Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 74
  Pressemitteilungen gesamt: 297.994
  Pressemitteilungen gelesen: 38.541.830x
13.06.2018 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Veronika Bittner-Wysk¹ | Pressemitteilung löschen

Eningen in Bewegung - man muss es nur tun

Ein Dorffest ist schön, um Menschen zu treffen, die man länger nicht gesehen hat. Aber man kann auch neue Dinge kennenlernen - sofern man sich darauf einlässt. Dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Eningen e.V. und dem Gesundheitsforum Eningen ist das ein großes Anliegen. Sie bieten Interessierten beim 17. Eninger Dorffest am Samstag, den 21. Juli, die Gelegenheit, einige unterschiedliche Möglichkeiten zur gesundheitsförderlichen Bewegung kennenzulernen. Ab 14.00 Uhr wird es hinter der Kreissparkasse in Eningen die Gelegenheit geben, verschiedene Bewegungsangebote kennenzulernen. Im Falle schlechten Wetters - was niemand hoffen möchte - hat PHYSIOEningen seinen Gruppenraum in der Hauptstraße 46 zur Verfügung gestellt. Es wird also auf jeden Fall Bewegung geben.

Um 14.00 wird es zunächst mit der kidKG Kinderrückenschule des KangooClubs der Physiotherapie van Rossenberg losgehen. Eventuell eine Gelegenheit für die Eltern mit Ihren Kindern das Angebot des KangooClubs kennenzulernen. Denn ab dem 27. September wird es wieder einen Kurs für 6 bis 13-jährige beim Eninger Kooperationspartner Kult19 geben. Speziell Kindern soll mit Spaß und Anleitung die Lust an der Bewegung vermittelt werden. Das Angebot des KongooClubs ist auch als sinnvolle Präventiv-Maßnahme zertifiziert. Etwas tun bevor es zu spät ist, das klingt doch gut.
Das Programm des Arbeitskreises Gesundheit und des Gesundheitsforums wird im 20-minütigen Rhythmus wechseln. Zweiter Programmpunkt ist Jenny Seemüller und Kerstin Weigel der PHYSIOEningen. Besuchern wird mit einfachen Übungen und Erklärungen Yoga näher gebracht. "Yoga zum Kennenlernen" - vielleicht die Gelegenheit, Vorurteile abzubauen und Yoga als Möglichkeit zur gesunden und therapeutischen Bewegung kennenzulernen.

Martina Schenk vom Gesundheitsforum stellt in der Folge Qigong-Übungen vor. So manche kann sich darunter nicht viel vorstellen. Einfach gegen 14.40 Uhr hingehen und kennenlernen - und vielleicht ab dem 23. Juli bei "Qigong im Park"- ein Gesundheitsangebot des AK Gesunde Gemeinde- mitmachen. Im vergangenen Jahr war das Bewegungsmodul sehr erfolgreich. Die Natur im Krügerpark in Eningen genießen und durch die einfachen Übungen spielerisch Energie auftanken und Krankheiten vorbeugen. Ein Konzept, das vielen Menschen sehr gut gefallen hat.

Mit Spaß soll es auch ab 15.00 Uhr weiter gehen. Beate Simon vom Gesundheitsforum wird das Programm "Tanz und Rückenfit" vorstellen. Mit Vergnügen fit bleiben - das klingt verlockend.

Ab 15.20 Uhr wird das angebotene Mitmach-Programm ein zweites Mal durchlaufen und ab 16.40 Uhr wird Conrad Hackmann, auch er ein Mitglied des Gesundheitsforums, die Feldenkrais-Methode vorstellen. Die Selbstwahrnehmung soll grundlegende menschliche Funktionen verbessern und Schmerzen reduzieren helfen, und dies mit als angenehm empfundenen Bewegungen. Sie haben schon davon gehört, wissen aber nicht, was es wirklich ist? Hinkommen, kennenlernen, mitmachen - beim Eninger Dorffest ist das ganz unverbindlich möglich.

Neben den aufgelisteten Programmpunkten wird es am gemeinsamen Stand von Gesundheitsforum und Arbeitskreis Gesunde Gemeinde auch unabhängig vom Programm das ganze Dorffest über die Gelegenheit geben, neben den Eninger Gruppierungen auch den Schwäbischen Albverein und den angegliederten Discgolfclub kennenzulernen. Beim Discgolf kommt es darauf an, eine Frisbee-Scheibe mit möglichst wenig Würfen in einen Zielkorb zu bringen. Der Discgolfclub Achalm ist seit 2012 ein fester Bestandteil der Ortsgruppe Eningen des Schwäbischen Albvereine und sportlich - auch international - sehr erfolgreich.

Wer nicht werfen, sondern sich beim Balancieren ausprobieren möchte hat die Möglichkeit, beim "Balancetraining für Groß und Klein" einmal das Laufen auf einer Slackline zu versuchen. Das Balancieren auf der Slackline ist eine Trendsportart, ähnlich dem Seiltanzen, bei der man auf einem Kunstfaserband oder Gurtband balanciert, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist. Es ist auch bei Sportarten wie Klettern, Skifahren, Reiten, Voltigieren, Longboarding, Snowboarden und anderen Sportarten, die ein gutes Gleichgewichtsgefühl voraussetzen als Zusatztraining sehr beliebt.

Die Projektgruppe Bewegung des AK Gesunde Gemeinde Eningen hat für das Eninger Dorffest am 21. Juli ein sehr abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Wobei es auf keinen Fall nur für Geübte geeignet ist. Für das Bewegungsangebot, das hier angeboten wird, sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Nur das Interesse an gesunder Bewegung sollte natürlich da sein. Und vielleicht ist es ja der Einstieg in gesunde Bewegung mit Spaß - das Wohlbefinden stellt sich dann ganz von selbst ein.

Weitere Informationen:
http://www.forumgesundegemeinde.de
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.gesundheitsforum-eningen.de
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Rathausplatz 8 72800 Eningen - Reutlingen

Pressekontakt
http://www.apros-consulting.com
APROS Services
Rennengaessle 9 72800 Eningen- Germany

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de