Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 15
  Pressemitteilungen gesamt: 319.835
  Pressemitteilungen gelesen: 41.597.384x
17.05.2019 | Maschinenbau | geschrieben von Christian Dini¹ | Pressemitteilung löschen

Direkte Ethernet-Anbindung mit Ophir OEM Lasersensoren

MKS Instruments stellt zur Laser World of Photonics neue OEM-Lasersensoren vor, die über den Ethernet-Bus angeschlossen werden. Sämtliche Sensoren der Ophir UAE Familie lassen sich direkt in Ethernet-basierende Anlagen einbinden, wie sie in Anwendungen der Materialbearbeitung und im Umfeld von Industrie 4.0 und Internet of Things eingesetzt werden. Die Messungen können damit lokal oder remote, selbst über größere Entfernungen, durchgeführt werden.

Die UAE - Universal Amplifier Ethernet - Sensoren wurden speziell für Anwender entwickelt, die die Leistung ihres Lasers über eigene Software prüfen möchten. Sie entsprechen den vorhandenen UA Sensoren mit RS232-Verbindung, verfügen aber statt dieser über eine Ethernet-Anbindung. UAE unterstützt Ophir Photodioden- oder thermische Sensoren, die Leistungen von Picowatt bis mehrere zehn Kilowatt - bei Bedarf selbst 120 kW - sowie Einzelschussenergie messen. Die UAE Sensoren unterstützen Telnet, UDP und http-Protokolle. Installation und Auswahl der IP-Adresse werden durch eine mitgelieferte PC-Anwendung vereinfacht. Die Software unterstützt darüber hinaus Basisfunktionalitäten wie die Darstellung der Leistung und Änderung der Messbereiche.

"Produkte wie das UAE Board bieten für uns die ideale Ausgangsbasis, um OEM-Lösungen wie einen Prototyp individuell nach den kundenspezifischen Anwendungen zu entwickeln", erklärt Reuven Silverman, Geschäftsführer Ophir Photonics. "Wir beginnen mit dem Leistungsbereich und der Sensortechnologie, die für eine Anwendung benötigt wird. Dann fragen wir nach der entsprechenden Arbeitsumgebung und passen den Laserleistungssensor so an, dass er den Anforderungen, wie beispielsweise Reinraumbedingungen oder Netzwerkkompatibilität, entspricht." Durch die UAE Integration lassen sich die Leistungsmessgeräte direkt in ein Ethernet-basierendes System einbinden, ohne dass zusätzlich externe Ethernet-Schnittstellen benötigt werden.

Auf der Laser World of Photonics finden Sie MKS Instruments in Halle A2, Stand 209. Weitere Informationen zu den UAE Lasersensoren erhalten Sie online (https://www.ophiropt.com/laser--measurement/de/laser-power-energy-meters/products/OEM-Power-Sensors).

Bildquelle: @MKS Instruments, Ophir

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.ophiropt.com
Ophir Spiricon Europe GmbH
Guerickeweg 7 64291 Darmstadt

Pressekontakt
http://www.claro-pr.de
claro! PR+Text
Allmannspforte 5 68649 Gross-Rohrheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de