Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 131
  Pressemitteilungen gesamt: 279.201
  Pressemitteilungen gelesen: 35.777.772x
13.02.2012 | Maschinenbau | geschrieben von Emilio Bustamante¹ | Pressemitteilung löschen

TEWS Elektronik - Die Experten für Feuchte-, Dichte- und Massemessung mit Mikrowellentechnik

Feuchte- und Dichtemesssysteme kommen überall dort zum Einsatz, wo Masse und Feuchte gemessen werden müssen. In der Pharmaindustrie (http://www.tews-elektronik.com/anwendung/feuchtemessung-in-der-pharmazeutischen-und-chemischen-industrie-tews-elektronik.html/) , der Tabakindustrie, der Nahrungsmittelindustrie, in der Kaffee- Papier- und Holzindustrie sind präzise Messergebnisse die Grundlage für eine hundertprozentige Kontrolle. Das von der TEWS Elektronik GmbH & Co. KG patentierte TEWS-Messverfahren basiert auf der Grundlage der Mikrowellentechnik und bietet dadurch schnelle und präzise Messergebnisse.

Manfred und André Tews, Geschäftsführer des Unternehmens, wissen, wie wichtig präzise Messergebnisse für spezifische Analysen und Anpassungen von Medikamenten, Nahrungs- und Konsumgütern sind. "Durch das von uns entwickelte und patentierte TEWS-Verfahren zur Feuchtemessung lassen sich pro Sekunde einige Dutzend oder sogar mehrere Tausend Messwerte erfassen und ausgeben. Das macht einstmals komplizierte Messverfahren und Berechnungen überflüssig", ist Manfred Tews überzeugt.

Durch das Mikrowellenresonanzverfahren wird vom Sensor ein schwaches Mikrowellenfeld erzeugt, das eine für den Sensor charakteristische Resonanz aufweist. Indem der Sensor mit einem Produkt befüllt oder bedeckt wird, können Lage und Ausprägung der Resonanz beeinflusst werden.
André Tews ist davon überzeugt, dass die Industrie das neue Verfahren durch dessen viele Vorteile einzusetzen weiß: "Das TEWS-Verfahren zur Feuchte- und Dichtemessung bietet nicht nur eine hohe Messgenauigkeit und ist besonders einfach in der Bedienung, es eignet sich auch für den Online-Einsatz." Manfred Tews ergänzt "Da die Messung unabhängig von optischen Einflüssen ist, sind die Messergebnisse immer zu 100% exakt. Außerdem müssen unsere Messgeräte nicht gewartet werden". Für technische Fragen steht dennoch immer ein kompetentes Beratungsteam via Telefon und E-Mail bereit.

"Gerne können sich Interessenten können vor Ort davon überzeugen, dass unsere insgesamt 6 verschiedenen Mikrowellen-Feuchtemessgeräte den hohen technischen Anforderungen gerecht werden oder für eine Beratung und Angebote zunächst den telefonischen Service der TEWS Elektronik (http://www.tews-elektronik.com) Gruppe nutzen", bieten die beiden Geschäftsführer an.


¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.tews-elektronik.com
Tews Elektronik GmbH & Co.KG
Sperberhorst 10 22459 Hamburg

Pressekontakt
http://www.tews-elektronik.com
Tews Elektronik GmbH & Co.KG
Sperberhorst 10 22459 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de