Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 278.704
  Pressemitteilungen gelesen: 35.716.586x
09.10.2017 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Frauke Flenker-Manthey¹ | Pressemitteilung löschen

Gut vernetzter Standort für Medizintechnik in Deutschland - Sachsen-Anhalt wirbt in den USA

(Mynewsdesk) Einsfelder: "Wir knüpfen damit auch an unsere guten Kontakte in Minneapolis und St. Paul an."

Vom 9. bis zum 13. Oktober bereist die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) die Twin Cities Minneapolis und St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota. Die Wirtschaftsförderung des Landes will dort den Standort Sachsen-Anhalt für Investoren und Kooperationen bewerben und damit gleichzeitig das Netzwerk der IMG vor Ort ausbauen. Im Zentrum der Woche steht, neben zahlreichen Unternehmensbesuchen, die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe „Cluster Opportunities“ der Germany Trade & Invest (GTAI), der deutschen Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing. Diese wird gemeinsam mit Gesundheitsunternehmen und Medizintechnikclustern vor Ort den deutschen Gesundheitsmarkt und die Forschungslandschaft in Ostdeutschland hervorheben. Weitere Teilnehmer daran kommen aus Berlin/Brandenburg und Sachsen.

„Gerade im Bereich Medizintechnik bietet Sachsen-Anhalt durch die enge Vernetzung der Unternehmen untereinander, aber auch mit Forschungsinstituten, Universitäten und Branchennetzwerken beste Einbindungsmöglichkeiten in die regionale Wertschöpfungskette“, begründet Thomas Einsfelder, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, die Informationstour in den USA. „Dies ist ein wichtiger Grund für das kontinuierliche Wachstum, das die 75 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt und ihre rund 2.200 Mitarbeiter seit Jahren verzeichnen“, so Einsfelder weiter.

Das Bundesland Sachsen-Anhalt im Zentrum von Deutschland ist traditioneller Maschinenbaustandort; kurze Wege für den engen und vor allem persönlichen Austausch zwischen Medizinern und Ingenieuren, aber auch zwischen anderen Netzwerkpartnern, sind einmalig kennzeichnend für die Medizintechnikbranche im Land (http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/medizintechnik) und begründen das sehr hohe Innovationspotential.

Einer der Netzwerkakteure im Land ist der Forschungscampus STIMULATE, der die IMG Sachsen-Anhalt auf der Themenwoche Medizintechnik begleiten wird. STIMULATE steht für neue und innovative Technologien der bildgeführten minimal-invasiven Methoden in der Medizin. Mit engem Praxisbezug arbeitet man daran, Untersuchungs- und Behandlungs-methoden zu optimieren – indem man die medizinische Bildgebung verbessert und spezielle Instrumente wie Nadeln und Katheter entwickelt. Bildgeführte minimal-invasive Eingriffe sind besonders bei der Therapie von Schlaganfällen und Tumoren von Bedeutung. Partner des Netzwerks aus Kooperationen sind unter anderem die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die Siemens Healthcare GmbH und viele andere Akteure im Bereich Medizintechnik. Langfristig will sich die öffentlich-private Partnerschaft, die weltweit nach weiteren Mitstreitern sucht, zum "Deutschen Zentrum für bildgestützte Medizin" entwickeln.

Mit der Veranstaltungsreihe in den USA knüpft die IMG Sachsen-Anhalt an ihre guten Kontakte in Minneapolis und St. Paul an. Die Twin Cities hatte sie bereits im Jahr 2010 als eine von zwei Schwerpunktregionen der USA für Auslandsinvestitionen im Bereich Medizintechnik identifiziert. „Es gelang der IMG Sachsen-Anhalt in den letzten Jahren durch diverse Veranstaltungen vor Ort stabile persönliche Netzwerke zu Fachverbänden, Unternehmen und Hochschulen zu etablieren, die bei der aktuellen Bereisung helfen die Kontakte weiter auszubauen und Sachsen-Anhalt bekannt zu machen“, so Einsfelder. Die Region Minneapolis/St. Paul zeichnet sich neben ihrer Konzentration an Medizintechnikunternehmen außerdem durch ihre besondere Affinität zu Deutschland aus, da ein Großteil der Bevölkerung deutsche Wurzeln besitzt.


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/img/pressreleases/gut-vernetzter-standort-fuer-medizintechnik-in-deutschland-sachsen-anhalt-wirbt-in-den-usa-2202892) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (http://www.mynewsdesk.com/de/img)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0q8lqg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/gut-vernetzter-standort-fuer-medizintechnik-in-deutschland-sachsen-anhalt-wirbt-in-den-usa-16434

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.themenportal.de/multimedia/gut-vernetzter-standort-fuer-medizintechnik-in-deutschland-sachsen-anhalt-wirbt-in-den-usa-16434
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6 39104 Magdeburg

Pressekontakt
http://shortpr.com/0q8lqg
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6 39104 Magdeburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de