Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 279.332
  Pressemitteilungen gelesen: 35.812.619x
07.02.2013 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Maria Kuwilsky¹ | Pressemitteilung löschen

Umbenennung und strategische Neuausrichtung: Oldenbourg Industrieverlag wird zu DIV Deutscher Industrieverlag

Als Premium-Anbieter für praxisbezogene Fachinformationen schreibt der DIV Deutscher Industrieverlag (http://www.di-verlag.de) die mehr als 150-jährige Tradition des Oldenbourg Industrieverlags fort. Die Umbenennung ist Teil einer strategischen Neuausrichtung innerhalb der ACM-Unternehmensgruppe, der der Verlag seit Anfang 2011 angehört. "Wir wandeln uns zu einem integrierten und serviceorientierten Medienhaus, das neben der Zeitschriften- und Buchproduktion künftig immer stärker das Fachwissen seiner Ingenieurs-Zielgruppen auch digital für alle Online-Kanäle aufbereitet und so gesteigerten Nutzen bietet", beschreibt Geschäftsführer Jürgen Franke die Neupositionierung.

Informationsvermittler für Ingenieure

Gemeinsam mit seiner Tochtergesellschaft, dem Vulkan-Verlag in Essen, bündelt der DIV Deutsche Industrieverlag unter seinem Dach die Aktivitäten von insgesamt 17 Fachmedien. Ziel ist es, das Angebot der Fachmedien in den nächsten Jahren kontinuierlich auszubauen und sie zu ganzheitlichen Informations-Dienstleistern sowie wissensgetriebenen Service-Portalen für ihre jeweiligen Ingenieurs- und Techniker-Zielgruppen weiterzuentwickeln. Neben dem klassischen Verlagsgeschäft gewinnen dabei künftig mediennahe Angebote wie Veranstaltungen, Kongresse und Corporate Services zunehmend an Bedeutung. Im Zentrum aller Aktivitäten steht auch weiterhin die fachliche Kompetenz des Verlags und seiner Redaktionen. Auch in Zukunft werden Ingenieure die wichtigste Zielgruppe des Deutschen Industrieverlags sein. Damit schreibt der Verlag seine Tradition fort und bleibt den Prinzipien des Oldenbourg Industrieverlags treu, seinen Zielgruppen bestmögliches praxisnahes Wissen für die Zukunft zu bieten.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.di-verlag.de
DIV Deutscher Industrieverlag
Arnulfstraße 124 80636 München

Pressekontakt
http://www.di-verlag.de
DIV Deutscher Industrieverlag
Arnulfstraße 124 80636 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de