Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 22
  Pressemitteilungen gesamt: 276.796
  Pressemitteilungen gelesen: 35.424.379x
26.01.2015 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Gerlinde Riembauer¹ | Pressemitteilung löschen

Frühjahrstagung der DG PARO in Kooperation mit der DGI

Die Frühjahrstagung der DG PARO mit dem Titel "Klinische Entscheidungsfindung im Zeitalter evidenzbasierter Medizin" findet dieses Jahr am 27. und 28. Februar statt. Als Tagungsort dient das ehrwürdige Casinogebäude des Campus Westend der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt. Zum ersten Mal kooperiert die DG PARO bei der Ausrichtung der Veranstaltung mit der DGI. Die Zusammenarbeit ist für Dr. Otto Zuhr, Zahnarzt und Vorstandsmitglied der DG PARO, zukunftsweisend: "Wir üben ganz bewusst den Schulterschluss mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus der DGI, denn durch interdisziplinäre Kooperation können wir für unsere Patienten die bestmöglichen Behandlungsresultate erzielen."

Die Interdisziplinarität spiegelt sich auch in der inhaltlichen Ausrichtung der Frühjahrstagung. Leitgedanke ist das Synoptische Behandlungskonzept, welches das Zusammenwirken der verschiedenen zahnmedizinischen Teildisziplinen, wie Parodontologie, Implantologie und rekonstruktive Prothetik, über alle Behandlungsschritte, d.h. Diagnose, Behandlung, Vor- und Nachsorge, vorsieht. In den insgesamt vier Themenschwerpunkten der Tagung wird unter anderem danach gefragt, bis zu welchem Schweregrad eine parodontale Behandlung und Zahnerhalt indiziert sind oder unter welchen Voraussetzungen Prothetik auf parodontal kompromittierten Zähnen erfolgversprechend ist. Die Diskussionsleitung übernehmen dabei Dr. Stefanie Kretschmar und PD Dr. Stefan Fickl aus dem DG PARO Junior Committee und Dr. Jaana-Sophia Kern und Dr. Frederic Herrmann aus der DGI Nexte Generation. Sie verantworten auch ein verjüngtes Rahmenprogramm. Am Freitagabend können in der ungezwungenen Atmosphäre einer Tapas Bar persönliche Gespräche geführt und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung am 27. und 28. Februar 2015 werden pro Tag 8 Fortbildungspunkte gutgeschrieben. Die Veranstaltung entspricht den Leitsätzen der BZÄK, der DGZMK und der KZBV.

Bildquelle: DG PARO

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dgparo.de/
Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V.
Neufferstraße 1 93055 Regensburg

Pressekontakt
http://www.accente.de
Accente Communication GmbH
Aarstraße 67 65195 Wiesbaden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de