Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 55
  Pressemitteilungen gesamt: 297.898
  Pressemitteilungen gelesen: 38.529.408x
07.05.2018 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Sebastian Kleemann¹ | Pressemitteilung löschen

Deutsches Vergabeportal für internationalen Wettbewerb gewappnet

Berlin, den 07.05.2018. Für ausschreibende Stellen wie für interessierte Unternehmen aus dem Ausland eröffnen sich neue Chancen, über die Grenzen hinaus auf Märkten aktiv zu werden. Das Deutsche Vergabeportal (DTVP) steht ab sofort auch mit einer komplett englischsprachigen Benutzeroberfläche für Bieter zur Verfügung. In diesem Zusammenhang wurden zahlreiche Verbesserungen rund um die Zugänglichkeit des Vergabeportals für Menschen mit Handicaps umgesetzt.

Einige Vergabestellen bieten die Ausschreibungsunterlagen auch oder, zum Teil ausschließlich, in englischer Sprache an. So wird es bei Spezialbedarfen etwa im Forschungsbereich immer häufiger erforderlich, internationale Märkte anzusprechen. Um interessierten ausländischen Unternehmen den Zugang zum deutschen Vergabemarkt zu erleichtern, steht das Deutsche Vergabeportal jetzt auch auf Englisch zur Verfügung. Vergabestellen können damit mögliche Interessenten aus dem Ausland besser ansprechen.

DTVP kommt mit diesem Schritt ausschreibenden Stellen und Bietern entgegen. Nicht nur für Ausschreibungen, die auf einen begrenzten deutschen Markt treffen würden, dürfte die Internationalisierung interessant sein. Insbesondere auch in grenznahen Regionen könnte das den Wettbewerb verbessern. Uwe Mähren, Geschäftsführer der DTVP GmbH, erklärt zu diesem Schritt: "Durch die Vielzahl der Vergabestellen und die entsprechenden fachlichen Anforderungen wollen wir auch Unternehmen aus den Nachbarländern den Zugang zu DTVP bieten, um sich an Ausschreibungen zu beteiligen."

Gleichzeitig wurde das Deutsche Vergabeportal noch weiter an die Anforderungen der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) auch mit Blick auf die neue Barrierefreiheitsrichtlinie der EU (EU 2016/2102) angepasst. Die Anpassungen sollen die bereits zuvor hohe Zugänglichkeit auch für Menschen mit Handicaps weiter verbessern.

Barrierefreiheit hat für das Deutsche Vergabeportal einen hohen Stellenwert, wie Dr. Antanina Kuljanin, ebenfalls Geschäftsführerin der DTVP GmbH, erklärt: "Neben unseren internen Tests führen verschiedene Kunden in unregelmäßigen Abständen eigene BITV-Tests durch. Unser Ziel ist es, in der gängigen Skala der Zugänglichkeit bis 100 einen Wert von mind. 90 plus und damit eine sehr gute Zugänglichkeit dauerhaft zu halten."

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dtvp.de
DTVP GmbH
Friedrichstr. 132 10117 Berlin

Pressekontakt
http://www.dtvp.de
DTVP GmbH
Friedrichstr. 132 10117 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de