Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 13
  Pressemitteilungen gesamt: 279.328
  Pressemitteilungen gelesen: 35.811.498x
02.02.2012 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Alena Schoberth¹ | Pressemitteilung löschen

Implantate - für ein ganz neues Lebensgefühl

Grundsätzlich sollten zwei Fälle unterschieden werden: eine Versorgung von Einzellücken mit Implantaten (http://www.zahnklinik-jung.de/leistungen/implantologie.html/) und eine Versorgung eines (komplett) zahnlosen Gebisses.
Bei der Versorgung von Einzellücken besteht die Möglichkeit, herkömmliche Brücken anzubringen. Diese haben allerdings den Nachteil, dass der Nachbarzahn präpariert werden muss, um die Brücke zu befestigen und somit evtl. gesunde Zahnhartsubstanz verloren geht. Zudem wird der Nachbarzahn deutlich mehr belastet, als dies im natürlichen Zustand der Fall ist: Der Kaudruck erhöht sich. Insgesamt wird der gesunde Zahn stark beansprucht und evtl. langfristig geschädigt. Bei Implantaten hingegen besteht dieses Risiko nicht. Hier bleiben die Nachbarzähne unberührt, da einfach eine neue Wurzel in Form des Implantats eingesetzt wird. Dadurch hat man keinerlei Einbußen im Vergleich zu den natürlichen Zähnen: das Gefühl ist identisch. Ein weiterer Vorteil ergibt sich in der Reinigung: ein künstliche Zahnkrone auf dem Implantat kann wie ein eigener Zahn ohne Einschränkung gereinigt werden. Dies trägt zu einer deutlich besseren Mundhygiene und damit auch zur Gesundheit der verbleibenden Zähne bei.

Bei einem (fast) zahnlosen Gebiss besteht oftmals das Problem den Zahnersatz langfristig zu befestigen ohne die Kieferknochensubstanz (http://www.zahnklinik-jung.de/leistungen/implantologie/kieferknochenaufbau.html) zu beeinträchtigen. Mit Hilfe von Implantaten besteht die Möglichkeit, z.B. einen Steg für die Befestigung eine Prothese einzugliedern. Allerdings können so auch einzelne Zähne platziert werden, so dass ein komplett neues, authentisches Gebiss entsteht. Mit Implantaten kann also sowohl ein festsitzender, als auch ein herausnehmbarer Zahnersatz realisiert werden.

Allgemein gilt für Implantate, egal welchen Zwecks, eine lebenslange Haltbarkeit. Ein weiterer Vorteil von einer Implantation ist, dass der Kieferknochen nicht durch den Druck von Prothesen angegriffen und damit auch nicht rückgebildet wird. Im Gegenteil: durch Implantate wird der Knochen sogar gestärkt.

Für Menschen, die trotz künstlichem Zahnersatz keinerlei Einbußen an Lebensqualität und Lebensfreude haben möchten, sind Implantate genau die richtige Entscheidung.

http://www.zahnklinik-jung.de (http://www.zahnklinik-jung.de/)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.zahnklinik-jung.de
Zahnklinik Jung
City-Passage 1-6 64319 Pfungstadt

Pressekontakt
http://www.zahnklinik-jung.de
flash Marketing & Events
City-Passage 6 64319 Pfungstadt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de