Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 111
  Pressemitteilungen gesamt: 277.022
  Pressemitteilungen gelesen: 35.467.156x
19.01.2015 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Benjamin Rehner¹ | Pressemitteilung löschen

Wohnen im Karl-Walser-Haus: Sicher im Alter

Ludwigsburg. Sich zu Hause sicher fühlen - insbesondere für Ältere spielt das gute und sichere Gefühl eine große Rolle. Das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg gibt den Bewohnern des Betreuten Wohnens im Karl-Walser-Haus genau dieses Gefühl rund um die Uhr. Dafür wurden einige Wohnungen mit Sensoren ausgestattet, die Notfallsituationen automatisch erkennen und die Koordinatorin vor Ort in einer kritischen Situation alarmieren. Diese Lösung kann auch in Privathaushalten eingesetzt werden.

Es gibt viele technische Hilfsmittel für sicheres Wohnen im Alter: das bekannteste ist wohl der Hausnotruf. Neueste Entwicklungen unterstützen Senioren auch dann, wenn sie den Notrufknopf nicht bei sich tragen. Das easierLife-System ist eine solche Entwicklung. Es funktioniert mit Sensoren in der Wohnung, die Bewegungen und bestimmte Aktionen (z.B. das Verlassen der Wohnung) registrieren. Sie erkennen kritische Situationen wie beispielsweise, wenn ein Senior morgens nicht aufsteht oder von einem Ausflug nicht wie geplant nach Hause zurückkehrt. In solchen Fällen wird umgehend die Koordinatorin vor Ort per Nachricht auf ihrem Smartphone informiert. Sie kann dadurch den Mietern helfen bzw. Hilfe rufen, auch wenn dies den Bewohnern selbst nicht mehr möglich ist. Was hier im Betreuten Wohnen eingesetzt wird, lässt sich auch ohne weiteres auf private Haushalte übertragen. In diesem Fall würden - statt der Koordinatorin - einfach die Angehörigen oder andere Bezugspersonen auf das Handy informiert, ob alles in Ordnung ist.

Karl-Walser-Haus: Vorreiter des modernen Wohnens im Alter

Für Bewohner des Betreuten Wohnens im Karl-Walser-Haus in Ludwigsburg ist also neueste Technik schon heute Alltag. Dadurch genießen diese noch mehr Sicherheit im Alltag. Eine engmaschige Betreuung ist gewährleistet, ohne dass die Privatsphäre der Bewohner berührt wird. Das Wohlfahrtswerk hat die Zeichen der Zeit erkannt und zeigt, wie sicheres Leben im Alter heute geht.

Weitere Informationen:

Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg
Falkertstr. 29
70176 Stuttgart
Ansprechpartnerin: Katja Kubietziel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0711 61926-104
E-Mail: katja.kubietziel@wohlfahrtswerk.de
http://www.wohlfahrtswerk.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.easierlife.de
easierLife
Schönfeldstr. 8 76131 Karlsruhe

Pressekontakt
http://www.easierlife.de
easierLife GmbH
Schönfeldstr. 8 76131 Karlsruhe

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de