Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 304.552
  Pressemitteilungen gelesen: 39.387.270x
19.10.2018 | Maschinenbau | geschrieben von Tanja Gehling¹ | Pressemitteilung löschen

Rockwell Automation auf der SPS IPC Drives 2018: Sprung zum Connected Enterprise dank intelligenterer Maschinen und Betriebsabläufe

Düsseldorf, 19. Oktober 2018 - Die Kombination von intelligenten Technologien mit fortschrittlichen Entwicklungstools und aussagekräftigen Maschinendaten ermöglicht es Herstellern und Maschinenbauern, die Implementierung des Connected Enterprise erheblich zu beschleunigen. Diesen drei Grundbausteinen widmet sich Rockwell Automation auch auf der diesjährigen SPS IPC Drives (Halle 9, Stand 205) (https://www.rockwellautomation.com/de_DE/events/in-person/detail.page?pagetitle=SPS-IPC-Drives-2018&docid=e4b67ebc9a77ca7d4796927518ea88c0&utm_source=Marketing&utm_medium=Public_Relations&utm_content=Press_release_SPS_pre_show_release_DE&utm_campaign=EventsOther_EMEA_XX_XX_2018_SPS). Das Unternehmen wird hier sein Portfolio an neuen Produkten und Lösungen vorstellen, mit denen Kunden ihre Maschinen und Geräte weiter optimieren und damit ihr Geschäft schneller vorantreiben können. Ein weiteres Highlight am Stand werden die Lösungen von PTC sein, einem führenden Anbieter im Bereich IoT und Augmented Reality. Rockwell Automation hatte Mitte des Jahres eine Milliarde US-Dollar als Kapitalbeteiligung in das Unternehmen investiert. Darüber hinaus wird Blake Moret, Vorsitzender und CEO von Rockwell Automation, am Mittwoch, den 28. November, von 10:45 Uhr bis 11:15 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz über die Bedeutung dieser strategischen Partnerschaft sprechen.

Intelligentere Maschinen und Betriebsabläufe

Zu den intelligenten Technologien von Rockwell Automation gehören fortschrittliche Steuerungssysteme und Antriebsregelungen sowie intelligente Geräte. Auf der SPS IPC Drives 2018 wird das Unternehmen eine Reihe neuer Versionen und Produkte vorstellen:

- Independent Cart-Technologie: Es werden neue Versionen der auf iTRAK basierenden industriellen Antriebsregelung für Verpackung und Materialtransport vorgestellt. Zu den Neuheiten gehören zusätzliche Schienenkomponenten sowie ein leichteres Schienensystem
- In einer Demonstration des MagneMotion Transport- und Positionierungssystems werden unter anderem Lösungen der skalierbaren Independent Cart-Technologie zum unabhängigen Transport einzelner Produkte oder Teile beleuchtet
- ThinManager und Thin Clients, die Lösungen mit denen sich Sicherheit, Mobilität und Lebenszyklusverwaltung geräteübergreifend umsetzen lassen
- Hochgeschwindigkeits- und Hochleistungssteuerungen sowie E/A-Plattformen mit Fokus auf ControlLogix 5580 und Compact Logix 5380 mit integrierten Sicherheitsoptionen
- Die neue kompakte und schnelle HMI-Lösung PanelView 5310
- Kinetix 5700: Die Servoantriebe sind jetzt noch leistungsstärker und für größere Anlagen ausgelegt
- PowerFlex 755T: Leistungserweiterung der Frequenzumrichter-Familie PowerFlex 755T um die neuen Größen 5, 6 und 7
- Neue Netzwerk- und Industrie-4.0-fähige Geräte für intelligentere Maschinen und Betriebsabläufe
- FactoryTalk Analytics bietet nun KI-basierte Vorschläge zur Maschinenoptimierung für noch bessere Leistung

Intelligentere Entwicklung

Rockwell Automation wird seine umfangreiche Suite an Entwicklungstools vorstellen, mit denen Unternehmen intelligentere Maschinen und Geräte entwickeln, testen, bauen, bereitstellen und warten können - für noch bessere Geschäftsergebnisse. Die Entwicklungsumgebung Studio 5000 ist eine umfangreiche Einzellösung, die einen Großteil der Anforderungen zum Maschinenbau erfüllt. Sie enthält Maschinenbaubibliotheken, Verwaltungstools für Anwendungscode, virtuelle Entwicklungsumgebungen sowie Werkzeuge zum Auslegen von Sicherheits- und Transportsystemen. Auf der SPS IPC Drives wird Rockwell Automation seine virtuellen Maschinenbautools unter anderem über die Mixed-Reality-Brille Microsoft HoloLens präsentieren. Mithilfe dieser Technologie können Techniker während Entwicklungs-, Test- und Wartungsvorgängen in einer erweiterten Realität genaue Maschinen- und Diagnosedaten einsehen.

Partnerschaft mit PTC

Mit seiner Kapitalbeteiligung von einer Milliarde US-Dollar an PTC, die im Juni bekannt gegeben wurde, ist Rockwell Automation nun mit 8,4 % an der Gruppe beteiligt. Auf der SPS IPC Drives werden die beiden Unternehmen ihre sich ergänzenden Lösungen vorstellen und zeigen, wie sie ihre jeweiligen Technologien zur intelligenten Fabrik weiter miteinander abstimmen. Hierzu wird Blake Moret, Vorsitzender und CEO von Rockwell Automation, am Mittwoch, den 28. November, von 10:45 Uhr bis 11:15 Uhr eine Pressekonferenz abhalten.

Bildquelle: @ Rockwell Automation

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.rockwellautomation.de
Rockwell Automation
Parsevalstraße 11 40468 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.hbi.de
HBI GmbH
Stefan-George-Ring 2 81929 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de