Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 274.455
  Pressemitteilungen gelesen: 35.094.904x
04.10.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Ursula Gruenes¹ | Pressemitteilung löschen

Wenn das Herz "unter Druck" gerät

Arbeitsverdichtung, sich immer wieder verändernde Aufgaben und knapp kalkulierte Termine können unser Blut ganz schnell "in Wallung" bringen - und das kann gefährlich fürs Herz werden. Die vor allem für das Herz fatalen Folgen des Bluthochdrucks stehen bei den von der Deutschen Herzstiftung initiierten "Herzwochen" vom 1. bis 30. November im Fokus und finden auch bei den Medical-Checks der B·A·D GmbH (Bonn), einem der führenden Anbieter im Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz, besondere Beachtung.

Auf Grundlage des Versorgungsreports 2011 geht die Deutsche Herzstiftung davon aus, dass 44 Prozent aller Frauen und 51 Prozent aller Männer im Alter zwischen 20 und 79 Jahren an Bluthochdruck leiden. Die Arbeitsmediziner der B·A·D wissen: Einmal erkannt, lässt sich der Hochdruck in fast allen Fällen wirkungsvoll senken, denn er wird zum großen Teil durch den Lebensstil beeinflusst. Gesellen sich zu Stress und hoher Verantwortung eine ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung, laufen insbesondere stark geforderte Führungskräfte Gefahr, dass das "Herz unter Druck" gerät und ein Herzinfarkt oder eine Herz-Kreislauf-Erkrankung droht.

"Wer Höchstleistungen erbringt, muss auch regenerieren und sollte die Warnsignale seines Körpers erkennen", raten die Mediziner, die für Unternehmen Medical-Checks mit unterschiedlich gelagerten Schwerpunkten durchführen. Der Medical-Check bietet einen umfassenden Überblick hinsichtlich des aktuellen körperlichen Zustandes und der wichtigen Risikofaktoren für die Entstehung chronischer Krankheiten. Behandlungsbedürftige Erkrankungen wie Bluthochdruck können so frühzeitig erkannt und durch Vermittlung in weitergehende Behandlung einer Verschlimmerung vorgebeugt werden. Ob beim Medical-Check in einem der deutschlandweiten B·A·D-Zentren oder in der Klinik - stets geht es auch darum, das Bewusstsein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die eigene Gesundheit zu wecken und durch Prävention Erkrankungen vorzubeugen. Unternehmen können mit dem Medical-Check so einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit Ihrer Arbeitnehmer leisten.

Diese Presseinfo finden Sie auch unter http://www.bad-gmbh.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bad-gmbh.de
B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
Herbert-Rabius-Str. 1 53225 Bonn

Pressekontakt
http://www.bad-gmbh.de/de/presse/pressekontakt.html
B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
Herbert-Rabius-Str. 1 53225 Bonn

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de