Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 297.841
  Pressemitteilungen gelesen: 38.521.968x
08.05.2018 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Thomas Appel¹ | Pressemitteilung löschen

SALJOLs Aufsteh- und Ruhesessel im Test

Einmal "Sehr gut" und zweimal "Gut" erhielten die modernen Aufsteh- und Ruhesessel Club 1, Club 2 und Club 3 von SALJOL Anfang dieses Jahres im Nutzertest der GGT (Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik). Das Besondere an diesen Tests: Sie werden ausschließlich von Senioren durchgeführt, die Bewertung anhand eines von der GGT entwickelten Verfahrens-Fragebogens basiert also auf den praktischen Erfahrungen der tatsächlichen Nutzer. Dazu SALJOL-Geschäftsführer Thomas Appel: "Wir sind sehr stolz auf dieses Ergebnis und setzen die dadurch gewonnenen Erkenntnisse sofort in der Produktentwicklung um, um langfristig die besten Sessel im Markt anzubieten."

Alle Tests fanden im Januar dieses Jahres in den Räumlichkeiten der GGT in Iserlohn statt, hier befindet sich eine Ausstellung zum generationengerechten Wohnen, in der die Sessel in einer typischen Wohnumgebung aufgestellt sind. Der Sessel Club 1 wurde von 12 Senioren im Alter von 51 bis 87 Jahren getestet, beim Club 2 waren es 14 Personen im Alter von 51 bis 80 und der Club 3 wurde von 13 Personen zwischen 51 und 81 getestet. Alle Tester untersuchten ihre Testsessel anhand eines Fragebogens, zusätzliche Anmerkungen und Aussagen flossen zudem in die Auswertung ein.

Club 1 - "Sehr gut" mit Note 1,4

Die beste Gesamtbewertung erhielt der Club 1, dessen Funktionen, Bedienbarkeit und Verarbeitung mehrheitlich mit "sehr gut" bewertet wurde. Auch die Sitzpositionen (Sitzhöhe, -tiefe, -breite) sowie die Polsterung und die Fernbedienung wurden nahezu einstimmig mit "sehr gut" bewertet. Im Testverlauf probierte jeder Tester die unterschiedlichen Sitz-, Liege- und Aufstehpositionen aus - 11 von 12 Testern konnten dabei ihre optimale Position finden. Auch die Relevanz der Funktionen wurde abgefragt. Hier gaben die Probanden an, dass die Verstellbarkeit des Sessels durch seinen Elektromotor, die mit wenigen Tasten versehene, intuitiv verständliche Fernbedienung sowie die Aufstehfunktion ihnen besonders wichtig sind. Großen Beifall fand auch die innovative "Klack & Fix"-Halterung, mit der die Fernbedienung am Sessel gehalten wird. Und die schnelle Verstellbarkeit des Sessels durch seinen Elektromotor fanden viele Tester einfach "super". In der Gesamtbetrachtung erhielt der Club 1 mit der Note 1,4 das GGT-Gütesiegel "Sehr gut".

Club 2 und Club 2 soft: Note 1,6 - "Gut"

Auch bei diesem Aufsteh- und Ruhesessel wurden die Funktionen und die Verarbeitung mehrheitlich mit "sehr gut" bewertet. Als sehr wichtig befanden die Probanden die separate Steuerung von Fuß- und Rückenteil, die Anpassbarkeit der Kopfstütze sowie die Aufstehfunktion und die Sitztiefeneinstellung. Beim Club2 wurde zudem die Möglichkeit, den Sessel auf seinen vier Rollen zu bewegen, hervorgehoben. Im praktischen Test befanden sich der Club 2 und der besonders weich gepolsterte Club 2 soft. Hier zeigte sich, dass gerade diese Wahlmöglichkeit für einige Tester wichtig war, denen die jeweils andere Variante zu hart oder zu weich erschien. Mehrheitlich mit "sehr gut" wurden bei beiden Varianten die Eigenschaften Sitzhöhe, Sitztiefe und Sitzbreite bewertet. Für einen Tester war dieser Sessel so komfortabel, dass er im Freitext anmerkte: "Das ist Liegen in der Business-Class". Die Fernbedienung gefiel überwiegend sehr gut und gut, die "Klack & Fix"-Halterung fand ebenso großen Zuspruch. Alle Testerinnen und Tester waren in der Lage, ihren Sessel für sich optimal zum Sitzen, Liegen und Aufstehen einzustellen. Der Club 2 wurde mit der Gesamtnote 1,6 bewertet und erhielt damit das GGT-Gütesiegel "Gut".

Note 1,7 - "Gut" für den Club 3

Der aufwendigste SALJOL-Sessel, "Club 3", wurde von seinen Testern ebenfalls als empfehlenswertes Produkt bewertet. So erhielt er z. B. für seine Funktionen mehrheitlich sehr gute Bewertungen. Seine hochwertige Verarbeitung, die variablen Verstellmöglichkeiten sowie die Bequemlichkeit im Sitzen wurden dabei besonders hervorgehoben. Seine Produkteigenschaften - insbesondere die separate Steuerung und Verstellbarkeit von Fuß- und Rückenteil - sowie generell die Verstellbarkeit per Elektromotor wurden als sehr wichtig bewertet. Bei diesem Sessel waren den Probanden zudem die Aufstehfunktion und die Waschbarkeit der Schonbezüge besonders wichtig. Die Eigenschaften Sitzhöhe, Sitztiefe und Sitzbreite, die Polsterung sowie die Höhe der Lehnen wurden fast ausschließlich mit "sehr gut" bewertet. Das gleiche gilt für die Fernbedienung, an der insbesondere die Beleuchtung der Tasten sowie die "Klack & Fix"-Halterung gefielen. Die optimale Position für Sitzen, Liegen und Aufstehen konnten 12 der 13 Probanden problemlos einstellen, die Mehrheit begeisterte sich auch für die Herz-Waage-Position. Als positive Anmerkung wurde dazu notiert, dass man einem Sessel "eine solche Funktionalität gar nicht zugetraut" hätte. Insgesamt erhielt der Club 3 das GGT-Gütesiegel "Gut" mit der Note 1,7.

Viel Know how

"Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Sessel so gute Bewertungen erhalten haben", erklärt SALJOL-Geschäftsführer Thomas Appel. "Das ist eine tolle Bestätigung für uns, die uns sehr stolz macht!" Es stecke doch viel mehr Know how und Technik in einem Sessel, als der Nutzer wahrnehme. "Dazu gehört beispielsweise die Sitztiefeneinstellung im Club1 und 2, die der Nutzer als bequem und komfortabel wahrnimmt", erläutert Appel. "Diese wird aber in der Form gar nicht bewertet, da sie unsichtbar ist." Für noch mehr Sitzkomfort nutze das Unternehmen seit Kurzem auch die Erfahrungen und den Rat des schwedischen Physiotherapeuten Bengt Engström, der sich seit über 30 Jahren mit ergonomischen und damit gesundem und bequemen Sitzen beschäftigt, und sein Wissen in Büchern und vielen Seminaren auf der ganzen Welt vermittelt.

Die Nutzertests der GGT unterscheiden sich signifikant von den üblichen Warentests, denn hier werden die Produkte ausschließlich von Senioren in Alltags-Situationen getestet - und das bereits seit 25 Jahren. Die Tester sind Privatpersonen, die die GGT aus ihrem Testerpool auswählt. Das Testkonzept basiert auf der Erkenntnis, dass jeder Tester individuell andere Anforderungen, Probleme und Wünsche hat, wenn er sich mit einem Produkt befasst. Die individuellen Bewertungen und Anregungen der Tester fließen deshalb immer in die Ergebnisse ein. So entsteht eine Note, die etwas über die Qualität eines Produkts aussagt. Die Hersteller erhalten zudem gleichzeitig viele nützliche Hinweise und Anregungen, die sie in die Weiterentwicklung ihrer Produkte einbeziehen.

Die SALJOL-Sessel sind im gut sortierten Sanitätsfachhandel sowie über Amazon erhältlich. Weitere Informationen: http://www.saljol.de (http://www.saljol.de)

Bildquelle: SALJOL GmbH

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.saljol.de
SALJOL GmbH
Hubertusstr. 8 82256 Fürstenfeldbruck

Pressekontakt
http://www.saljol.de
SALJOL GmbH
Hubertusstr. 8 82256 Fürstenfeldbruck

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de