Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 101
  Pressemitteilungen gesamt: 279.056
  Pressemitteilungen gelesen: 35.758.743x
05.05.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Dipl. Kfm. Thomas Melosch¹ | Pressemitteilung löschen

KRH - Hannover: CHIRURGISCHE ZENTREN BÜNDELN FACHWISSEN

Die neun allgemeinchirurgischen Fachkliniken des Klinikums Region Hannover (KRH), in denen jährlich insgesamt rund 17.000 Patientinnen und Patienten behandelt werden, arbeiten jetzt noch enger zusammen: Mit der Gründung von drei Zentren für Allgemein-, Viszeral- (Bauch) und Gefäßchirurgie, in denen jeweils drei räumlich benachbarte KRH-Fachkliniken vernetzt sind, wird der Erfahrungsaustausch der Chirurgen mit ihren unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten gestärkt und gesichert. "Die Bildung der neuen chirurgischen Zentren sind ein weiterer Meilenstein, um die große Leistungsvielfalt und das exzellente Fachwissen in unseren Kliniken zum Wohle der Patienten zu bündeln und weiterzuentwickeln", betont KRH-Geschäftsführer Norbert Ohnesorg. Wie kaum ein anderes Krankenhausunternehmen könne die KRH-Gruppe ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung in einer Vielzahl chirurgischer Schwerpunkte bieten. Zu den Aufgaben der neuen Zentren gehören neben dem Wissensaustausch die Etablierung neuer Operationsverfahren, die Standardisierung der operativen Maßnahmen, die Qualitätssicherung, die Organisation der ärztlichen Weiterbildung sowie die Intensivierung der fachübergreifenden Behandlung. Folgende Krankenhäuser gehören den neuen Zentren für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie an:
Bezirk West:
KRH Klinikum Neustadt am Rübenberge, KRH Klinikum Robert Koch Gehrden, KRH Klinikum Springe

Bezirk Mitte:
KRH Klinikum Siloah, KRH Klinikum Oststadt-Heidehaus, KRH Klinikum Nordstadt

Bezirk Ost:
KRH Klinikum Großburgwedel, KRH Klinikum Lehrte, KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen

Jährlich 9000 Patienten mit Magen-Darm-Krankheiten in KRH-Chirurgie-Kliniken
Die meisten Behandlungsfälle in der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie im KRH-Verbund betreffen Krankheiten der Verdauungsorgane (jährlich insgesamt mehr als 9000 Fälle). Eine hohe Zahl von Behandlungsfällen gibt es zudem zum Beispiel in den Bereichen Herz- Blutdruck- und Gefäßkrankheiten (jährlich mehr als 1300 Fälle), Krankheiten der Galle und Bauchspeicheldrüse (mehr als 1700 Fälle) sowie Krankheiten der Schilddrüse, Diabetes, Adipositas (krankhaftes Übergewicht) und Stoffwechselstörungen (mehr als 800 Fälle). In der Gefäßchirurgie (z. Behandlung verengter Blutgefäße an der Halsschlagader) beträgt die Zahl der behandelten Patienten KRH-weit jährlich rund 1000.
Geschäftsführung: Norbert Ohnesorg, Karsten Honsel, Dr. Friedrich von Kries

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.krh.eu
Klinikum Region Hannover GmbH
In den Sieben Stücken 2- 4 30655 Hannover

Pressekontakt
http://www.krh.eu
Dipl. Kfm. Thomas Melosch
In den Sieben Stücken 2- 4 30655 Hannover

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de