Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 295.971
  Pressemitteilungen gelesen: 38.226.364x
05.09.2012 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Olaf Dr. Stiller¹ | Pressemitteilung löschen

Schnelle Hilfe bei Magenschmerzen: Test kann Krebsrisiko deutlich senken

München. "Viel zu viele Menschen nehmen heutzutage Medikamente gegen Magenprobleme ein", warnen Münchener Internisten. Der Konsum an Tabletten sei in den vergangenen Jahren klar angestiegen. Schon kleinste Beschwerden würden mit Pillen bekämpft, ohne nach den wahren Ursachen zu forschen. Eine besorgniserregende Tendenz. Oft sei ein harmloses Bakterium Schuld an den Problemen. Der sogenannte Helicobacter Pylori ließe sich einfach feststellen. Mit einem sogenannten Heli-C-CHECK. Damit kann sich jeder zuhause in weniger als 10 Minuten auf Helicobacter Pylori Bakterien testen.

Helicobakter kann dazu beitragen, dass Magengeschwüre oder Krebs entstehen. Dr. Olaf Stiller: "Schnelltests wie der rezeptfreie Heli-C-Check setzen genau dort an und suchen nach dem Bakterium. Heli-C-Check ist ein sogenannter Kassetten-Test. Ein Mini-Piekser und ein Tröpfchen Blut reichen aus, um ein sicheres Ergebnis zu liefern."

"Heli-Bakterien" sind weit verbreitet, obwohl sie oft jahrelang unentdeckt bleiben. Sie sind ansteckend. Durch sie erhöht sich das Risiko von Magengeschwüren und Krebs. Dr. Olaf Stiller: "Wer frühzeitig vorbeugen und handeln möchte, kann dies heutzutage mit ganz einfachen Mitteln. Der Heli-C-Check ist eines dieser Mittel. Erst wenn das Bakterium nachgewiesen wird, ist ein Gang zum Arzt notwendig." Beratung zu diesem Thema gibt es in guten Apotheken oder im Internet. Auf Mein Verlinkungstext (http://www.heliccheck.com) sind eine Vielzahl von Tipps und Verhaltensregeln zusammengestellt. Verkauft wird der Schnelltest übrigens nicht nur in Apotheken - es gibt ihn auch diskret und schnell im Internet unter Mein Verlinkungstext (http://www.zuhausetest.de).

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.nano.ag
NanoRepro AG
Untergasse 8 35037 Marburg

Pressekontakt
http://www.nano.ag
NanoRepro AG
Untergasse 8 35037 Marburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de