Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 319.271
  Pressemitteilungen gelesen: 41.525.499x
08.03.2019 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Prof. Dr. Philipp Kohorst¹ | Pressemitteilung löschen

Mikroskopische Endodontie - Behandlungsmöglichkeiten in Bremer Zahnarztpraxis

Die Bremer Privatpraxis für Zahnmedizin von Prof. Dr. Philipp Kohorst (https://prof-kohorst.de/) bietet neben zahlreichen Leistungen auch eine Behandlung zur mikroskopischen Endodontie an. Eine Wurzelkanalbehandlung dient nicht nur dazu, Zähne mit starker Vorschädigung zu erhalten, sondern auch, damit diese weiterhin voll funktionstüchtig bleiben. Prof. Dr. Philipp Kohorst und sein Team setzen bei der Behandlung auf moderne Methoden und Verfahren. Mittels eines Dentalmikroskops wird die Behandlung durchgeführt, die auch kleinste anatomischen Strukturen auffindbar und somit eine effektive Reinigung möglich macht. Ein Vorteil für die Patienten: Eine chirurgische Nachbehandlung, die Wurzelspitzenresektion, wird somit vermieden.

Notwendigkeit einer Wurzelbehandlung

Eine Wurzelbehandlung wird dann notwendig, wenn etwa der Zahnnerv entzündet ist, ein Zahn abgebrochen oder infolge einer Karieserkrankung abgestorben ist. Neben Entzündungen sind Kälte- oder Wärmebeschwerden sowie langanhaltende Schmerzen bekannte Begleiterscheinungen. Im Rahmen einer zahnärztlichen Untersuchung wird die Entzündung zunächst festgestellt und anschließend mit einer Behandlung begonnen. Bei einer mikroskopischen Endodontie wird der betroffene Zahn gereinigt, das Gewebe vollständig entfernt und der Zahn anschließend verschlossen. Ein Vorteil bei der mikroskopischen Endodontie ist der Einsatz eines Dentalmikroskops, das zu einer effizienteren Behandlung mit einer 90-%-Erfolgsprognose verwendet wird.
Weitere Informationen zu einer mikroskopischen Endodontie bei Prof. Dr. Kohorst finden Interessenten auf der Webseite der Bremer Privatpraxis. Beratungstermine können zudem telefonisch vereinbart werden.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://prof-kohorst.de/
Privatpraxis für Zahnmedizin Prof. Dr. Philipp Kohorst
Lilienthaler Heerstr. 261 28357 Bremen

Pressekontakt
https://prof-kohorst.de/
Privatpraxis für Zahnmedizin Prof. Dr. Philipp Kohorst
Lilienthaler Heerstr. 261 28357 Bremen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de