Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 291.730
  Pressemitteilungen gelesen: 37.633.482x
09.05.2018 | Maschinenbau | geschrieben von Tanja Gehling¹ | Pressemitteilung löschen

Neue Steuerungen von Rockwell Automation vereinfachen Maschinendesign und Bedienung

Düsseldorf, 9. Mai 2018 - Ingenieure können mit den neuen Steuerungen von Rockwell Automation ihre Maschinensicherheitssysteme vereinfachen und die Sicherheitsleistung verbessern.

Die Allen-Bradley-Steuerungen GuardLogix 5580 (https://ab.rockwellautomation.com/de/programmable-controllers/compactlogix-5380-controllers?utm_source=Marketing&utm_medium=Public_Relations&utm_content=Press_Release_EMEA18037_GL5580_DE&utm_campaign=IA_EMEA_XX_DE) und Compact GuardLogix 5380 (https://ab.rockwellautomation.com/de/programmable-controllers/compactlogix-5380-controllers?utm_source=Marketing&utm_medium=Public_Relations&utm_content=Press_Release_EMEA18037_CompactGL5380_DE&utm_campaign=IA_EMEA_XX_DE) lassen sich von den Sicherheitssystemebenen SIL 2/PLd bis SIL 3/PLe skalieren. Diese Skalierbarkeit hilft Ingenieuren, den Aufbau eines Sicherheitssystems zu optimieren und kann die Systemkosten verringern. Gleichzeitig werden die neuesten Vorschriften zur Maschinensicherheit eingehalten. Die leistungsstarken Steuerungen bieten zudem eine bessere Verarbeitungsleistung, um schnellere Reaktionszeiten und kürzere Sicherheitsabstände zu erzielen. So können kompaktere Maschinen gebaut werden, die weniger Platz im Fertigungsbereich beanspruchen und die Bedienereffizienz steigern.

"Viele Ingenieure bauen Sicherheitssysteme mit einer höheren Sicherheitsebene als für die Anwendung erforderlich ist", so Peter Schoch, Teamlead Commercial Engineering bei Rockwell Automation. "Solche Systeme enthalten am Ende mehr Komponenten als notwendig, führen zu einer höheren Komplexität und sind teurer als sie sein sollten. Dank unserer neuen Steuerungen können Ingenieure jetzt ein Sicherheitssystem und seine Kosten exakt so dimensionieren, dass die richtigen Sicherheitsebenen erreicht werden - nicht mehr und nicht weniger."

Die neuen leistungsstarken Steuerungen unterstützen Ingenieure auch dabei, die Anzahl der Steuerungen, die in komplexen Maschinen eingesetzt werden, zu konsolidieren. Mit nur einer leistungsstarken Steuerung für Standard- und Sicherheitssteuerung lässt sich die Produktivität verbessern und gleichzeitig können Systemkosten und -komplexität sowie die Schaltschrankgröße verringert werden.

Weitere Vorteile der neuen Steuerungen:

Höhere Kommunikationskapazität: Integriertes Gigabit-Ethernet in den GuardLogix 5580- und Compact GuardLogix 5380-Steuerungen sorgt für eine höhere Kommunikationskapazität zur Unterstützung der wachsenden Anzahl intelligenter Geräte. Auf diese Weise können Ingenieure die datenintensiven Smart Manufacturing-Ziele auch ohne zusätzliche Hardware erreichen. Zudem lassen sich so zukunftssichere Maschinen für Endkunden entwickeln, die eines Tages möglicherweise mehr Daten erfassen und gemeinsam nutzen müssen.

Produktivere Maschinen: Wenn die Steuerungen mit der integrierten Entwicklungsumgebung Studio 5000 und dem Kinetix 5700-Servoantrieb eingesetzt werden, unterstützen sie die neuen Funktionen für sicheren Halt, sichere Geschwindigkeit, sichere Positionierung und andere Funktionen zur Sicherheitsüberwachung. Diese Sicherheitsfunktionen sorgen für mehr Flexibilität beim Betrieb des Sicherheitssystems. Beispielsweise kann eine Maschine verlangsamt anstatt gestoppt werden, wenn sich ihr ein Mitarbeiter nähert. So lässt sich die Maschinenproduktivität verbessern, während die gewünschte Sicherheitsebene weiterhin erreicht wird. Diese neuen Funktionen werden über integrierte Sicherheitsbefehle implementiert, die in der Software Studio 5000 verfügbar sind.

Mithilfe der Sicherheitsfunktionen können Ingenieure auch Anwendungen wie kollaborative Roboter unterstützen. Wenn ein Mensch dem Roboter zu nahe kommt, erkennt das System seine Präsenz und verlangsamt bzw. stoppt die Bewegung des Roboters.

Die GuardLogix 5580- und Compact GuardLogix 5380-Steuerungen verfügen über eine TÜV-Zertifizierung für funktionale Sicherheit.

Allen-Bradley, GuardLogix, Kinetix, LISTEN. THINK. SOLVE. und Studio 5000 sind Marken von Rockwell Automation Inc.

Bildquelle: @ Rockwell Automation

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.rockwellautomation.de
Rockwell Automation
Parsevalstraße 11 40468 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.hbi.de
HBI GmbH
Stefan-George-Ring 2 81929 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de