesäubert und nachgearbeitet. Außerdem werden viele weitere Komponenten effektiv und ohne Beschädigung gereinigt. Grund dafür ist das innovative Mahlwerk-System des COOLMASTER, worüber je nach Reinigungsaufgabe Trockeneispartikel mit einer Größe von 0,3 mm bis 3 mm erzeugt werden können, kombiniert mit einem variabel einstellbaren Luftdruck von 0,5 bis 10 bar und entsprechenden Düsentypen lassen sich auf diese Weise verschiedenste Oberflächen mit der jeweils angepassten Partikelgröße bearbeiten - und das bei einer (relativ) geringen Anforderung an die Luftmenge.

Das Einsatzgebiet der Roboterzelle ist fast grenzenlos, denn sowohl der Werkstückträger innerhalb der Zelle, als auch der Leichtbauroboter sind individuell konfigurierbar. Die Programmierung des Leichtbauroboters ist vollkommen ohne umfangreiche Programmierkenntnisse durchführbar und findet über ein externes Teach Pendant statt. Der COOLMASTER lässt sich außerdem über Schnellwechselkupplungen sowohl stationär als auch mobil einsetzen.

"Die Kombination aus dem COOLMASTER der HaDo International und unserem UR3 zahlt unmittelbar auf die Stärken unserer Cobots ein: ein Maximum an Flexibilität bei minimalem Programmieraufwand. Zudem sind unsere Roboter auch für den Einsatz im Reinraum zertifiziert. Sie sind also optimal für die Arbeit in Umgebungen wie der Roboterzelle von HaDo geeignet, in denen besondere Reinheits- und Hygienefaktoren, wie Partikelemission, leicht zu reinigende Oberflächen und extreme Zuverlässigkeit, die ausschlaggebenden Kriterien für präzise Automation sind", fasst Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH und General Manager Western Europe, zusammen.

Strahlkabine Blowmatic ermöglicht exakte Reinigung per Hand

Neben der Roboterzelle stellt die HaDo International außerdem die Trockeneisstrahlkabine Blowmatic vor, in welche der COOLMASTER ebenfalls integriert ist. Das Besondere: Über integrierte Armstulpen und Handschuhe greift der Nutzer die sensiblen Komponenten sowie die Strahldüse des COOLMASTER. Vollkommen abgeschottet in einer Kabine findet anschließend die äußerst schonende Säuberung der Teile statt, ohne dass Strahlmittelrückstände entstehen oder eine Partikelverunreinigung stattfindet. "Die technische Sauberkeit ist eines unserer Hauptaugenmerke, für das wir Unternehmen Lösungen an die Hand geben möchten. Der manuellen Säuberung von kleineren Werkzeugen, wie beispielsweise Spritzgussformen sowie dem Entgraten von STL- und Kunststoffteilen werden wir deshalb zukünftig mit unserer Strahlkabine Blowmatic gerecht", sagt Harald Hartmann, Geschäftsführer bei der HaDo International.

Bildquelle: HaDo International GmbH

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.coolmaster.de
HaDo International GmbH
Gerhard-Kindler-Str. 13 72770 Reutlingen

Pressekontakt
http://www.maisberger.com
Maisberger GmbH
Claudius-Keller-Str. 3c 81669 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de