Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 103
  Pressemitteilungen gesamt: 306.860
  Pressemitteilungen gelesen: 39.754.022x
07.12.2018 | Maschinenbau | geschrieben von Derek Clark¹ | Pressemitteilung löschen

Unterflur-Konstruktion für die Intralogistik

Bielefeld - Auf Basis des LOXrail-Schienensystems entwerfen und konstruieren die Intralogistik-Spezialisten von LOSYCO wirtschaftliche Fördertechnik für den Maschinen- und Anlagenbau.

Die für tonnenschwere Lasten ausgelegten Schienen werden in Schienenlayout und Antriebskonzept passgenau an die betrieblichen Anforderungen am Einsatzort adaptiert. Zur Taktfertigung auf mobilen Montagebändern lässt sich der gesamte Schienenstrang auch unterflur installieren. Hierzu hat LOSYCO für einen Werkzeugmaschinenbauer ein spezielles Antriebskonzept mit besonders niedriger Bauhöhe entwickelt.

Die Montageplattformen werden über die gesamte Fertigungslinie von einem darunter installierten Stangenzug verfahren. Zum Antrieb der durchgängigen Unterflur-Konstruktion kommt am Ende der Montagelinie ein Kettenförderer zum Einsatz, der die Schwerlast-Plattformen in definierter Länge fortbewegt. Anschließend wird der Antrieb um eine Station zurückgefahren und neu eingekoppelt. So ist eine ungehinderte bodenbündige Fließfertigung auf ganzer Linie gewährleistet, bei der die Montageteams sämtliche Fertigungsschritte unmittelbar vom Band aus durchführen können.

"Diese Sonderlösung verdeutlicht die hohe Variabilität unseres LOXrail-Systems", erklärt LOSYCO-Vertriebsleiter Manuel Granz. Durch Kreuzungen und Drehscheiben lassen sich die mit Wellendurchmessern von 25 mm oder 40 mm erhältlichen Förderschienen in jede Werkshallen-Topografie einfügen. Die Transportplattformen werden auf leichtgängigen Radsätzen mit Einzel- oder Doppelrolle zur Aufnahme von Traglasten von 16 kN bis 100 kN bewegt. Aufgrund des besonders reibungsarmen Laufprofils lassen sich selbst tonnenschwere Werkstücke sicher und positionsgenau per Hand befördern. Für größere Antriebskräfte stattet LOSYCO das LOXrail-System auch mit elektrischen oder pneumatischen Movern, Batterien, Kabelrollen oder induktiver Antriebstechnik aus.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.losyco.com
LOSYCO GmbH
Walter-Werning-Str. 7 33699 Bielefeld

Pressekontakt
https://www.losyco.com
LOSYCO GmbH
Walter-Werning-Str. 7 33699 Bielefeld

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de