Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 115
  Pressemitteilungen gesamt: 289.036
  Pressemitteilungen gelesen: 37.214.250x
11.04.2018 | Maschinenbau | geschrieben von Herr Bernd Hoeck¹ | Pressemitteilung löschen

thyssenkrupp Elevator digitalisiert die bislang papierbasierten Prozesse im Aufzugsbau mit M-Files

Ratingen 11.4.2018 - M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt bekannt, dass thyssenkrupp Elevator die M-Files-Plattform für intelligentes Informationsmanagement nutzt, um seine papierbasierten Prozesse zu digitalisieren und den Informationsfluss sowie das Dokumentenmanagement zu automatisieren.



thyssenkrupp Elevator, eines der weltweit führenden Unternehmen für Personenbeförderungsanlagen, begann zunächst mit der Digitalisierung der über 700 Dokumente, die bei der Herstellung und Installation eines einzelnen Aufzugs entstehen. Das Unternehmen produziert mehr als 2.100 Aufzüge pro Jahr und fertigt außerdem Rolltreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken sowie Treppen- und Plattformlifte, die jeweils Hunderte von Dokumenten erfordern.



"Wir standen vor erheblichen Herausforderungen, da die Kosten und der zeitliche Aufwand für die Verwaltung unserer dokumentenlastigen Prozesse kontinuierlich stiegen", sagte Mike Fuller, Developer und Analyst bei thyssenkrupp. "Die Kombination aus Konfigurierbarkeit, Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und niedrigen Implementierungskosten machte M-Files zum perfekten Werkzeug für die nächste Stufe unserer digitalen Transformation."



Die M-Files-Plattform wurde entwickelt, um die Klassifizierung und Verwaltung von Daten, Dokumenten und unstrukturierten Informationen zu optimieren. Metadaten erfassen Schlüsselattribute des Inhalts eines Dokuments wie beispielsweise Standorte, Kunde, Dokumenttyp, Datum und vieles mehr. Die Verwendung dieses Ansatzes zur Verwaltung tausender Dokumentseiten für jedes einzelne Aufzugprojekt reduziert die Kosten für die physische Dokumentation, einschließlich des Versands von Dokumenten an andere Büros. Bis heute hat thyssenkrupp durch den Einsatz von M-Files die Kosten für Dokumenten- und Informationsmanagement um 1,5 Millionen US-Dollar reduzieren können.



Workflows optimieren die Fertigungsprozesse



Nachdem thyssenkrupp mit Unterstützung des M-Files-Partners Unstoppable Software so die bereits seit langem bestehenden Probleme beim Handling papierbasierter Informationen gelöst hatte, nutzte thyssenkrupp M-Files auch für die Verbesserung der Kommunikation zwischen Teammitgliedern der einzelnen Projekte. Bis dahin dienten E-Mails mit Anhängen als primäres Vehikel für die interne Kommunikation und entsprechend schlecht waren diese Prozesse nachzuvollziehen und zu dokumentieren. Es war praktisch unmöglich, wichtige Dokumente als Anhänge zu E-Mails nachzuverfolgen. So konnten wichtige Dokumente verloren gehen.



thyssenkrupp erkannte schnell, dass die Workflow-Fähigkeiten von M-Files eine Lösung für dieses Problem boten. So wurden ausgeklügelte Arbeitsabläufe entwickelt, mit deren Hilfe bestimmte Teammitglieder benachrichtigt wurden, um auf häufig gestellte Fragen im Herstellungsprozess eines Aufzugs zu antworten. Diese Workflows automatisieren heute einen Prozess, der früher Dutzende von E-Mails und Aufzeichnungen umfassen konnte, bevor jede Frage gelöst war.



"thyssenkrupp ist zu einem Paradebeispiel für eine effektive digitale Transformation geworden", sagte Miika Mäkitalo, CEO von M-Files. "Heute sind die ehemals papierbasierten Prozesse deutlich straffer und zudem alle Informationen mit Metadaten angereichert, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führt. Mit der Verwendung von Workflows zur Verwaltung der komplexen Prozesse bei der Konstruktion und Fertigung von Aufzügen gehört thyssenkrupp zur Spitzengruppe der M-Files-Kunden, die mit unserer Plattform innovative Konzepte umsetzen und entsprechend große wirtschaftliche Erfolge erzielen."



Bis heute verwaltet thyssenkrupp fast eine Million Dokumente mit M-Files. Im Rahmen seiner Roadmap plant thyssenkrupp die Integration der offenen M-Files-Plattform mit seinen CRM-, CPQ- und ERP-Systemen, um die Kommunikation in allen Geschäftsbereichen weiter zu optimieren.



Mehr Informationen zu Erfolgsgeschichte von thyssenkrupp mit M-Files bietet die Fallstudie unter https://www.m-files.com/Content/documents/de/res/successstories/thyssenkrupp-Elevator-M-Files.pdf



Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:

https://www.m-files.com/de

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
M-Files
Herr Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: +49 2102 420616
web ..: http://www.m-files.de
email : jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de