Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 300.828
  Pressemitteilungen gelesen: 38.885.680x
27.09.2012 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Stephan Nungess¹ | Pressemitteilung löschen

Vorsicht bei kalten Füßen

Wenn es kalt wird, friert der Fuß zuerst
Die häufigsten Ursachen für kalte Füße sind frostiges Wetter, Nässe und unzureichende Kleidung. Diese drei Hauptursachen verschaffen uns kalte Füße und damit vielleicht auch eine Erkältung. Aber auch zu enge Schuhe drücken auf die feinen Blutgefäße und Nerven und sorgen so für unzureichende Durchblutung. Einen weiteren Punkt für kalte Füße hat uns die Natur von Haus aus mitgegeben. Vorrang für den Körper ist es, die Körpermitte und mit ihr die lebenswichtigen Organe sowie das Gehirn gut warm zu halten. Deshalb entzieht der Körper bei Kälte als erstes den Fingern und Zehen, Händen und Füßen die Wärme. Die Füße sind am weitesten vom Zentrum entfernt. Noch dazu stehen sie im direkten Kontakt mit dem kalten Untergrund. Deshalb frieren wir auch schneller an den Füßen und deshalb ist es so wichtig, sie bei Kälte und Nässe gut einzupacken. Hier kann man aber gut vorbeugen. Vitalinus zeigt wie. Mit den richtigen Schuhen, bleiben die Füße warm. Die Modelle sind vielfältig. Wir empfehlen hier besonders zwiegenähte Schuhe und Stiefel aus Deutschland. Hersteller von zwiegenähten Schuhen findet man hier: http://www.vitalinus.de

Warum zwiegenähte Schuhe?
Diese haben durch ihre Machart entscheidende Vorteile. Es muss ja nicht sofort ein Winterstiefel mit Lammfellfütterung sein - für den Herbst gibt es auch zwiegenähte Halbschuhe und trendige Boots. Zwiegenähte Schuhe besitzen eine kräftige Profilsohle. Diese bildet die erste Schicht gegen die Kälte. Zwiegenähte Schuhe von Trabert und Lavitus haben eine hochwertige Vibram- oder Davos- Markensohle. Danach folgt bei zwiegenähten Schuhen eine echte Lederbrandsohle. Diese isoliert ebenfalls und nimmt Schweiß auf. Bei zwiegenähten Schuhen von Trabert und Lavitus wird extra starkes Oberleder verwendet. 2 mm bis 2, 5 mm sind bei zwiegenähten Schuhen keine Seltenheit. Bei der zwiegenähten Machart wird das Oberleder mit dem Boden 2 fach vernäht. Dies ergibt bei zwiegenähten Schuhen eine nahezu wasserdichte Verbindung und überzeugt, wieso und warum zwiegenähte Schuhe besser sind. Informationen über zwiegenähte Schuhe gibt es bei: http://www.vitalinus.de

Nässe von innen und außen entzieht dem Fuß Wärme
Nasse Füße werden ebenfalls schneller kalt. Durch den Einsatz von zwiegenähten, festen Schuhen kann man das Eindringen von Feuchtigkeit von außen vermeiden. Nicht nur die Feuchtigkeit von außen lassen die Füße schneller kalt werden, sondern auch das Schwitzen der Füße. Deshalb ist es wichtig, auf ein gutes Schuhklima zu achten. Die Füße müssen warm und trocken sein. Insbesondere dann, wenn es kalt wird und draußen anfängt zu frieren. Wer schnell an den Füßen friert, sollte zu Schuhen mit echtem Lammfell-Futter greifen. Das echte Lammfell nimmt zusätzlich Feuchtigkeit auf und sorgt so für ein gesundes Fußklima. Sind die Schuhe ausgezogen, so gibt das Lammfell die Feuchtigkeit wieder ab. Echtes Lammfell hat eine eingebaute Isolation. Lammfell hat eine natürliche Struktur mit winzigen Luftkammern. Durch diese Luftkammern in den Härchen isoliert das Lammfell zusätzlich und hält die Kälte fern. Doch nicht nur das echte Lammfell, sondern auch eine echte Lederbrandsohle sorgt für ein angenehmes Fußklima. Diese nimmt neben dem Lammfell ebenfalls Feuchtigkeit, die im Schuh entsteht auf. Zusätzlich isoliert sie, als Schicht über der Profilsohle den Fuß nach unten ab. Eine perfekte Symbiose stellen auch hier die zwiegenähten Boots und Stiefel dar, die zusätzlich mit Lammfell gefüttert sind. Zum einen sind zwiegenähte Stiefel und Boots wasserdicht, zum anderen hält das Lammfell die Füße schön warm und trocken. Bei hochwertigen Boots und Stiefeln mit Lammfellfutter von Trabert, Völkl und Lavitus werden nur hochwertige, echte, gewachsene Lammfelle verarbeitet. Die besten Lammfelle für zwiegenähte Stiefel kommen aus Australien und Neuseeland. Schon beim Hineinschlüpfen umschmeichelt das weiche, warme Lammfell den Fuß und ergibt ein angenehmes Gefühl. Durch die festere und stabile Machart der zwiegenähten Boots und Stiefel, fühlt sich der Fuß gut und sicher aufgehoben. Weiterführende Informationen über zwiegenähte Schuhe und Stiefel mit Lammfell gibt es bei: http://www.vitalinus.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://vitalinus.de
Vitalinus Handelsgesellschaft e. K.
Rossbergring 73 64354 Reinheim

Pressekontakt
http://vitalinus.de
Vitalinus Handelsgesellschaft e. K.
Rossbergring 73 64354 Reinheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de