Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 293.913
  Pressemitteilungen gelesen: 37.949.020x
08.03.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Juliane Papendorf¹ | Pressemitteilung löschen

Mit dem TOPRO Olympos zurück ins Leben - Schwerkranker Senior wandert heute täglich bis zu 10 Kilometer

Fürstenfeldbruck, 8.3.2011 - Bewegung ist gesund - das belegen nicht nur viele Studien, sondern auch ganz praktische Beispiele aus dem normalen Leben. So fand ein schwer lungenkranker Senior mithilfe seines Rollators wieder ins Leben zurück. "Vor etwa acht Jahren war mein Vater so krank, dass er kaum noch ohne Hilfe gehen konnte, das Haus nicht mehr verließ und nicht mehr leben wollte", berichtet seine Tochter, Sabine M. (1) aus einem Dorf nahe Hamburg. "Heute ist er wieder so mobil, dass er täglich bis zu zehn Kilometer auf Wald- und Schotterwegen allein unterwegs ist - das verdanken wir ausschließlich seinem Rollator!"

"Unsere Nachbarn sagen, mein Vater sei der Einzige, der mit den Jahren immer jünger wird", erzählt Sabine M. Viel Bewegung an frischer Luft, ein gewisse Selbständigkeit und die Möglichkeit, 'raus zu kommen und Freunde zu treffen haben dazu maßgeblich beigetragen. Der schwer lungenkranke 72-Jährige ist seit über 20 Jahren auf seine Sauerstofftherapie angewiesen, seit mehreren Jahren braucht er den Sauerstoff beinahe 24 Stunden am Tag. Das und eine zusätzliche Osteoporose führten dazu, dass er vor ca. acht Jahren nach einem Krankenhausaufenthalt stark gehbehindert war und sich nur noch wenige Meter im Haus bewegen konnte. Treppensteigen oder gar kurze Spaziergänge im Freien waren ausgeschlossen. Mit seinem ersten Rollator - einem schweren Standardmodell aus Stahl - begann er langsam wieder zu gehen und eroberte sich nach und nach eine gewisse Mobilität zurück. Als er anfing, auch etwas längere Wege im Wald zu gehen, hatte der Standardrollator seine Grenzen längst erreicht: Er war zu unflexibel, zu schwer, zu wenig "geländegängig" und er bot keine geeignete Möglichkeit, die Sauerstoffflasche sicher zu transportieren.

Mobilität und Lebensqualität

"Das war vor etwa fünf Jahren; damals suchte ich nach einem neuen, leichten und auch für unebene Waldwege geeigneten Rollator und stieß schließlich auf den TOPRO Olympos", berichtet Sabine M. "Seitdem macht mein Vater solche enormen Fortschritte - das hatte niemand mehr erwartet!" Heute wandert der alte Herr täglich bis zu zehn Kilometer auf Wald- und Schotterwegen, fährt mit dem Bus 40 Minuten in die Stadt und reist sogar hin und wieder mit dem Zug ins Rheinland. Die Sauerstoffversorgung ist dann immer dabei - kein Problem beim TOPRO Olympos, der einen extra starken Transportkorb und ein Netz für die Sauerstoffflasche hat. Inzwischen trainiert der alte Mann sogar auf einem dreirädrigen Fahrrad und will seinen Aktionsradius so noch weiter vergrößern. "Ich bin davon überzeugt, dass mein Vater nicht mehr leben würde, wenn er den Olympos nicht gehabt hätte", erklärt Sabine M.

Studien belegen: Bewegung senkt die Sterblichkeitsrate

Die Erfahrungen von Frau M. und ihrem Vater werden durch eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien bestätigt. So zeigt eine große Studie (2) an mehr als 2.200 Männern in Schweden, dass regelmäßige körperliche Aktivität auch im Alter nicht nur eine erhöhte Lebensqualität, sondern auch eine deutlich erhöhte Lebensdauer bewirkt. Die Sterberate bei Personen mit intensiver körperlicher Betätigung liegt demnach um 32 % unter der von Personen mit niedriger körperlicher Aktivität.

"Wir freuen uns sehr über solche Erfolge unserer Kunden", sagt Karin Bielefeld, Produktmanagerin bei TOPRO. "Sie zeigen einmal mehr, dass wir mit unserem Konzept, hochwertige leichte Rollatoren mit funktionaler Ausstattung zu entwickeln, richtig liegen". Der TOPRO Olympos ist der "Outdoor-Rollator" des norwegischen Unternehmens. Er ist wegen seiner Breite und seiner weicheren Räder besonders gut geeignet, um auf unebenen Wegen, Kopfsteinpflaster, Waldwegen etc. sicher und bequem zu gehen. Der Rollator federt Unebenheiten ab, schont damit die Gelenke des Nutzers besonders und ist zudem mit einer starken Bremse ausgestattet, so dass auch auf abschüssigen Grund sicheres Gehen und Anhalten möglich ist.
Weitere Informationen unter: http://tinyurl.com/6getcw7

(1) Der Name und Wohnort wurden anonymisiert, sind der Firma TOPRO aber bekannt.
(2) British Medical Journal, BMJ 2009;338:b688

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.topro.de
TOPRO GmbH
Bahnhofstr. 26d 82256 Fürstenfeldbruck

Pressekontakt
http://www.PapendorfPR.de
PapendorfPR
Paul-Sorge-Str. 62e 22459 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de