Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 276.796
  Pressemitteilungen gelesen: 35.427.369x
26.01.2015 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Daniel Kufer¹ | Pressemitteilung löschen

Schummeln erlaubt!

Wechselndes Winterwetter zwingt uns zum Zwiebellook und weit geschnittener, warmer Kleidung. Wenigstens verhüllt diese Art von Mode eventuell vorhandene Problemzonen. Doch der Frühling nähert sich und die luftige Kleidung wird wieder aus dem Schrank hervorgeholt. Leider zeigen kurze Hosen und Röcke Bein und damit den gefürchtetsten Schönheitsmakel der Frau: die Cellulite.

Cellulite betrifft vor allem Frauen, da das weibliche Bindegewebe anders aufgebaut ist als das männliche. Es muss für mögliche Schwangerschaften eine besonders hohe Dehnungsfähigkeit aufweisen, weswegen die Kollagene und elastischen Fasern parallel angeordnet sind und nicht gitterartig vernetzt wie beim Mann. Wenn Fettzellen durch gespeicherte Nährstoffe und Stoffwechselabfälle anwachsen, drücken sie sich durch das Unterhautbindegewebe nach oben. Die unschöne Folge ist "Orangenhaut", wie Cellulite auch genannt wird.

Beim Kampf gegen die Dellen kann Frau sich allerdings nicht allein auf Veranlagung berufen. Der eigene Lebensstil entscheidet häufig über die Beschaffenheit von Oberschenkel, Po und Co. mit. Zum Erfolg führt in aller Regel nur ein kombinierter Ansatz. Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige sportliche Betätigung gehören unbedingt dazu. Mit kleinen Tricks kann man darüber hinaus etwas für die Figur und gegen die Orangenhaut tun.

Genussmittel wie Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee fördern eine Übersäuerung des Körpers, tierische Fette geben den Fettzellen reichlich Nahrung. Zu den besten Gegenmitteln gehören viel Obst, Gemüse, pflanzliche Eiweiße und reines Wasser. Wer darüber hinaus seine Muskeln systematisch aufbaut, lässt dem Fettgewebe wenig Raum. Es genügt schon, zwei bis drei Mal pro Woche 40 Minuten lang Rad zu fahren oder zu joggen.

Kompressionswäsche, die aus modernen Materialien hergestellt wird, hilft ebenfalls beim Formen der Figur. Ein Beispiel ist das besonders effektive Modell "MicroPant" aus dem Ballancer®-Sortiment des Beauty- und Wellness-Spezialisten Art of Beauty (erhältlich in Kosmetik- und Wellnessstudios sowie unter http://www.art-of-beauty.com (http://www.art-of-beauty.com) ). Diese Hightech-Wäsche entwickelt eine leichte Kompressionswirkung und orientiert sich am Prinzip der Lymphdrainage: Ob im Alltag oder bei sportlicher Aktivität getragen, die "MicroPant" fördert bei Bewegung den Rückfluss von venösem Blut und Lymphe. So können unter der Haut abgelagerte Abfallstoffe leichter aus dem Körper transportiert werden und die Cellulite wird dadurch gemindert. Ein weiterer Effekt ist das Einmassieren von Anti-Cellulite-Cremes, sodass diese besser eindringen und ihre Wirkung besser entfalten können.

Die "kleine Schwarze", gefertigt aus Mikrofasern mit Polyamid und Elasthan, macht unter jeder Bekleidung eine gute Figur. Die Mikrofasern verhindern das Schwitzen während des Tragens fast vollständig. Zudem lässt die MicroPant durch ihren besonderen Schnitt Beine, Po und Bauch straffer erscheinen und vermindert die Kleidergröße. Was dann an Cellulite noch übrig bleibt, wird vorerst einfach "weggeschummelt".

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.art-of-beauty.com
Art of Beauty e.K.
Bräugasse 2 91799 Langenaltheim

Pressekontakt
http://www.wirthspr.de
Wirths Public Relations
Veit-Straße 2 86850 Fischach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de