Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 281.246
  Pressemitteilungen gelesen: 36.167.839x
02.05.2011 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Daniela Siemon¹ | Pressemitteilung löschen

Tatort Eifel: Bühne frei für Klaus Doldingers Symphonic Project

Beeindruckender Auftakt bei Tatort Eifel: Die Eröffnung des bundesweit führenden Branchentreffs für die Krimi-, Film- und Fernsehszene bestreiten am Freitag, 16. September, Klaus Doldingers "Passport" und die 90 Musiker der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.

"Mit diesem Konzert ist es uns gelungen, einen echten Knaller in die Eifel zu holen", sagt Festival-Koordinator Heinz-Peter Hoffmann. Zumal Doldinger in diesem Jahr nur ganz wenige Konzerte mit der Staatsphilharmonie geben werde - das erste davon bei "Tatort Eifel". "Darauf können wir stolz sein."

Was wird im Lokschuppen zu hören sein? Natürlich Doldingers vielleicht bekanntester Klassiker, die Auftaktmelodie zum ARD-Tatort. Außerdem seine Film-Suiten zu "Das Boot" und "Die unendliche Geschichte", sein Jazz-Concertino von 1968 und eine Reihe neuer Stücke, die er für die neue, gemeinsam mit dem Orchester eingespielte CD geschrieben hat.

Und was entsteht, wenn eine Jazzband und ein klassisches Orchester zusammenkommen? Doldinger gibt dazu auf der Website der Staatsphilharmonie Auskunft: "Es entsteht Klaus Doldinger. Ich habe die Stücke so angelegt, wie ich auch normalerweise für Bands komponiere. Es soll nicht nach einem bestimmten Genre klingen ... Ich mag es ohnehin nicht, wenn man Grenzen zu eng zieht. Ich freue mich, wenn die Leute im Konzert mitklatschen und richtig Leben in die Halle kommt. Bei Musik geht es um Emotionen."

Das dürfte auch im Lokschuppen funktionieren, der für Doldinger ohnehin eine Heimkehr bedeutet: Im Jahr 2009 spielte er dort vor ausverkauftem Haus, ebenfalls zur Eröffnung des Festivals, gemeinsam mit Gastsänger Uwe Ochsenknecht.

Die im Frühsommer erscheinende CD zum Symphonic Project mit neu arrangierten Doldinger-Klassikern, aber auch eigens für das Album komponierten Stücken ist ein doppeltes Jubiläumsgeschenk - zum 40-jährigen Bestehen von Passport und dem 75. Geburtstag des Frontmanns.

Die Karten kosten im Vorverkauf 32 Euro, an der Abendkasse 34 Euro. Ermäßigte Karten für Kinder, Schüler, Studenten und behinderte Menschen gibt es zum Preis von 25 Euro. Die Tickets sind ab sofort erhältlich unter:

http://www.ticket-regional.de

http://www.tatort-eifel.de

sowie unter der Tickethotline: 0651/9790777 und in allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional.

Das ehemalige, mittlerweile denkmalgeschützte Bahnbetriebswerk Gerolstein und sein Lokschuppen stehen für mehr als 130 Jahre Eisenbahngeschichte in der Eifel. Der Lokschuppen mit seinem historischen Bahn-Flair hat sich inzwischen als einer der beliebtesten Veranstaltungsorte in der Eifel etabliert.

Die sechste Ausgabe des Krimifestivals dauert bis Sonntag, 25. September und bietet neben vielen Terminen fürs Publikum ein umfangreiches Fachprogramm für Autoren und andere Vertreter der Film- und Fernsehbranche.

Weitere Informationen unter: http://www.tatort-eifel.de.

Foto: Klaus Doldinger (copyright Tatort-Eifel)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.tatort-eifel.de
Tatort Eifel
Mainzer Str. 25 54550 Daun

Pressekontakt
http://c-o-pop.de
der Promotor
Hoverhof3 53797 Lohmar

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de