Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 54
  Pressemitteilungen gesamt: 293.768
  Pressemitteilungen gelesen: 37.929.053x
10.03.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Anette Protz¹ | Pressemitteilung löschen

Starbett GmbH kennt das Geheimnis des optimalen Erwachens

Frankfurt am Main, 10.03.11 - Starbett GmbH betreibt einen Onlineshop, der unter der URL http://www.starbett.de erreichbar ist. Dort findet man alles von Matratzen, über Bettwaren bis hin zu Lattenrosten. Die Geschäftsführerin Anette Protz ist stets bestrebt die Verbraucher über die neusten Erkenntnisse der Schlafforschung aufzuklären.
Viele Menschen haben morgens Probleme aus dem Bett zu kommen und vermuten dahinter die Art, wie sie geweckt werden. Laut Geert Mayer, Schlafwissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin, ist dies ein Trugschluss. Denn wie der Schlaf endet hat keinen Einfluss darauf, ob man gesund in den Tag startet. Wichtig ist vor allem, dass man ausreichend geschlafen hat.
Wecken ist lediglich dann ungünstig, wenn man aus dem wichtigen Tiefschlaf gerissen wird. Dieser findet hauptsächlich in der ersten Hälfte des Schlafs statt und ist für die Regeneration des Körpers zuständig. In den Morgenstunden befindet man sich vorwiegend im leichten Traumschlaf aus dem der Körper problemlos erwachen kann. Wird man also in dieser Schlafphase geweckt entspricht dies dem natürlichen Rhythmus und schadet der Gesundheit nicht.
Die meisten Menschen benötigen einen Impuls um aufzuwachen, wie z.B. einen Klingelton oder Musik. Als natürlicher Weckreiz gilt Licht. Dies beeinflusst die Melatoninbildung. Am Abend wird das Schlafhormon vermehrt produziert und am Morgen fährt die Produktion auf null. Folglich ist es egal wie man sich wecken lässt, ob mit Hilfe oder man aus Gewohnheit von allein zur gewünschten Zeit wach wird. Wichtig ist, dass man vorher ausreichend geschlafen hat und das Wecken nicht in einer Tiefschlafphase erfolgt. Denn dann werden Schlafzyklen gestört, was gepaart mit zu wenig Schlaf negative gesundheitliche Folgen haben kann.
Die Geschäftsführerin sagt dazu: "Wer nicht genug schläft riskiert Krankheiten wie Stoffwechselstörungen, Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Beschwerden. Dabei ist die ausreichende Schlafdauer individuell verschieden. Finden Sie selbst ihr Optimum mit einer speziell passenden Matratze. Die Phaeton aus der Blackline von Panther verfügt über ein intelligentes Querbelüftungssystem, welches für ein angenehmes und gesundes Schlafklima sorgt. Außerdem hat die Taschenfederkernmatratze eine aufwendige Komfortzonen-Profilierung und eine hochelastische Polsterung aus Premium-Kaltschaum, welche optimalen Liegekomfort gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie online unter http://www.starbett.de. "

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.starbett.de
Starbett GmbH
Bockenheimer Landstr. 17 - 19 60325 Frankfurt am Main

Pressekontakt
http://www.starbett.de
Starbett GmbH
Bockenheimer Landstr. 17 - 19 60325 Frankfurt am Main

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de