Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 276.807
  Pressemitteilungen gelesen: 35.447.588x
07.01.2015 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Peter Diesler¹ | Pressemitteilung löschen

Die Tiere und Pflanzen des Jahres 2015

Es sind kuriose Geschöpfe wie der "Teufelsabbiss", die "Gelbfrüchtige Schwefelflechte", die "Vampyrella-Amöbe" oder der "Muttertagskaktus". Und dennoch haben diese unterschiedlichen Lebewesen eines gemeinsam: Sie wurden zu den Tieren und Pflanzen des Jahres 2015 gekürt.

Für Journalisten und Redakteure bedeutet dies: Zum Jahresbeginn lassen sich allerhand kuriose und spannende Storys produzieren.

Die Tradition, ein "Lebewesen des Jahres" auszurufen, geht in Deutschland zurück auf das Jahr 1971, als der Naturschutzbund Deutschland (NABU) erstmals die Auszeichnung "Vogel des Jahres" vergab. Mittlerweile werden alljährlich zum Jahreswechsel eine Vielzahl "Naturelemente" ausgezeichnet. Zu den eher vertrauten Lebewesen gehören Arten wie Vogel, Fisch, Blume oder Baum des Jahres. Im Jahr 2015 sind dies der "Habicht", der "Huchen", der "Gewöhnliche Teufelsabbiss" und der "Feldahorn".

Längst ist die Disziplin aber auch in entlegenere Bereiche der Biologie gewuchert. Da werden Einzeller ausgezeichnet, Heil- und Giftpflanzen prämiert, Gemüsesorten, Arzneipflanzen, Insekten, Reptilien, Höhlentiere, Moose und Flechten aufs Podest gehoben. Selbst Böden oder Flusslandschaften werden zur "Natur des Jahres 2015" erwählt.

Das Rechercheteam von Journalismus.com listet solche und viele weitere Informationen einmal jährlich in einem 300 Seiten starken Buch auf. Inhalt: eine Themensammlung und Terminvorschau, die mit 2.500 Einträgen für das Jahr 2015 zu den wohl umfangreichsten zählt.

Das Rechercheteam hat beispielsweise viele historische Jubiläen recherchiert. Der Jahresplaner 2015 enthält außerdem zahlreiche Pressetermine wie Ausstellungseröffnungen, Kongresse, Tagungen, Messen, Kultur- und Sportereignisse, Preisverleihungen, Parlaments- und Regierungstermine, Wahlen, Parteitage usw...

Die Redaktion erfahrener Journalisten sammelt nicht nur Themen und relevante Termine, sondern liefert auch ausführliche Hintergrundtexte und reichert sie mit Recherchelinks zum Weiterrecherchieren im Internet an.

Die Autoren des Jahresplaners wollen Ideen für gute Storys liefern. Sie sind erfahrene Journalisten, dies aus der eigenen Praxis wissen, worauf es der Presse ankommt. :
Weitere Details zum Buch und eine Leseprobe kann man hier downloaden (http://shop.journalismus.com/jahresplaner-die-terminvorschau/)

Den Jahresplaner 2015 gibt es als gedrucktes Buch und als interaktives E-Book. Außerdem sind monatliche Updates lieferbar.

Bibliographische Angaben:

Jahresplaner 2015 - Die Terminvorschau 2015 von Peter Diesler
(Hrsg.), Jürgen Brück, Kathrin Lohmeyer-Duchatz, Birgit Weichmann,
u.a. ca. 320 S. - 29,7 x 21,0 cm 978-3-945082-08-9 (Buch) /
978-3-945082-06-5 (E-Book)

Pressekontakt:
Journalismus.com
Peter Diesler
Telefon: +49 (0)9141 873949
Fax: +49 (0)9141 874067

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.journalismus.com
Journalismus.com
Holzgasse 29 91781 Weißenburg

Pressekontakt
http://www.journalismus.com
Journalismus.com
Holzgasse 29 91781 Weißenburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de