Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 279.320
  Pressemitteilungen gelesen: 35.809.973x
20.02.2012 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Kevin Schmider¹ | Pressemitteilung löschen

Erster Einsatz des CHEMOSAT-Verfahrens von Delcath am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

New York/ München, 20. Februar 2012 - Delcath Systems Inc. (NASDAQ: DCTH) gibt bekannt, dass eine Markteinführungs- und Qualifizierungsvereinbarung für das Delcath Hepatic CHEMOSAT® Delivery System von Delcath mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Kiel-Campus) getroffen wurde. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ist eines der größten medizinischen Versorgungszentren in Europa und das zweite Krebszentrum in Deutschland, das CHEMOSAT kommerziell zur Behandlung seiner Patienten nutzt. Bestandteil der Vereinbarung ist die Unterstützung seitens Delcath bei der Logistik und klinischen Schulung für die Durchführung der Chemosaturation-Therapie mit CHEMOSAT. Erste Schulungen sind für April 2012 angesetzt.

Prof. Dr. med. Thomas Becker, Direktor der Klinik für Allgemeine Chirurgie und Thoraxchirurgie, äußerte sich erfreut: "Mit der Nutzung des CHEMOSAT-Verfahrens an unserem Klinikum können wir Leberkrebs bekämpfen. Das Gewinnen von Erfahrung mit diesem Gerät und dem Arbeitsverfahren entspricht unserem erstklassigen internationalen Ruf hinsichtlich medizinischer Versorgung und Forschung."

Dr. med. Axel Hauschild (MD), Professor der Dermatologie in der Universitätsklinik für Dermatologie, erklärte: "Unser Team fühlt sich verpflichtet, neueste wissenschaftliche Entwicklungen und Erkenntnisse in mögliche Behandlungsformen umzusetzen. Wissenschaftliche Untersuchungen deuten darauf hin, dass uns CHEMOSAT eine klinisch signifikante Methode zur Melphalan-Behandlung von Melanomen mit Lebermetastasen liefert. Wir können es daher kaum erwarten, unseren Patienten diese Art der Therapie anzubieten."

"Wir sind stolz, dass wir das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein zur wachsenden Zahl von Anlaufstellen in Europa zählen können, die die Behandlung mit CHEMOSAT anbieten", teilte Eamonn P. Hobbs, Präsident und CEO von Delcath Systems, mit. "Es handelt sich schon um das zweite Klinikum in Deutschland, das die Lösung einsetzt. Damit bauen wir nicht nur unseren Auftritt auf dem größten Markt Europas aus, es ist zudem auch eine Bestätigung, dass unsere jahrelange Forschung und Entwicklung ein Produkt hervorbrachte, dass das Interesse Europas führender Kliniken weckt."

Über das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ist eines der größten europäischen Zentren für medizinische Versorgung. Als einziger Anbieter der Maximalversorgung in Schleswig-Holstein bietet es die gesamte Bandbreite der modernen Medizin und Gesundheitsfürsorge. Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein behandeln 2.000 Ärzte und Wissenschaftler gemeinsam mit 3.600 Pflegekräften über 360.000 stationäre und ambulante Patienten in 80 Kliniken und Instituten.


The Private Securities Litigation Reform Act of 1995 provides a safe harbor for forward-looking statements made by the Company or on its behalf. This news release contains forward-looking statements, which are subject to certain risks and uncertainties that can cause actual results to differ materially from those described. Factors that may cause such differences include, but are not limited to, uncertainties relating to the future use of the CHEMOSAT delivery system by IEO and future patient outcomes, to the time required to build inventory and establish commercial operations in Europe, adoption, use and resulting sales, if any, for the Hepatic CHEMOSAT delivery system in the EEA, our ability to successfully commercialize the chemosaturation system and the potential of the chemosaturation system as a treatment for patients with terminal metastatic disease in the liver, CE Mark approval for Generation Two of the CHEMOSAT delivery system, acceptability of the Phase III clinical trial data by the FDA, our ability to address the issues raised in the Refusal to File letter received from the FDA and the timing of our re-submission of our NDA, re-submission and acceptance of the Company's NDA by the FDA, approval of the Company's NDA for the treatment of metastatic melanoma to the liver, adoption, use and resulting sales, if any, in the United States, approval of the current or future chemosaturation system for other indications, actions by the FDA or other foreign regulatory agencies, our ability to obtain reimbursement for the CHEMOSAT system, our ability to successfully enter into distribution and strategic partnership agreements in foreign markets and the corresponding revenue associated with such foreign markets, uncertainties relating to the results of research and development projects and future clinical trials, and uncertainties regarding our ability to obtain financial and other resources for any research, development and commercialization activities. These factors, and others, are discussed from time to time in our filings with the Securities and Exchange Commission. You should not place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date they are made. We undertake no obligation to publicly update or revise these forward-looking statements to reflect events or circumstances after the date they are made.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.delcath.com
Delcath Systems / BlissHealth
810 Seventh Avenue, Suite 3505 NY 10019 New York

Pressekontakt
http://www.hbi.de
HBI Helga Bailey GmbH
Stefan-George-Ring 2 81929 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de