Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 268.975
  Pressemitteilungen gelesen: 34.303.611x
02.02.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Reiner Merz¹ | Pressemitteilung löschen

120.000 Fälle schwerer Medikamentenunverträglichkeit

Seit 2003, als die weitgehend vollständige Entschlüsselung des mensch-lichen Erbguts abgeschlossen war, wurden bedeutende Fortschritte in der genetischen Forschung erzielt. Die Übertragung dieser Erkenntnisse auf die Wirkung von Arzneimitteln wird in Zukunft auch eine verbesserte Behandlung des einzelnen Patienten durch Steigerung der Wirksamkeit und/oder Verminderung der Nebenwirkungen möglich machen. 120.000 Fälle schwerer Nebenwirkungen treten nach Schätzung des Deutschen Ärzteblatts jährlich bei der Einnahme von Medikamenten auf, 16.000 Menschen sterben daran. Ziel ist es deshalb, das richtige Arzneimittel für den richtigen Patienten zu entwickeln. Darunter fallen für die Arzneimittelwirkung wichtige Reaktionen wie der erblich festgelegte Stoffwechsel, die Verfügbarkeit des Wirkstoffs im Körper oder Wechselwirkungen am Ort der Therapie.

Am Donnerstag, 3. Februar 2011 um 20.00 Uhr, referiert Dr. Ralf Kirkamm live auf dem Medivere-Gesundheitsportal (www.medivere.de) über das Thema: "Indi-viduelle Arzneimitteltherapie - Pharmakogenetik". Darin befasst er sich mit der Frage, warum Wirksamkeit und Verträglichkeit von Arzneimitteln von Mensch zu Mensch verschieden sein können. Zwar sind 99 Prozent der DNA bei zwei nicht verwandten Personen identisch, in einem Prozent unterscheiden sie sich jedoch - und auf diesen Bruchteil des Genoms kommt es an. Die Pharmakogenetik ist ein wesentlicher Bestandteil der personalisierten Medizin. Der Onlinevortrag von Dr. Kirkamm richtet sich zwar in erster Linie an Fachpublikum, Interessierte und medizinisch versierte Laien sind jedoch ebenfalls herzlich eingeladen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, per Chatsystem auch Fragen live an den Referenten zu richten.

Manche Patienten benötigen von einem Wirkstoff deutlich mehr oder weniger als die Standarddosierung, bei anderen versagt die Therapie vollständig oder es treten unerwünschte Nebenwirkungen auf. Die Lösung ist eine individuell angepasste Pharmakotherapie mit Hilfe einer Genotypisierung der an der Verstoffwechslung beteiligten Gene. Dabei gilt es die Begriffe "genetischer Test" und "pharmakogenetischer Test" zu unterscheiden:
- Bei einem genetischen Test wird in der Regel versucht, durch Aufschlüsselung des Erbgutes eines Menschen und durch Vergleich mit dem genetischen Muster bei Patienten mit einer bestimmten Erkrankung Hinweise auf die ursächliche genetische Veränderung zu erhalten.
- Der pharmakogenetische Test dagegen dient der Suche nach genetischen Unterschieden, die den Stoffwechsel sowie die Wirkung und Nebenwirkung von Arzneimitteln bestimmen.

Kennt also ein Arzt das genetische Muster, das für das Auftreten einer schweren Nebenwirkung eines bestimmten Medikamentes verantwortlich ist, so kann er nach entsprechender Testung des Patienten diesem von vornherein ein anderes Arzneimittel verschreiben, das diese Nebenwirkung nicht hat.

Medizinisches Wissen aus erster Hand und das kostenlos und quasi rund um die Uhr, das bietet das Gesundheitsportal Medivere. Unter dem Motto "Wir haben immer Sprechstunde" geht der Onlinedienst aus Mainz innovative Wege in der Gesundheitskommunikation. Neben Online-Live-Vorträgen von und mit erfahrenen Fachärzten, Heilpraktikern und Therapeuten bilden auch Telefonsprechstunden zu wechselnden Schwerpunktthemen einen Rundumservice - zum Festnetztarif. Alle weiteren Themen- und Serviceangebote sind unter http://www.medivere.de abrufbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.medivere.de
Medivere GmbH
Hans-Böckler-Str. 109 55128 Mainz

Pressekontakt
http://www.rmpr.de
Reiner Merz PR
Wächtersbacher Str. 88-90 60386 Frankfurt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de