Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 81
  Pressemitteilungen gesamt: 276.773
  Pressemitteilungen gelesen: 35.414.241x
29.01.2015 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Robert Steffens¹ | Pressemitteilung löschen

Vorteile einer Kaltschaummatratze - Warum ist eine Kaltschaummatratze die bessere Alternative zur Latexmatratze?

Im Vergleich zu Standardschaum weist Kaltschaum eine erheblich bessere Materialqualität auf. Grund dafür ist die unregelmäßige, grobe Porenstruktur des Materials, die es leicht und
komfortabel macht. Die offene Zellstruktur garantiert eine besondere Federkraft und sorgt für ein angenehm dauerhaftes Komfortgefühl und ein geringeres Risiko zur Kuhlenbildung.
Kaltschaummatratzen sind atmungsaktiv und durch ihre grobe und offenzellige Porenstruktur sehr feuchtigkeitsdurchlässig, haben eine hervorragende Punktelastizität und stützen den Körper optimal ab. Des Weiteren verfügen sie über ein sehr gutes Federungs- und Rückstellungsverhalten bei Veränderung der Schlafposition. Voraussetzung für eine optimale Punktelastizität von Matratzen ist ein Raumgewicht (RG) von mindestens 40 kg/m³.

Kaltschaummatratzen der Marke Foamaxx

Foamaxx bietet unter http://www.foamaxx.de (http://www.foamaxx.de) Kaltschaummatratzen in einem hochwertigen 5-Zonen Körperstützsystem für optimalen, orthopädischen Liegekomfort an. Diese Kaltschaummatratzen sind in 2 verschiedenen Härtegraden, mittelweich (H2), mittelfest (H3), und auf Anfrage auch in weiteren Härtegraden erhältlich.

Foamaxx Kaltschaummatratzen (http://www.foamaxx.de/kaltschaum-matratzen/index.php)

Vorteile einer Kaltschaummatratze

Die wesentlichen Vorteile von Kaltschaummatratzen gegenüber handelsüblichen Latexmatratzen begründen sich vor allem im geringeren Gewicht der Matratze, der besseren Belüftung und damit dem optimaleren Feuchtigkeitstransport. Jeder gute Fachverkäufer wird seinem Kunden beim Kauf einer Matratze als Tipp mit auf den Weg geben, die Matratze regelmäßig mehrmals im Jahr zur besseren Belüftung zu wenden und die Matratzenbezüge regelmäßig zu waschen. Bei einer Latexmatratze im Standardmaß von 200 x 90 x 18 cm und einem Raumgewicht (RG) von mehr als 80 kg/m³ entspricht das mindestens 25 kg Matratzengewicht und stellt so manchen Benutzer vor ein nicht unerhebliches Problem. Latexmatratzen mit hohem Raumgewicht sind sehr schwer und unhandlich. Die eigentlich sehr gute Punktelastizität wird in der Regel von starren, stark versteppten und oft nicht waschbaren Bezügen gedämpft. Diese sind jedoch notwendig, um eine Latexmatratze transportabel zu gestalten.

Durchlüftung & Feuchtigkeitstransport - 2 wesentliche Kriterien

Eine gute Kaltschaummatratze kann auch mit einem Gewicht von weniger als 20 % gegenüber einer Latexmatratze sehr gute punktelastische Liegeeigenschaften und einen hervorragenden Liegekomfort bieten und lässt sich entsprechend einfacher transportieren. Ein zweiter, aber viel bedeutender Nachteil von Latexschaum gegenüber Kaltschaum ist die bedeutend schlechtere Atmungsaktivität. Die bei der Herstellung von Latexschäumen charakteristischen Löcher sorgen zwar für die notwendige Durchlüftung und den erforderlichen Feuchtigkeitstransport, trotzdem ist Latexschaum an sich geschlossen porig. Gute Luftdurchlässigkeit kann übrigens durch jeden Verbraucher leicht selbst getestet werden. Ein einfaches Pusten in die Matratze und Sie merken, ob die Luft leicht durch den Schaum entweicht oder nicht. Gerade bei Latexmatratzen sollte man auf diesen Test nicht verzichten.

Ökologische & gesundheitliche Risiken einer Latexmatratze

Auch ökologisch und gesundheitlich gehört eine Latexmatratze nicht unbedingt zur ersten Wahl. Latexallergien nehmen stetig zu und wo Latex drauf steht, muss nicht immer Naturstoff drin sein. Tests haben mehrfach ergeben, dass bei einigen Latexmatratzen durch das Vulkanisieren von Kautschuk zum Latexschaum der durch das QUL-Zeichen des Qualitätsverbandes umweltverträglicher Latexmatratzen e.V. für umweltzulässigen Nitrosamingehalt um ein Vielfaches überschritten wurde.

Gerne beraten wir Sie zu Material- und Produkteigenschaften unseres umfangreichen Sortiments. Ihre individuellen Anfragen können Sie uns gerne an info@foamaxx.de schicken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.foamaxx.de
Foamaxx e.K.
Friedrich-Engels-Damm 136a 15526 Bad Saarow

Pressekontakt
http://www.foamaxx.de
Foamaxx e.K.
Friedrich-Engels-Damm 136a 15526 Bad Saarow

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de