Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 300.444
  Pressemitteilungen gelesen: 38.837.433x
27.06.2018 | Maschinenbau | geschrieben von Marco Heinemann¹ | Pressemitteilung löschen

Sandstrahlverfahren als Finish für edelmatte Sonnenschutzblenden

HAGEN - Juni 2018. Großformatige Sonnenschutzblenden aus Lochblech machen die Fensterfront eines Wuppertaler Berufskollegs zum Blickfang. Die optisch sehr gelungenen edelmatten Lichtschutzobjekte benötigen für ihre Wirkung eine makellose Oberfläche. Der Lochblechhersteller hat die gebeizten Rohteile daher bei KST Kugel-Strahltechnik sandstrahlen lassen. Die Wahl des Butzbacher Unternehmens fiel auf die Hagener Spezialisten, da sie große Erfahrung mit der Bearbeitung und dem Handling empfindlicher großformatiger Werkstücke haben. Zudem konnten sie für das Finish eine wirtschaftliche Komplettlösung samt Logistik anbieten.

Richtungsfreie, wolkenlose und blendfreie Oberflächen
Design aus Blech und Edelstahl "lebt" von seiner vollkommenen Optik. "Wir hatten die Aufgabe, durch das Ferrit-freie Sandstrahlen eine richtungsfreie, wolkenlose und blendfreie edelmatte Oberfläche zu schaffen", erklärt KST-Geschäftsführer Marco Heinemann. Das manuelle Strahlen der speziell geformten Konstruktionsteile erforderte Erfahrung und handwerkliches Geschick im Umgang mit hochsensiblen Flächen.

Erst Reinigung, dann Finish
Vor dem Finish-Strahlen entfernten die Strahlprofis zunächst die im Produktionsprozess entstandenen Bearbeitungsspuren - durch das Lochen, Kanten und Schweißen entstehen u. a. Blau-Verfärbungen. Als Strahlmittel setzten sie Garnet der Korngröße 180 bis 350 µ ein. Der Strahldruck lag bei 5,5 Bar.

Logistik-Service: Abholung beim Beizbetrieb, Anlieferung an der Baustelle
Die neuen Sonnenschutzobjekte der Berufsschule sind 60 Kilogramm schwer und haben bis zu knapp drei Meter lange Kantenmaße. Zur Bearbeitung hat KST Kugel-Strahltechnik die massiven Werkstücke beim Beizbetrieb in Wilnsdorf abgeholt. Nach dem Sandstrahlen in Hagen brachten die Oberflächenspezialisten die Lochblechteile direkt zur Baustelle nach Wuppertal. Eingehüllt in Luftpolsterfolie, um jegliche Beeinträchtigung der makellosen Edel-matt-Optik zu vermeiden. Für den Lohnstrahler gehört dieses behutsame Handling von empfindlichen Werkstücken zum Tagesgeschäft. Der Auftraggeber reduziert durch den logistischen Zusatzservice neben dem Zeitaufwand auch sein Transportrisiko.
Text 2.141 Z. inkl. Leerz.

Zum Video Sandstrahlen (https://www.kst-hagen.de/de/strahltechnik/sandstrahlen/film.html)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.kst-hagen.de
Kugel-Strahltechnik GmbH
Volmarsteiner Straße 17 58089 Hagen

Pressekontakt
http://www.kst-hagen.de
machill-linnenberg pr
Schlackenmühle 18 58135 Hagen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de